Microsoft Excel

Herbers Excel/VBA-Archiv

Summewenn



Excel-Version: 8.0 (Office 97)

Betrifft: Summewenn
von: Philip
Geschrieben am: 05.06.2002 - 20:46:20

Hallo !
Ich möchte die Funktion "Summewenn" verwenden mit "2 wenn". Geht das ?

Ein "Wenn" wäre zBsp."5"
=SUMMEWENN(Bereich;5;Summe Bereich)

Zwei "Wenn" wäre ????
=SUMMEWENN(Bereich;5 & > 10;Summe Bereich)

Hat jemand eine Idee ?


  

Re: Summewenn
von: Thomas
Geschrieben am: 05.06.2002 - 20:53:56

Hallo Philip!

So gehts:
=SUMMEWENN(Bereich;5;Summe Bereich)+SUMMEWENN(Bereich;">10";Summe Bereich)

Grüsse
Thomas

  

Re: Summewenn
von: Philip
Geschrieben am: 05.06.2002 - 21:03:18

Vielen Dank Thomas !
Mit 5 geht es natürlich sehr gut, aber mit eine Kondition wie grösser als 10 geht es nicht ?
Ist "Suchkriterium" IMMER ein Textfeld in diese Formel ?
Warum geht das nicht: =SUMMEWENN(Bereich;>10;Summe Bereich)

Ausserdem wenn ich Summewenn + Summewenn mache, summiere ich natürlich auch 2 MAL die Fääle wo die Kondition WAHR ist, oder ?

Gruß,
Philip

  

Re: Summewenn
von: Thomas
Geschrieben am: 05.06.2002 - 21:17:06

Hallo Philip !

Hast Du es probiert ?
Also bei mir summiert er nicht 2 mal dieselben Zahlen.
Habe das mit dem Suchkriterium (Kondtition) ">10" auch nur aus der Hilfe, aber abscheinend funktioniert es.

Grüsse
Thomas


  

Re: Summewenn
von: sicci
Geschrieben am: 05.06.2002 - 23:23:34

Hallo Philip,

der erste SummeWenn-Durchlauf bildet die Summe aller 5er, der zweite aller Zahlen>10, diese Summen werden addiert. Da 5 keine Teilmenge von >10 ist, wird nichts 2mal addiert. Das wäre nur der Fall, wenn ein Kriterium Teilmenge des anderen wäre, wie z.B. Krit1: 5, Krit2: <10. Dann bräuchtest Du aber kein zweites Kriterium, <10 würde reichen.

aus der SUMMEWENN Hilfe:
Suchkriterien gibt die Kriterien in Form einer Zahl, eines Ausdrucks oder einer Zeichenfolge an. Diese Kriterien bestimmen, welche Zellen addiert werden. Zum Beispiel kann das Argument Suchkriterien als 32, "32", ">32", "Äpfel" formuliert werden.

Die Anführungszeichen zeigen der Funktion nur an, daß es sich NICHT um eine einzelne Zahl, sondern um einen Ausdruck (ZahlenBEREICH oder Text) handelt.

Gruß
sicci

 

Beiträge aus den Excel-Beispielen zum Thema "Summewenn"