Microsoft Excel

Herbers Excel/VBA-Archiv

Vergleich aus Liste mit Einbindung Minimum/Maximum

Betrifft: Vergleich aus Liste mit Einbindung Minimum/Maximum von: Jörg
Geschrieben am: 15.08.2008 14:05:53

Hallo liebe Excelfreunde,

ich glaube, ich habe seit gestern einen kleinen Blackout und kann keine Formeln mehr mischen...

Problem: Aus einer Liste mit Werten soll jeweils der Minimum- und Maximumwert (gerundet oder ungerundet) angegeben werden, der als erstes (bei Min) oder letztes (bei Max) ungleich 0 ist. Der errechnete Min- bzw. Maxwert soll dann einen Datensatz aus einer anderen Spalte ausgeben.

Am besten an veranschaulicht an einem kleinen Beispiel:
https://www.herber.de/bbs/user/54635.xls

Herzlichen Dank im Voraus
Viele Grüße
Joerschi

  

Betrifft: AW: Vergleich aus Liste mit Einbindung Minimum/Maximum von: David
Geschrieben am: 15.08.2008 14:12:39

So sollte das klappen:


Tabellenblattname: Tabelle1

 

A

B

1

Quelldaten/Liste

Vergleichs-/Ausgabewert

2

 

 

3

0

2,2

4

0

1,1

5

0

0,7

6

2

5,8

7

4

4,3

8

0

2,2

9

2

9,1

10

2

2,8

11

8

1,8

12

 

 

13

 

5,8

14

 

1,8


Benutzte Formeln:
B13: {=INDEX(B1:B11;MIN(WENN(A3:A11<>0;ZEILE(A3:A11);"")))}
B14: {=INDEX(B1:B11;MAX((A3:A11<>0)*ZEILE(A3:A11)))}
(Matrixformeln, {} nicht eingeben und Formel mit STRG-SHIFT-ENTER abschließen)

Rückmeldung wäre nett.

Gruß

David


  

Betrifft: AW: Vergleich aus Liste mit Einbindung Minimum/Maximum von: Jörg
Geschrieben am: 15.08.2008 15:14:37

Hallo David,

vielen Dank für die schnelle Antwort. Die Formel selbst funktionert als solches.
Allerdings bin ich kein großer Fan von Matrixformeln da ich diese Funktion zudem noch in mehreren Quelllisten abgleichen muss (also verschieben - dort müsste man dann alles per Hand STRG-SHIFT-ENTER drücken...).

Gibts hier vllt auch eine Lösung ohne Matrixformel?
Gleichzeitig wäre noch interessant, an welcher Stelle für den Ausgabewert die Auf- bzw. Abrundungsfunktion eingebaut werden müsste...

Vielen Dank und Herzliche Grüße
Joerschi


  

Betrifft: AW: Vergleich aus Liste mit Einbindung Minimum/Maximum von: David
Geschrieben am: 15.08.2008 15:19:06

Gibts hier vllt auch eine Lösung ohne Matrixformel?

Nicht von mir und kann ich mir ehrlich gesagt auch nicht so richtig vorstellen.
Per VBA würde das sicher gehen, dafür bin ich aber nicht der Richtige.

Gleichzeitig wäre noch interessant, an welcher Stelle für den Ausgabewert die Auf- bzw. Abrundungsfunktion eingebaut werden müsste...

Die gesamte Formel liefert das Ergebnis, d.h. z. Bsp. Runden müsstest du so:

{=runden(INDEX(B1:B11;MIN(WENN(A3:A11<>0;ZEILE(A3:A11);"")));0)}

Gruß

David


 

Beiträge aus den Excel-Beispielen zum Thema "Vergleich aus Liste mit Einbindung Minimum/Maximum"