Microsoft Excel

Herbers Excel/VBA-Archiv

Runden von Notenpunkten in einer Bewertungstabelle

Betrifft: Runden von Notenpunkten in einer Bewertungstabelle von: jojohio
Geschrieben am: 15.10.2014 23:23:22

Hallo zusammen,

ich habe von einem Kollegen mal eine Excel Datei zur Bewertung von Projektarbeiten bekommen. Diese funktioniert soweit ganz gut, man kann einzelne Kriterien mit einer Gewichtung versehen. Die Note wird aus einem Notenspiegel aus einem weiteren Tabellenblatt erechnet.
Das Problem ist jedoch, dass die errechneten Punktzahlen nicht auf oder abgerundet werden, sondern 12,95 Punkte gelten als 12 Punkte. Wie könnte man das Problem lösen? Ich habe die Datei mit hochgeladen. Vielen Dank für jede Hilfe

https://www.herber.de/bbs/user/93184.xlsm

  

Betrifft: AW: Runden von Notenpunkten in einer Bewertungstabelle von: Daniel
Geschrieben am: 15.10.2014 23:44:20

Hi

Wenn 12,95 als 12 gelten, dann ist das einfaches Abrunden(a1;0)

Alternativ kann auch Ganzzahl(A1) oder Fix(A1) verwendet werden.

Gruß Daniel


  

Betrifft: AW: Runden von Notenpunkten in einer Bewertungstabelle von: jojohio
Geschrieben am: 16.10.2014 00:00:31

hallo Daniel,

ich möchte aber bei 12,6 aufrunden, bis 12,5 abrunden. Wie könnte man das denn dann in der Formel einbinden:
=WENN(ODER(B9<>"";I9<>"");SUMMENPRODUKT(($I$4:$Q$4=1)*$I9:$Q9*$I$5:$Q$5);"")
=WENN(ODER(B9<>"";I9<>"");RUNDEN(SUMMENPRODUKT(($I$4:$Q$4=1)*$I9:$Q9*$I$5:$Q$5);"");1)
so geht schon mal gar nichts.

Gruß,Jojo


  

Betrifft: Das nennt man symmetrisches Runden ... von: Luc:-?
Geschrieben am: 16.10.2014 03:43:23

…(wiss-techn), Jojo;
die vbFkt Round macht das generell, während die xlFkt RUNDEN asymmetrisch (kaufmännisch) rundet. Normalerweise wird dann bis n,50…0 ab-, ab n,50…1 aufgerundet. Den von beiden Fktt ungleich behandelten 1.Fall müsstest du dann abfragen und separat abrunden, falls du nicht eine UDF auf Basis von Round benutzen kannst bzw willst. Du brauchst also immer eine Genauigkeit von wenigstens 2 Dezimalen im Ausgangs­Daten­Material.
Morrn, Luc :-?

Besser informiert mit …


  

Betrifft: Falls du lieber eine UDF verwenden willst, ... von: Luc:-?
Geschrieben am: 16.10.2014 03:56:22

…Jojo,
wirst du sicher in einer der hochgeladenen Dateien dieses Threads fündig (→RoundA; wurde dort aber eigentlich nicht benötigt, da sich das Problem letztlich als ein anderes herausstellte).
Habe jetzt aber nicht untersucht, ob das schon dein Problem in Gänze lösen würde!
Luc :-?


  

Betrifft: AW: Das nennt man symmetrisches Runden ... von: jojohio
Geschrieben am: 16.10.2014 13:38:29

Hallo zusammen, danke erstmal für die vielen Antworten. War wohl ein Mißverständnis, dass ich bei 12,95 abrunden möchte, hier soll auch aufgerundet werden. Von daher funktioniert dein letzter Vorschlag sehr gut. Ich mußte nur (Rest(A1;0) in (Rest(A1;1) ändern. Ich habe diese Formel allerdings in einer extra Spaltes stehen, die wiederum das Ergebnis aus d9 abruft.

=GANZZAHL(D9)+(REST(D9;1)>=0,6)
Schaffe es leider nicht das Ganze in eine Formel zu integrieren. Das müsste man doch theoretisch hier so anlegen, dass anstatt d9 das summenprodukt (...) aus der urspünglichen Formel eingesetzt wird.

=WENN(ODER(B8<>"";J8<>"");SUMMENPRODUKT(($J$4:$R$4=1)*$J8:$R8*$J$5:$R$5);"")

Kann man diese Kurzform (=ganzahl...) überhaupt mit der alten wenn(oder verheiraten?
Egal, ich verstecke einfach die Spalte und gut ist :-) So kann ich jetzt endlich mit den Korrekturen beginnen, denn das Ende der Ferien naht...

Luc, auch Dir vielen Dank, du siehst an meine´n Antworten/Fragen, dass ich eher wenig plan habe und bitte um Nachsicht, wenn ich sage, dass mir dein Vorschlag im anderen Thread doch etwas kompliziert erschien.

Viele Grüße, Jojo


  

Betrifft: AW: Das nennt man symmetrisches Runden ... von: Daniel
Geschrieben am: 16.10.2014 13:43:16

Hi
möchtest du wirklich jeden Einzelwert runden, bevor er in die Berechung eingeht?
wäre es nicht genauer, mit den vollständigen Werten zu rechen und dann nur das Ergebnis zu Runden?
Gruß Daniel


  

Betrifft: AW: Das nennt man symmetrisches Runden ... von: jojohio
Geschrieben am: 16.10.2014 14:01:20

nein ich lese mit deiner Formel den Wert aus d9 aus (summenprodukt Formel). Das Ergebnis wird wiederum in g9 mit dem Notenspiegel abgeglichen.

Gruß, Jojo


  

Betrifft: AW: Das nennt man symmetrisches Runden ... von: Ewald
Geschrieben am: 16.10.2014 14:36:24

Hallo,

um späteren Dikussionen und eventuellen Neuberechnungen zu entgehen, ist es besser nur das Endergebnis mit der normalen Rundung (ab 5 aufrunden) zu verwenden.

Dies ist ungeschriebener Standard und hält allen Diskussionen stand.

Gruß Ewald


  

Betrifft: AW: Runden von Notenpunkten in einer Bewertungstabelle von: Daniel
Geschrieben am: 16.10.2014 09:37:31

Irgend wie ist es etwas seltsam, wenn ich bei 12,6 auf 13 aufrunden, und dann aber wieder bei 12,95 abrunden soll, so wie du es in deinem ersten Beitrag beschrieben hast. Das ist auch Formeltechnisch sehr schwer darstellbar.


Wenn deine Rundungsgrenze nicht bei .5 liegen soll sondern bei einem anderen Wert, dann vielleicht so:
Hier für die Rundungsgrenze .6, dh bis .59999 wird abgerundet:

=wenn(Rest(A1;0)<0,6;Abrunden(A1;0);Aufrunden(A1;0))

Oder etwas kürzer:

=Ganzzahl(A1)+(Rest(A1;0)>=0,6))

Gruß Daniel


 

Beiträge aus den Excel-Beispielen zum Thema "Runden von Notenpunkten in einer Bewertungstabelle"