Microsoft Excel

Excel und VBA: Formeln, Programmierung, Lösungen

Die Excel/VBA-Beispiele

VBA-Begriff: Const-Anweisung

Deklariert Konstanten, die anstelle von Literalwerten verwendet werden können.

Syntax

[Public | Private] Const KonstName [As Typ] = Ausdruck

Die Syntax der Const-Anweisung besteht aus folgenden Teilen:

Teil Beschreibung
Public Optional. Schlüsselwort, das auf Modulebene Konstanten deklariert, die allen Prozeduren in allen Modulen zur Verfügung stehen. Innerhalb von Prozeduren nicht zulässig.
Private Optional. Schlüsselwort, das auf Modulebene Konstanten deklariert, die nur innerhalb des Moduls verfügbar sind, in dem sie deklariert wurden. Innerhalb von Prozeduren nicht zulässig.
KonstName Erforderlich. Name der Konstanten gemäß den Standardkonventionen für Namen von Variablen.
Typ Optional. Datentyp der Konstanten. Zulässige Typen sind Byte, Boolean, Integer, Long, Currency, Single, Double, Decimal (zur Zeit nicht unterstützt), Date, String oder Variant. Verwenden Sie für jede deklarierte Variable einen separaten As Typ-Abschnitt.
Ausdruck Erforderlich. Ein Literalwert, eine andere Konstante oder eine beliebige Kombination, die beliebige arithmetische oder logische Operatoren (mit Ausnahme von Is) enthält.

Bemerkungen

Konstanten werden in der Voreinstellung als privat deklariert. Innerhalb von Prozeduren sind Konstanten immer privat, der Bereich, in dem auf sie zugegriffen werden kann, kann nicht verändert werden. In Standardmodulen kann der Standardbereich, in dem auf Konstanten auf Modulebene zugegriffen werden kann, mit dem Schlüsselwort Public verändert werden. In Klassenmodulen können Konstanten jedoch nur privat sein, und der Bereich, in dem darauf zugegriffen werden kann, kann nicht mit dem Schlüsselwort Public verändert werden.

Mehrere Konstantendeklarationen können in einer Zeile kombiniert werden, indem die Konstantenzuweisungen jeweils durch Kommas getrennt werden. Bei Deklarationen dieser Art bezieht sich das Schlüsselwort Public oder Private immer auf alle Konstanten in der Zeile.

Sie können keine Variablen, benutzerdefinierte Funktionen oder integrierte Visual Basic-Funktionen (wie Chr) in Ausdrücken verwenden, die Konstanten zugewiesen worden sind.

Anmerkung   Die Verwendung von Konstanten erleichtert das Dokumentieren und Modifizieren Ihrer Programme. Konstanten können im Gegensatz zu Variablen nicht versehentlich geändert werden, während das Programm ausgeführt wird.

Wenn Sie den Konstantentyp nicht explizit (mit As Typ) deklarieren, wird ein Datentyp für die Konstante festgelegt, der am besten für den angegebenen Ausdruck geeignet ist.

In Sub-, Function- oder Property-Prozeduren deklarierte Konstanten gelten als lokal innerhalb dieser Prozedur. Eine Konstante, die außerhalb einer Prozedur deklariert wurde, ist für das gesamte umgebende Modul definiert. Konstanten können an allen Stellen verwendet werden, an denen auch ein Ausdruck zulässig ist.