Microsoft Excel

Herbers Excel/VBA-Archiv

Informationen und Beispiele zum Thema InputBox
BildScreenshot zu InputBox InputBox-Seite mit Beispielarbeitsmappe aufrufen

zwei .Find Bedingungen statt einer | Herbers Excel-Forum


Betrifft: zwei .Find Bedingungen statt einer von: meixner
Geschrieben am: 04.02.2010 17:28:24

Hallo zusammen,

ich würde gerne zwei .find Bedingungen statt aktuell einer in einem Makro aufbauen.
Aktuell sucht das Makro in Sheet2 Spalte 4 nach einer ISIN und schreibt diese in sheet1 Spalte4 wenn gefunden.
Das Makro soll weiterhin in sheet2 nach ISIN aber auch nach Fondsnummer suchen und wenn diese gefunden wurden, dann die Ergebnisse in Sheet1 Spalte 1 und Spalte 4 eintragen.

Macht das für euch Sinn?
Vielen Dank für die Hilfe.
Dani.
____________________________________
Sub Dividende()
Dim strRIC As String, rngSuch As Range
Dim rngF As Range, lngZ As Long, lngErst As Long
Dim specialdividend As Double
Dim AS_Geschäft As Range
Dim Fondsnummer As Long
Dim rngRange As Range
Dim ZeileStart As Long

ISIN = InputBox("Bitte ISIN Aktie eingeben:", "Dateneingabe:")
If ISIN = vbNullString Then Exit Sub

Fondsnummer= InputBox("Bitte Fondsnummer eingeben eingeben:", "Dateneingabe:")
If ISIN = vbNullString Then Exit Sub


With Workbooks("Template.xls")
Set rngSuch = .Worksheets(2).Columns(4)
Set rngF = rngSuch.Find(What:=ISIN, LookAt:=xlPart) '(Makro sucht nur nach ISIN und nicht nach der Fondsnummer??)


If Not rngF Is Nothing Then
lngErst = rngF.Row
With .Worksheets(1)
lngZ = .Cells(.Rows.Count, 4).End(xlUp).Row 'letzte in Sp.D belegte Zeile
ZeileStart = lngZ + 1
Do
'Sheets(5).Range("B5").Value = strRIC

lngZ = lngZ + 1
.Cells(lngZ, 1) = rngF.Offset(0, -3)
.Cells(lngZ, 2) = rngF.Offset(0, -2)

-
-
-

  

Betrifft: AW: zwei .Find Bedingungen statt einer von: Ramses
Geschrieben am: 04.02.2010 20:16:00

Hallo

Für interessierte

https://www.herber.de/forum/messages/1134897.html

Hast du meinen letzten Vorschlag mit der Änderung des Variablennamens umgesetzt ?

Gruss


  

Betrifft: AW: zwei .Find Bedingungen statt einer von: meixner
Geschrieben am: 05.02.2010 14:23:07

natürlich habe ich es probiert. Hat aber nicht geklappt! Hab versucht das Problem anders anzupacken, was aber auch nicht geklappt hat. Es ist zum verzweifeln...

Viele Grüße
Dani


  

Betrifft: Ohne Beispieldatei keinen Support. von: Ramses
Geschrieben am: 08.02.2010 19:28:34

Hallo

Sorry,... aber ich bau das nicht nach.
Wenn DU was willst, dann musst du schon was rüberbringen

Gruss Rainer


  

Betrifft: wie immer liebe(r) Dani.. von: Björn B.
Geschrieben am: 05.02.2010 14:33:58

... beschreib doch mal etwas genauer, was du wirklich willst.
Auf jede Frage von Dir kommen erst mal 5 Rückfragen. So auch hier:

Du schreibst, das Makro soll auch nach Fondsnummer suchen. Dann mach das doch einfach.Set rngF = rngSuch.Find(What:=Fondnummer, LookAt:=xlPart)

Den Rest kannst du selber anpassen. Oder was willst Du?
Was sind die Bedingungen? Das beides in einer Zeile gefunden oder oder oder?
Stell Deine Fragen endlich mal so, dass man sie auf Anhieb versteht!
Ne Mappe lädst Du auch nicht hoch, weil die Daten zu sensibel. Ok,. das verstehe ich, was aber hindert dich daran, eine Beispielmappe zu machen oder einfach das rauszulöschen, was sensibel ist?
Du erwartest immer, dass andere sich für dich die Arbeit machen.

Kein Mensch kennt Deine Datei, dein genaues Problem usw.

Also bitte lass uns nicht unwissend sterben.

Gruß
Björn B.


  

Betrifft: Lieber Björn... von: meixner
Geschrieben am: 08.02.2010 11:52:23

Bitte versuche auf meine Fragen nicht zu beantworten, wenn Du diese noch nicht einmal richtig durchgelesen hast.
Ich weiß dies fällt Dir schwer, denn Du musst ja überall mitreden, auch wenn deine Kommentare oftmals sinnleer sind. Versuche doch einfach mal Dich weniger wichtig hier im Forum zu nehmen und nicht ständig die Leute zu beleidigen. Ich habe mir einige deiner Kommentare hier im Forum durchgelesen. Hilfe bittest Du wirklich nur selten und wenn auf sehr einfachem Niveau an. Ein weiteres Beispiel deiner sinnlosen Kommentare findest Du unten.

Sorry, aber das Makro ist sehr kompliziert und mein Eindruck ist, dass nur sehr wenige hier im Forum auf diesem Niveau programmieren können. Hatte bisher nicht den Eindruck, dass Du mir überhaupt nur ansatzweise helfen könntest!

Dani.


_____________________
Lieber Thomas,

stell Dich bitte nicht so an.
Mit "VBA gut" und "Excel gut" sollte man in der Lage sein, eine Hilfefunktion zu nutzen.

Nicht? Ok, dann geh in den VBE, markiere "find" und drücke F1. Nun steht da ein Bsp, dass du fast 1:1 kopieren kannst. Ist das so schwer?

Sorry, aber blöde Frage blöde Antwort.
Vor Deiner nächsten Frage hier im Forum bitte folgendes machen:
- Hilfefunktion VBE / Excel nutzen
- Suchmaschine im Internet
- Forumsuche bei Herber
Alles bringt keine Lösung??? Dann darfst Du hier fragen und bekommst auch sicher ne Antwort.

Gute Besserung.

Gruß
Björn B.


  

Betrifft: komischerweise... von: Björn B.
Geschrieben am: 08.02.2010 13:29:50

... ist die Mehrheit doch eher meiner Meinung. Aber egal.

Interessant ist auch, dass Du Dich beleidigt fühlst... Womit habe ich Dich beleidigt? Weil ich gesagt habe, Du sollst mehr Infos schreiben??? Na toll, ich glaube, du bist etwas zu sensibel.

Übrigens solltest Du alles zitieren, und nicht nur den Teil, den man jmd. negativ auslegen kann. Wenn Du die Antwort von Thomas auch dazu kopiert hättest, wüsste jeder der das liest, dass er sich ganz und gar nicht beleidigt fühlte...

Ich vertrete wie viele andere Antworter hier die Meinung, dass dieses Forum nicht dafür da ist, andere seine Arbeit machen zu lassen.
Ich helfe sehr gerne und auch sehr viel, zumindest, wenn sich die Leute fehlen lassen.
Wenn hier jemand Fragen stellt, bei denen offensichtlich ist, dass er weder google noch die Suchfunktion benutzt hat, dann darf man die Leute ja wohl mal drauf ansprechen, oder? Warum müssen sich wir Antworter Zeit nehmen, wenn sich der Fragesteller nicht mal selbst wirklich Gedanken und Mühe macht???

Bei Deinen Fragen ist das nicht viel anders... soll keine Beleidung sein, aber lies bitte auch mal die anderen Antworten bei vielen Deiner Beiträgen durch. Da bin ich nicht der einzige, der nicht kapiert, was Du wirklich willst. Und das nur, weil Du nicht alle wichtigen Infos schreibst.
Das ist aber schon lange so bei Dir. Deswegen musste ich auch mal ein bisschen mit dem Zaunpfahl winken. Ich habe Dir schon oft geholfen, aber auch damals nur nach mehrmaligem Nachfragen.
Wie z.B. hier:
https://www.herber.de/forum/archiv/1116to1120/t1116149.htm#1116195

Auch jetzt sage ich Dir wieder: Bitte reagier nicht so emotional auf meine Beiträge. Ich will Dich nicht beleidigen.

Du stufst dich selbst als VBA bescheiden ein und dann schreibst du sowas???

Sorry, aber das Makro ist sehr kompliziert und mein Eindruck ist, dass nur sehr wenige hier im Forum auf diesem Niveau programmieren können. Hatte bisher nicht den Eindruck, dass Du mir überhaupt nur ansatzweise helfen könntest! 

Ist das nicht ne Nummer zu groß für Dich? Hier versteht es fast keiner und dann soll jmd. mit bescheidenen VBA Kenntnissen das umsetzen? Naja.


Warum hast Du jetzt die Fragen, die ich Dir gestellt habe wieder nicht beantwortet?
Ich habe mir Deine Frage durchgelesen (und gerade sogar extra nochmal), es steht einfach nicht drin, was Deine Bedingungen sind bzw. wann genau was genau passieren soll.
Eine andere Antwort hast Du auch noch nicht erhalten, also liegt es wohl eher nicht an mir. Wahrscheinlicher ist, dass andere es genauso wenig verstehen wie ich.

Aber wie du schon sagtest, ich soll Dir ja nicht helfen...

Trotzdem immer wieder nett, mit Dir zu plaudern.

Gruß
Björn B.


Beiträge aus den Excel-Beispielen zum Thema "zwei .Find Bedingungen statt einer"