Microsoft Excel

Das Portal zum Thema Excel-Formeln

Gruppe: Zahlenformate - BEITRAG: flexible Nachkommastellen


Aufgabe
Nach Datenimporten stehen in Spalte A Zahlen mit unterschiedlich vielen Nachkommastellen.
Diese sollen jetzt in Spalte B rechtsbündig mit so vielen Nachkommastellen dargestellt werden, wie maximal vorkommen.
FEST(A1;3) z.B. bzw. das Zahlenformat #.##0,000 würde ja immer 3 Nachkommastellen ausweisen ob es nun 2 oder 7 sind




Lösung
{=WENN(A1="";"";FEST(A1;MAX(WENN(REST(A$1:A$1000;1)=0;0;LÄNGE(A$1:A$1000)-FINDEN(",";A$1:A$1000)))))}

rechtsbündig formatieren und runterkopieren

Die Summe dann mit
{=FEST(SUMME(A1:A1000);MAX(WENN(REST(A$1:A$1000;1)=0;0;LÄNGE(A$1:A$1000)-FINDEN(",";A$1:A$1000))))}

Soll nur die Summe allein mit den optimalen Nachkommastellen bestimmt werden (Nachkommastellen können sich durch die Addition ja kompensieren):
=FEST(SUMME(A:A);MAX(WENN(REST(SUMME(A:A);1)=0;0;LÄNGE(SUMME(A:A))-FINDEN(",";SUMME(A:A)))))

Erläuterung
Eine Lösung mit REST anstatt FINDEN wäre kürzer; man müßte sich mit RUNDEN aber auf 12 Nachkommastellen beschränken.
=REST(12345,789;1) ergibt 0,78900000000066900 - WARUM Billy?