Array definieren



Excel-Version: 9.0 (Office 2000)
nach unten

Betrifft: Array definieren
von: Stefan
Geschrieben am: 13.05.2002 - 18:04:47

Ich möchte ein array definieren und habe folgendes Problem. Das Array soll 1-dimensional sein und so viele Felder enthalten, wie eine bestimmte Spalte UNTERSCHIEDLICHE Ausprägungen enthält.
Also egtl. zwei Probleme. Das wichtigere ist aber - wie kann ich einer variablen einen Wert zuweisen, der dann als Dimensionsparameter in der Array-Dim Anweisung dienen kann?

maxanzahl = 15
dim meinarray(1 to maxanzahl)

funktioniert nämlich leider nicht.

Gruss
Stefan


nach oben   nach unten

Re: Array definieren
von: Michael Scheffler
Geschrieben am: 13.05.2002 - 18:08:10

Hallo,

vielleicht solltest Du maxanzahl als Const definieren?

Gruß

Micha


nach oben   nach unten

Re: Array definieren
von: Hajo
Geschrieben am: 13.05.2002 - 20:40:14

Hallo Stefan

vielleicht solltest Du das Array erstmal ohne grenzen defenieren
Dim Variable() und Dir Für die Größe eine Variable2 Definieren die um Eins erhöht wird wenn Du ein weiteren Wert reinschreiben willst

Variable2 = Variable2 + 1
ReDim Preserve Variable(1 To Variable2)


Gruß Hajo


nach oben   nach unten

Re: Array definieren
von: Michael Scheffler
Geschrieben am: 13.05.2002 - 21:25:55

Hallo Hajo,

das ist nicht der beste Vorschlag. Gerade für Anfänger (denke ich, dass es Stefan ist) sollte die Regel gelten: Das Feld immer - so es geht - in festen Grenzen definieren!

Variante Felder bieten immer Performanceverlust.

Gruß

Micha

nach oben   nach unten

Re: Array definieren Vorschlag
von: MRR
Geschrieben am: 14.05.2002 - 08:51:37

Hallo Ihr 3,
hier ein anderer Vorschlag.
Die in ein Array zu bringenden Daten seien in Spalte C. Diese Spalte hat eine Überschrift. Die Tabelle reicht von A:C. In E1 steht die Überschrift erneut; desgl. in F1.

MS Excel von MRR an Michael Scheffler
 ABCDEF
1TestTest2Test3  Test3Test3
2shdgggdg12   
3hhdhnnxn3   
4dhdjhj4   
5dhfdff3   

Dann würde folgendes Makro helfen. Es kopiert die eindeutigen Daten per Spezialfilter in den Bereich von Spalte F und ermittelt dann die Anzahl der gefundenen Daten, aufgrund der dann das Array gefüllt wird.
Natürlich könnte man das Makro soweit ändern, dass die nötigen Bereiche dynamisch erstellt werden - aber soweit wollte ich es nicht kommen lassen...
Ansonsten würde ich auch das Array dynamisch wachsen lassen. Der Aufwand, vor Aufnahme eines neuen Elementes festzustellen, ob es schon vorhanden ist, ist zwar nicht weiter wild, aber vielleicht könnte man ja hier darauf verzichten.

Matthias

nach oben   nach unten

Re: Array definieren
von: Martin Beck
Geschrieben am: 14.05.2002 - 12:30:57

Hallo Stefan,

zu Problem 2:

aus http://www.excelformeln.de/formeln.html?welcher=42

Aufgabe:
Wie kann man die Anzahl unterschiedlicher Einträge in einer Spalte ermitteln ? (hier: A1:A100)

ohne Leerzellen:
{=SUMME(1/ZÄHLENWENN($A$1:$A100;$A$1:$A100))}

mit Leerzellen: {=SUMME(WENN(A1:A100="";0;1/ZÄHLENWENN(A1:A100;A1:A100)))}


Zu Problem 1:


Schreibe die angepaßte Formel in eine Zelle, auf die Du in Deinem Makro zugreifst (z.B. B1). Dann folgender Code:

Gruß
Martin Beck

 nach oben

Beiträge aus den Excel-Beispielen zum Thema "Array mit Werten aus Spalten aus füllen"