Microsoft Excel

Herbers Excel/VBA-Archiv

Durchschnitt der letzten 6 Monate

Betrifft: Durchschnitt der letzten 6 Monate von: Hakula
Geschrieben am: 20.11.2014 21:41:28

Hallo zusammen,

ich versuche für meine Datenbasis (die dauernd ergänzt wird) einen rollierenden Durchschnitt der letzten 6 Monate zu berechnen.

Grob sieht das so aus:


Pro Monat sind allerdings hunderte Datensätze enthalten und die Tabelle wird auch fortlaufend aktualisiert. Wie kann ich mir nun in einer Zelle den Ø Umsatz der letzten 6 Monate anzeigen lassen, der auch neue Daten, die nach unten ergänzt werden, berücksichtigt?

Wie baut sich die Formel auf? Wäre schon mir könnte das jemand erklären, damit ich das auch auf andere Fälle anwenden kann und nicht nur auf das Beispiel.

PS.: Geht das auch für einzelne Kostenstellen? z.B. Ø der Kostenstelle 1? Hauptaugenmerk liegt aber auf dem GesamtØ.

Vielen Dank vorab =)

  

Betrifft: am flexibelsten ist eine PIVOTauswertung ... von: neopa C (paneo)
Geschrieben am: 21.11.2014 08:09:40

Hallo,

... mit dieser kannst Du schnell und einfach Deine gewünschten Auswertung vornehmen. Die Erstellung ist mit wenigen Mausklicks vorgenommen. Natürlich musst Du dann aber bei Datenerweiterungen und für die verschiedene Auswertungen weitere Mausklicks vornehmen.

Zu PIVOTauswertung sieh u.a. mal hier: http://www.online-excel.de/excel/singsel.php?f=55

Eine entsprechende Formellösung ist natürlich auch möglich. Sie bedarf allerdings auch eindeutiger Vorgaben. Für mich sind das z.B. heute bis zum Monatsende November die Monate April bis Oktober. Es gab schon welche die ab heute x mal 30 Tage zurück als Zeitraum betrachtet haben und andere wieder ...

Stell mal Deinen obigen reduzierten Datenauszug (mit mindestens 7 Monate) als Arbeitsmappendatei ein, dann brauche ich keine aufzustellen.

Gruß Werner
.. , - ...




  

Betrifft: Da das ein flfd Journal zu sein scheint, also ... von: Luc:-?
Geschrieben am: 21.11.2014 13:49:52

…eine Liste, Hakula,
scheint Werners Vorschlag am besten für eine generelle Auswertung geeignet zu sein.
Ich hatte bereits mit eigenen Daten experimentiert und dabei zuerst die Kostenstelle leer gelassen. Wären die Daten danach sortiert und am besten pro KSt auf einem eigenen Blatt, wäre die Fml über­schaubar. Ansonsten muss sich die Fml auch nach der Ergebnis­Tabelle richten, die du nicht gezeigt hast, und wird so wesentlich komplizierter, auch, wenn nach KSt sortiert wird, wovon ich bei meinem Experiment ausgegangen war. Eine Fml, die auf die unsortierte Listen­form abstellt, müsste ich erst noch überlegen, die andere wäre für eine Ergebnis­Variante schon fertig. Habe aber jetzt keine Zeit dafür.
Gruß, Luc :-?

Besser informiert mit …


  

Betrifft: Unter den gezeigten Bedingungen wären ... von: Luc:-?
Geschrieben am: 21.11.2014 20:47:52

…diese Werte auch leicht und übersichtlich ab Xl12/2007 per MITTELWERTWENNS zu ermitteln, Hakula,
wenn pro Jahr ein separates Blatt verwendet wird, so dass keine Probleme beim MonatsVgl auftreten können.

 EFG
1KStØ ltz 6 MonKontrolle
2   
3119,4819,48
4219,7319,73
5315,5015,50
6   
7F3[:F5]:=MITTELWERTWENNS(B$3:B$20;A$3:A$20;E3;
8C$3:C$20;"≥"&DATUM(JAHR(MAX(C$3:C$20));MONAT
9(MAX(C$3:C$20))-5;1);C$3:C$20;"≤"&MAX(C$3:C$20))
10G3:=MITTELWERT(B10;B12;B14:B15)
11G4:=MITTELWERT(B11;B13;B16:B17)
12G5:=MITTELWERT(B18:B20)
Anmerkung: ≥ und ≤ unbedingt als >= bzw <= schreiben!

Aber wahrscheinlich bist du darauf schon selbst gekommen bzw hast woanders Hilfe erhalten, weshalb du hier (unhöflicherweise) nicht mehr reagierst… :-|
Luc :-?


  

Betrifft: AW: Durchschnitt der letzten 6 Monate von: Hakula
Geschrieben am: 21.11.2014 21:23:59

Guten Tag zusammen und schon mal Danke für die Antworten und das Interesse!

Datei:https://www.herber.de/bbs/user/93952.xlsx


Nein, auf eine Lösung bin ich bisher nicht gekommen (mit der Mittelwertwenn/s Funktion hab ich schon rumgespielt. Eine Pivot habe ich bereits, die errechnet mir auch den Durchschnitt der einzelnen Monate, jedoch müsste ich manuell ja immer die letzten 6 Monatsdurchschnitte addieren und durch 6 teilen, ich hätte das gerne automatisiert, sodass es in einer Grafik entsprechend angezeigt werden kann. Die Datenbasis für die Pivot ist nicht nach den KST sortiert und enthält noch weitere Werte (Kosten etc) von denen ich gerne den rollierenden Durchschnitt hätte. Deshalb würde mir eine Formel die auf die Datenbasis greift am besten gefallen. Jedoch kenn ich mich mit den Datumsfunktionen zu wenig aus, sodass er für den Durchschnitt Werte Aktueller Monat minus 6 Monate (ohne den aktuellen, da noch keine Daten)also quasi Mai bis Okt. wenn man vom jetzigen November ausgeht.

(Unhöflich bin ich nicht, habs nur nicht früher geschafft :-) sorry!)


  

Betrifft: Na, dann iss ja jut! Fml haste ja jetz'! ;-) orT von: Luc:-?
Geschrieben am: 22.11.2014 05:01:37

Morrn, Luc :-?


  

Betrifft: AW: Na, dann iss ja jut! Fml haste ja jetz'! ;-) orT von: Hakula
Geschrieben am: 24.11.2014 11:16:44

Vielen Dank!! Funktioniert!! Könntest du mir vllt den Abschnitt mit der Datumsfunktion erläutern? So kann ich vielleicht ein wenig herumspielen mit den Monatszahlen.

Zudem würde mich interessieren da ich ja nur die Werte bis Oktober hab (und noch nicht November), dass er vllt den Oktober in der Durchschnittsberechnung heraus lässt. Also quasi April-September (weil ich die Oktoberwerte damit vergleichen will), und wenn November eingefügt wird eben Mai-Oktober).

Danke schonmal für deine Bemühungen!


 

Beiträge aus den Excel-Beispielen zum Thema "Durchschnitt der letzten 6 Monate"