Microsoft Excel

Herbers Excel/VBA-Archiv

Flächendiagramm ohne Interpolation

Betrifft: Flächendiagramm ohne Interpolation von: Johann
Geschrieben am: 05.08.2014 18:08:12

Hallo zusammen,

habe mir schon einen Wolf gesucht, aber finde keine Lösung.

Weiß eine(r), wie man die automatische Interpolation in einem Flächendiagramm bei Excel 2013 abstellen kann bzw. wie man ein Liniendiagramm füllt ^^?

Siehe Datei: https://www.herber.de/bbs/user/91917.xlsx

Viele Grüße
Johann

  

Betrifft: AW: Flächendiagramm ohne Interpolation von: Beverly
Geschrieben am: 05.08.2014 21:47:20

Hi Johann,

benutze stattdessen ein Säulendiagramm (gruppierte Säulen).


GrußformelBeverly's Excel - Inn


  

Betrifft: AW: Flächendiagramm ohne Interpolation von: Johann
Geschrieben am: 06.08.2014 09:23:41

Hallo Karin,

das kann ich nicht. Es muss ein Flächendiagramm sein oder etwas, was danach aussieht (Keine Lücken zwischen den Säulen)

Ich habe das Diagramm mal mit einer Vorlage aus einer älteren Excel Version erstellt, bei der man die Interpolation wohl noch abstellen konnte, diehe hier: https://www.herber.de/bbs/user/91926.xlsx

Das Problem dabei: Die Werte auf der Abszisse sehen "verrückt" aus. Ne Idee, wie man das beheben kann?

Viele Grüße
Johann




  

Betrifft: AW: Flächendiagramm ohne Interpolation von: Beverly
Geschrieben am: 06.08.2014 10:31:25

Hi Johann,

ich sehe nicht, weshalb du nicht gruppierte Säulen verwenden kannst.

https://www.herber.de/bbs/user/91930.xlsx


GrußformelBeverly's Excel - Inn


  

Betrifft: AW: Flächendiagramm ohne Interpolation von: Johann
Geschrieben am: 06.08.2014 11:03:55

Hallo Karin,

das stimmt schon. Vielleicht hätte ich noch erwähnen sollen, was mit dem Diagramm dargestellt werden soll. Es werden Kosten über einer Leistung abgetragen.
Auf den ersten Blick suggeriert das Säulendiagramm, dass es über keinen Leistungsberich identische Kosten gibt. Dass es sich anders verhält, erkennt man nur, wenn man die Werte der x-Achse ansieht. Und selbst dann ist eine genaue Interpretation schwierig. Hier finde ich das Linien- bzw. Flächendiagramm aussagekräftiger.


Viele Grüße
Johann