Fehler 400!!!

Informationen und Beispiele zu den hier genannten Dialog-Elementen:
MsgBox


Excel-Version: 10.0 (Office XP)
nach unten

Betrifft: Fehler 400!!!
von: Bernhard
Geschrieben am: 19.05.2002 - 11:16:41

Hallo, ich verwende folgendes Script zum suchen von Dateien:

Sub Suchen()
Dim sPfad As String
Dim objFileSearch As FileSearch
Dim strVerzeichnis As String, strDatei As String
strVerzeichnis = "d:\Projekt"
strDatei = "*.afd"
Set objFileSearch = Application.FileSearch
With objFileSearch
.LookIn = strVerzeichnis
.SearchSubFolders = True
.Filename = strDatei
.LastModified = msoLastModifiedToday
If .Execute(SortBy:=msoSortByFileName, _
SortOrder:=msoSortOrderAscending) > 0 Then
sPfad = .FoundFiles(1)
Workbooks.OpenText Filename:=.FoundFiles.Count
Else
MsgBox "Datei wurde nicht gefunden!"
End If
End With
End Sub


Leider wird die gefundene Datei nicht geöffnet, es erscheint nur eine Meldung "Visual Basic 400".
Außerdem noch die Frage, wo muss ich dann die ganzen Formatierungsanweisungen unterbringen, wie z.B. das automatische erstellen eines Diagramms????
Kann mir jemand helfen??

nach oben   nach unten

Re: Fehler 400!!!
von: Hans W. Herber
Geschrieben am: 19.05.2002 - 12:53:27

Hallo Bernhard,

Workbooks.OpenText Filename:=.FoundFiles.Count
ist Unsinn, Du meinst vermutlich statt .FoundFiles.Count die Variable sPfad

Befehle zum Bearbeiten der Arbeitsmappe bringst Du besser in einem Unterprogramm unter, das Du nach dem Öffnen der Arbeitsmappe, als nach der o.g. kritischen Zeile mit:
Call EditWks
oder wie die Prozedur auch immer lautet, aufrufst.

hans

nach oben   nach unten

Hat geklappt
von: Bernhard
Geschrieben am: 19.05.2002 - 14:55:09

Super vielen Dank für die Hilfe!! Funktioniert jetzt.
Großes Lob an dieses Forum!!!

 nach oben

Beiträge aus den Excel-Beispielen zum Thema "Fehler 400!!!"