Microsoft Excel

Herbers Excel/VBA-Archiv

Solver - Optimierung mit Binärvariable | Herbers Excel-Forum


Betrifft: Solver - Optimierung mit Binärvariable von: Chris
Geschrieben am: 16.12.2009 16:38:29

Hi, ich habe immer noch Probleme bei einer Berechnung mit dem Solver, wobei ich mittlerweile den Tipp bekommen habe, eine Binärvariable zu benutzen. Leider ohne großen Erfolg.

Es existiert eine Maschine, auf der 2 Produkte getrennt voneinander produziert werden können. Die Maschine hat eine beschränkte Kapazität. Die Nebenbedingungen für das LP lauten:
- Produktion X + Produktion Y kleinergleich Kapazität
- Lager X kleinergleich Max-Bestand und größergleich Min-Bestand
- Lager Y : Analog zu Lager X
- Nachfragebefriedigung X: Lager X (t-1) - Nachfrage X + Produktion X + Zukauf X - Lager X (t) = 0
- Nachfragebefriedigung Y: analog zu X

Aufgrund gegebener Charakteristiken für die Produktion von Y (kampagnenartig) ergeben sich 2 weitere NB:
- Es existiert eine Binärvariable
- Produktion von Y ist größergleich 500

Durch die Binärvariable soll Y nur dann mindestens 500 produziert werden (=1), wenn nicht genügend Produkte auf Lager sind. Sind genügend auf Lager, soll Y gar nicht produziert werden (=0).

Zielfunktion:
Min Summe Lager X&Y *Kosten Lager + Summe Produktion X&Y*Kosten Produktion + Summe Zukauf X&Y*Kosten Zukauf.

Wie gesagt, erreiche ich nicht das gewünschte Ergebnis. Bspw. sollte im August wegen ausreichender Kapazität einiges an Y (vor-)produziert werden und nicht wie im Beispielfile teuer zugekauft werden.

Jemand Ideen, woran das liegt und wo mein (Denk-)fehler ist?

https://www.herber.de/bbs/user/66641.xls

Beiträge aus den Excel-Beispielen zum Thema "Solver - Optimierung mit Binärvariable"