Formelbug



Excel-Version: 2000 (9.0.2812)
nach unten

Betrifft: Formelbug
von: Frank Hoppe
Geschrieben am: 10.05.2002 - 21:24:32

Excel erkennt Formeln manchmal nicht als Formeln, sondern zeigt diese als Text an. Ein Beispiel:

Ich kopiere die Formel

=8*ZÄHLENWENN(C8:C38;"Krank")

in eine andere Zelle - alles ok. - wird als Formel angenommen. Wenn ich jetzt C8 o.ä. auf z.B. D42 ändere und ENTER drücke, steht die Formel als Text da ! Die Zelle ist also nicht mehr leer bzw. zeigt das Ergebnis, sondern zeigt nur die Formel !

Dieses Phänomen passiert unregelmäßig und unvorgesehen. Hat jemand eine Lösung ? Ganz offensichtlich ein Excel-Bug.

nach oben   nach unten

Re: Formelbug
von: Hajo
Geschrieben am: 10.05.2002 - 21:40:11

Hallo Frank

ich vermute mal D42 ist falsch die erste Zelle muß immer vor der zweiten liegen. Ist die Zelle als Text formatiert wird auch die Formel angezeigt und nicht das Ergebnis.

Gruß Hajo


nach oben   nach unten

Re: Formelbug
von: Frank Hoppe
Geschrieben am: 11.05.2002 - 05:16:35

Meine Zellen sind alle als Text formatiert. Dabei ist es egal, ob dort Formeln drin sind oder nicht. Der Fakt ist doch: Wenn ich eine Zelle mit "=" beginne, erkennt Excel dies bei der Eingabe als Formel. Sobald ich die Formeleingabe mit ENTER abschließe, zeigt Excel entweder das Formelergebnis oder die Formel selbst an - je nach Lust und Laune. Beispiel: Schreibe ich in eine Zelle "=8*4" steht dort nach ENTER "32" drin. Wenn Excel aber rumzickt steht dort "=8*4" statt des Ergebnisses drin. Ich kann die Zelle formatieren wie ich will. Das ändert nichts. Ich tippe auf einen Bug in dieser Excel-Version - und der treibt mich zur Weißglut. Ich habe schon überlegt, nach einem ServicePack zu suchen. Ein Bekannter von mir berichtet mir ähnliches Verhalten von seinem Excel.
nach oben   nach unten

Re: Formelbug
von: Hajo
Geschrieben am: 11.05.2002 - 07:42:20

Hallo Frank

ich mag ja Deiner Meinung nach keine Ahnung von Excel zu haben. Aber wenn ich in meiner Excel version XP eine Zelle als Text formatiere und eine Formel rein schreibe sehe ich nur die Formel.

Gruß Hajo


nach oben   nach unten

Re: Formelbug
von: th.heinrich
Geschrieben am: 11.05.2002 - 12:46:39

hi Frank u. Hajo,


MS Excel von th.heinrich an Hajo
 ABCD
1textstandardzahlA2*C2
2323232,001024
3   
4=8*4   


bei mir gibst keine probleme.

frage an Frank, kann es sein, dass in Deinen "formelzellen" ein ' apostrof (neue rechtschreibung??) vorangestellt ist.

schoenes w'ende thomas

nach oben   nach unten

bug bei formel + funktionen
von: th.heinrich
Geschrieben am: 11.05.2002 - 13:05:39

hi Frank,

hatte vorhin nicht gesehen, dass Du von folgendem ausgehst.

=8*ZÄHLENWENN(C8:C38;"krank")

setzt Du hier einen apostrof vor die formel un entfernst ihn danach wieder, bleibt immer die formel stehen egal wie die zelle formatiert ist.

bei =8*4 ist das nicht so.

warum dies so ist weiss ich leider auch nicht.

ciao thomas

nach oben   nach unten

Dies ist kein Bug, sondern logisch
von: Volker Croll
Geschrieben am: 11.05.2002 - 15:36:57

Hallo zusammen,

fuer mich verhaelt sich Excel hier voellig logisch. Denn wir alle sind froh, dass Excel bei Eingabe einer 2 - in eine als "Standard"(!) formatierte Zelle - automatisch erkennt, dies ist eine Zahl, beim Tippen von ZWEI, dies ist ein Text.

Wenn ich nun vor die 2 ein Apostroph setzte, schalte ich damit quasi diese Automatik aus und zwinge Excel, die 2 als Text anzusehen. Nehme ich das Apostroph weg, haben die Programmierer Excel beigebracht, wieder davon auszugehen, dass die 2 eine Zahl ist.

Nun beginnt zwar eine Formel immer mit einem Gleichheitszeichen. Andererseits ist das Gleichheitszeichen aber auch ein normales Schriftzeichen.
Beispiel: In Spalte A stehen Abkuerzungen, in Spalte B die Erklaerungen (A1: NFR-Version B1: = Not for Resale - Version)

Im Vergleich ist =8*4 eine klare Formel. In der Formel =8*ZÄHLENWENN(C8:C38;"krank") steckt aber der eindeutige Textbestandteil "krank".

Wenn ich nun vor eine derartige Formel ein Apostroph setzte, zwinge ich Excel wieder diese Eingabe insgesamt als Text anzusehen. Beim Entfernen des Apostrohes haben es die Excel-Programmierer wohl fuer sicherer oder auch logischer gehalten, weiterhin von einem Text auszugehen, was ich nachvollziehen kann.

D.h. aber auch, dass sich Excel merkt, welche Zelle schon einmal Text war. Ist es nicht voellig(!) eindeutig, dass es sich um eine Zahl oder eine Formel handelt, bleibt es ein Text. Ausser ich schalte die Automatik wieder ein, indem ich die Zelle wieder als "Standard" formatiere. Wenn ich danach die Zelle mit der Formel =8*ZÄHLENWENN(C8:C38;"krank") ueber F2 in den Bearbeitungsmodus setzte, und mit Enter bestaetige, ist es wieder eine Formel.

Ob nun mit Apostroph oder ueber die Formatierung TEXT der Textzustand hergestellt wurde, ist egal.

Dieses Verhalten ist nicht Zitat "unregelmäßig und unvorgesehen", sondern klar reproduzierbar. D.h. bei Frank muss(!) die Zelle bereits vor(!) der Formeleingabe als Text formatiert gewesen sein. Frank, bitte formatiere zuerst als "Standard", gebe dann ein und Du wirst zufrieden sein.

Allen einen schoenes Wochenende!

Gruss Volker

nach oben   nach unten

danke Volker Du hast recht o.t.
von: th.heinrich
Geschrieben am: 11.05.2002 - 15:57:24

.

nach oben   nach unten

Re: Dies ist kein Bug, sondern logisch
von: Frank Hoppe
Geschrieben am: 11.05.2002 - 20:20:30

Danke Volker ! Ich habe es zwar noch nicht getestet, aber aufgrund Deiner ausführlichen Anmerkungen nehme ich an, das alles klappen wird.
Wäre schön wenn man Excel das "Denken" abgewöhnen könnte. Eine Formel will ich als Text wenn ein ' davorsteht. Steht nichts vor dem Gleichheitszeichen will ich eine Formel ! Warum begreift Excel das nicht ....?!

nach oben   nach unten

Korrektur(en) - Sorry
von: Volker Croll
Geschrieben am: 11.05.2002 - 22:52:08

Hallo zusammen,

nachdem ich nun nochmals, sowohl mit Excel 97 als auch Excel 2000, diveres getestet habe, muss ich mich teilweise korrigieren bzw. korrekter ausdruecken:

1. Excel macht keinen(!) grundsaetzlichen Unterschied zwischen den Formeln =8*4 und =8*ZÄHLENWENN(C8:C38;"krank").

2. Ein einmal gesetztes Apostroph merkt sich Excel nicht(!) dauerhaft als Aenderung des Formates.

Das Problem bleibt nach wie vor die Formatierung der Zelle. Diese hat bei der Eingabe(!) Vorrang vor der Art der Eingabe, d.h. z.B. dass das Gleichheitszeichen als Schriftzeichen angesehen wird, wenn die Zelle als Text formatiert ist.

Ist bei der Eingabe die Zelle als Standard formatiert, wird logischerweise mit der Formel gerechnet. Daran aendert sich auch nichts, wenn nach(!) der Eingabe das Format auf Text geaendert wird. Man sieht nur, dass die Ergebniszahl nicht mehr rechts, sondern links ausgerichtet wird.

Wird in dieser Zelle nun ueber F2 der Bearbeitungsmodus aktiviert und mit Enter wieder beendet, ist nicht mehr das Ergebnis, sondern die Formel sichtbar.

Wird diese Zelle jetzt kopiert, und ueber BEARBEITEN > INHALT EINFUEGEN > FORMELN die Formel in eine als Standard formartierte Zelle uebertragen, bleibt es zunaechst - trotz der Standardformatierung - ein Text. Erst wenn wieder ueber F2 die Zelle "angefasst" wird, ist wieder das Formelergebnis zu sehen.

Die Moral von der Geschichte:
Wenn Ihr meint, dass Excel sich merkwuerdig verhaelt, achtet auf die Zellformatierung vor(!) der Eingabe.

Hoffe, dass nun keine Fehler bzw. Ungenauigkeiten mehr drin sind - denn eigentlich ist dass ja alles ganz logisch ;-)

Gruss Volker

nach oben   nach unten

Leider nicht ganz - siehe oben "Korrektur(en)" oT
von: Volker Croll
Geschrieben am: 11.05.2002 - 22:54:54


nach oben   nach unten

bug hin oder her Frank will eine loesung
von: th.heinrich
Geschrieben am: 11.05.2002 - 23:57:59

hi Frank u. Volker,

lassen wir mal die theoretische diskussion (bug-logisch) beiseite.

wie ist es moeglich, dass Frank weiterkommt ?

gruss thomas


nach oben   nach unten

Re: bug hin oder her Frank will eine loesung
von: Frank Hoppe
Geschrieben am: 12.05.2002 - 04:57:12

Ich denke mal ich komme schon weiter. Habe im Moment nur keine Zeit Volkers Lösung zu testen, weil ich gleich zur Arbeit muß.

P.S. Irgendwie sehe ich in diesem Forum nicht so recht durch, da die Antworten zu einem Thema bunt durcheinandergewürfelt und zerrissen werden. Herber sollte vielleicht mal am Forumsskript arbeiten...


nach oben   nach unten

Re: bug hin oder her Frank will eine loesung
von: Hans W. Herber
Geschrieben am: 12.05.2002 - 06:40:31

... ich weiss nicht, welches Ordnungsprinzip Hoppe vorschwebt, das in diesem Thread finde ich ganz in Ordnung und an keiner Stelle ungewollt.

Herber


nach oben   nach unten

Loesung - ist doch schon x-mal genannt worden
von: Volker Croll
Geschrieben am: 12.05.2002 - 10:28:32

Hallo zusammen,

Frank selber hat bereits ganz am Anfang in seiner Antwort auf Hajos Hinweis geschreiben: "Meine Zellen sind alle als Text formatiert ..."

Dies ist und bleibt sein Problem. Fuer eine Formeleingabe darf dies nicht der Fall sein!

Also, alles als Standard formatieren und ueber F2 und Enter wieder zu Formeln machen. Ist halt etwas aufwendige Handarbeit.

Sollte in einer Zeile / Spalte die gleiche Formel wiederholt stehen, reicht es natuerlich auch, nur die erste Zelle (wie oben beschrieben) wieder zur Formel zu machen und dann rueber- bzw. runterzukopieren.

Alles andere habe ich hier beschrieben, um zu erklaren, dass es sich nicht um ein unerklaerbares Phaenomen handelt. Denn es gibt hier im Forum viele (auch viele, die einfach nur mitlesen), die nicht nur eine Loesung haben wollen, sondern auch gerne wissen wollen, warum etwas so ist.

Noch einen schoenen Sonntag!

Gruss Volker

nach oben   nach unten

Re: bug hin oder her Frank will eine loesung
von: Frank Hoppe
Geschrieben am: 12.05.2002 - 20:11:39

@Hans: Alle Beiträge zu einem Thema in chronologischer Reihenfolge untereinander. "Antwort zu" und "Folgebeitrag" - ist doch ziemlich lästig die Klickerei - und wenn den gesamten Thread ausdrucken möchte - das geht schon garnicht...
nach oben   nach unten

Re: Loesung - ist doch schon x-mal genannt worden
von: Frank Hoppe
Geschrieben am: 12.05.2002 - 20:18:50

@Volker: Klappt ganz gut mit Deinen Hinweisen. Leider hat Excel die schlechte Angewohnheit, das Zellformat eigenmächtig wieder von "Standard" auf "Text" zu ändern. Wenn man Änderungen an der Formel vornehmen will, muß man die Zelle erst wieder auf "Standard" umstellen. Kann man das Excel nicht abgewöhnen ? - so wie die Rechtschreibprüfung, Auto-Ersetzen, Menüpunkte ausblenden u.ä.
Ich überlasse das "Denken" nicht gern Excel. Mein PKW biegt auch nicht nach links ab, wenn ich nach rechts lenke....
nach oben   nach unten

Wann ist Excel eigenmaechtig?
von: Volker Croll
Geschrieben am: 12.05.2002 - 23:13:02

Hallo Frank,

Zitat: ... Leider hat Excel die schlechte Angewohnheit, das Zellformat eigenmächtig wieder von "Standard" auf "Text" zu ändern ...

Beschreibe doch mal bitte genau die Situation, wann und durch was Excel dies tut !?!?

Zum Aufbau der Beitraege:

Die Philosophie von Hans ist, dass in einem Beitrag, der mehrere Themen, Loesungen und/oder Bereiche anspricht oder an dem versch. Personen beteiligt sind (wie z.B. diesem hier), auf eine Antwort auch direkt erwiedert werden kann. Dies wuerde bei einer stur chronologischen Reihenfolge nicht mehr gehen, sondern es muesste dann heissen ... dies bezieht sich auf die Meinung drei Antworten ueber mir ... (oder so aehnlich). Das waere in dieser Hinsicht sicher nicht uebersichtlicher.

Gruss Volker

nach oben   nach unten

Re: bug hin oder her Frank will eine loesung
von: Hans W. Herber
Geschrieben am: 13.05.2002 - 02:19:15

... und wozu gibt es die Zusammenfassung des Threads in der Archivdatei? Dort findest Du immer den aktuellen Stand der Diskussion mit der Zusammenfassung der Beiträge. Und in jedem Einzelbeitrag einen Button zum Archivbeitrag. Besser gehts nimmer, denke ich.

hans


nach oben   nach unten

Re: Wann ist Excel eigenmaechtig?
von: Frank Hoppe
Geschrieben am: 13.05.2002 - 11:18:56

1. Zelle als "Text" formatiert
2. Kopieren/Einfügen einer Formel [=8*ZÄHLENWENN(C8:C38;"Krank")]
in diese Zelle
3. Formel wird als Formel erkannt, obwohl Zelle als "Text"
4. Ändern der Formel (F2,ENTER) - Formel wird jetzt als Text angezeigt
5. Zelle als "Standard" formatieren
6. Formel wieder ändern - Formel wird jetzt korrekt als Formel erkannt
7. Formel nochmal ändern - Formel wird wieder ein Text !

Ursache: Nach Punkt 6 formatiert Excel die Zelle automatisch wieder als "Text" (wegen 'Krank'). Wenn man jetzt die Formel wieder ändert (Punkt 7), ändert man in Wirklichkeit eine Text- statt einer Standardzelle - ergo wird die Formel auch als Text angezeigt.

Wenn man diese Automatik abschalten könnte, wäre ich froh.

nach oben   nach unten

Re: bug hin oder her Frank will eine loesung
von: Frank Hoppe
Geschrieben am: 13.05.2002 - 12:10:12

Ooh - ist mir noch garnicht aufgefallen.
Dann kann man ja doch vernünftig ausdrucken. Und wenn's in der Breite nicht hinhaut, hindert einem ja keiner daran, die Seite vorher abzuspeichern und die überfüssigen Elemente (Menü, Topic-Links) vor dem Drucken zu entfernen.

nach oben   nach unten

Das laesst sich so nicht reproduzieren
von: Volker Croll
Geschrieben am: 13.05.2002 - 13:39:27

Hallo Frank,

a) Lassen wir mal zunaechst die Frage ausser acht, warum unter 1. eine Zelle, in die eine Formel(!) soll, als Text(!) formatiert wird.

b) Bei 2. ist zum einen zu klaeren, wie denn die Ausgangszelle formatiert ist, aus der Du die Formel kopierst; zum anderen wie wird eingefuegt? "Normales" Einfuegen oder nur "Inhalte einfuegen"? Falls "Inhalte einfuegen" was - Formeln, Werte, Formate etc.?

Falls Du ganz einfach auf das "normale" Einfuegen klickst, wird alles(!) auch die Formatierung der Ausgangszelle uebernommen, egal wie Du zuvor die Zielzelle formatiert hattest!

Du siehst also (um Deine Worte sinngemaess zu benutzen), Excel biegt auch nach links ab, wenn Du nach links lenkst ;-)

c) Die weiteren Punkte bis einschl. 6. muessen so ablaufen, wenn die Zelle als Text formatiert ist.

d) Wenn ich genau nach Deiner Beschreibung vorgehe (versch. PCs, sowohl unter Excel 97 als auch Excel 2000/auch 9.0.2812), bleibt in 7. die Formel eine Formel, egal was ich aendere. Ich kann Dein Problem beim besten Willen nicht reproduzieren. Was aenderst Du denn unter 7. in der Formel?

Aber vielleicht gehen wir besser ganz zurueck zum Anfang: Das Ergebnis Deiner Formel ist doch eine Zahl; warum formatierst Du nicht als Zahl, und alles ist erledigt?!?!?!

Gruss Volker

nach oben   nach unten

Re: Das laesst sich so nicht reproduzieren
von: Frank Hoppe
Geschrieben am: 15.05.2002 - 08:10:46

Stimmt ! Spielt wahrscheinlich eine Rolle, ob die Zelle (mit der Formel) die ich kopiere, "Text" oder "Standard" ist. In einem leeren Tabellenblatt ohne Copy/Insert konnte ich dieses Verhalten nicht nachvollziehen.

 nach oben

Beiträge aus den Excel-Beispielen zum Thema "in Combobox gleiche Werte nur einmal "