Uhrzeitberechnung in Excel



Excel-Version: 9.0 (Office 2000)
nach unten

Betrifft: Uhrzeitberechnung in Excel
von: K.Storz
Geschrieben am: 10.06.2002 - 01:43:37

Hallo - mal wieder ne Frage zur Uhrzeitberechnung und der Bitte um Hilfe! Entschuldigung für die lange Frage!!!

Ich habe in E5 bis E35 die Anfangszeit und in F5 bis F35 die Endzeiten. In G5 bis G35 mit der Formel =WENN(F5-E5<0;1-E5+F5;F5-E5) die entsprechend berechneten Stunden.
In G37 mit der Formel =SUMME(G5:G35) habe ich die Gesamtstunden berechnet, die in G39 mit der Formel =WENN(G37-G38<0;TEXT((G37-G38)*1;"[h]:mm");G37-G38) von den Sollstunden in G38 (Manuell eingegeben) abgezogen wird. Das klappt bis hierher auch ganz gut.
Nun möchte ich in G40 die Plus- oder Minusstunden eintragen und in G41 wiederrum die Differenz errechnen und erhalte hier bei Plusstunden das richtige Ergebnis, bei Minusstunden aber #WERT!
(Formel =WENN(G39+G40<0;"-"&TEXT((G39+G40)*1;"[h]:mm");G39+G40)
Was mache ich hier falsch???

Wäre echt nett wenn ich was darüber erfahren könnte!!!!!

Vielen Dank

Klaus

nach oben   nach unten

Re: Uhrzeitberechnung in Excel
von: Hans W. Herber
Geschrieben am: 10.06.2002 - 04:08:30

Hallo Klaus,

mit der Text-Funktion bekommst Du Excel nicht so weit, mit Minusstunden rechnen zu können. Wenn G37-G38 kleiner als 0 ist, wird =TEXT((G37-G38)*1;"[h]:mm") nur #WERT ergeben. Alternativen: Stelle über Menü EXTRAS / OPTIONEN / BERECHNEN die 1904-Datumswerte ein und akzeptiere, dass auf Datumsangaben 4 Jahre draufgerechnet werden oder beziehe das Datum in die Berechnungen mit ein.

hans

nach oben   nach unten

Re: Uhrzeitberechnung in Excel
von: wölfi
Geschrieben am: 11.06.2002 - 19:53:35

Also ich habe das ähnliche Problem gehabt unter Excel 97 und 2000.
Nach meinen Erfahrungen akzeptiert Excel selbst im Uhrzeitformat [h]:mm und Datumswerte 1904 nicht, dass in eine Zelle negative Stundenwerte, wie z.B.: -4:00 eingegeben werden.
Ich habe mir so beholfen, dass ich eine Zellengruppe für positive Stundeneingaben und eine Zellengruppe für negative Stundeneingaben angelegt habe. Diese Zellenwerte lasse ich dann in der Summenzelle entsprechend addieren oder subtrahieren.

Viel Glück beim ausprobieren

Tschüß Wölfi

nach oben   nach unten

Re: Uhrzeitberechnung in Excel
von: WernerB.
Geschrieben am: 11.06.2002 - 20:00:11

Hallo ???,

versuche mal einen negativen Zeitwert wie folgt einzugeben:
-"19:59" (Anführungszeichen mit eingeben; Minuszeichen vor dem ersten Anführungszeichen)

Du wirst staunen - mit diesem Wert kann sogar gerechnet werden!

Gestatte mir abschließend bitte noch einen Hinweis:
In diesem Forum bitte mit Realnamen auftreten (Vorname genügt); lies dazu bitte auch die "FAQ" in der Kopfleiste dieses Forums.
Vielen Dank für Dein Verständnis!


Viel Erfolg wünscht
WernerB.

 nach oben

Beiträge aus den Excel-Beispielen zum Thema "Schleife"