Auf Form1 auswählen, was auf Form2 gezeigt wird

Informationen und Beispiele zu den hier genannten Dialog-Elementen:
Bild

Betrifft: Auf Form1 auswählen, was auf Form2 gezeigt wird
von: Jonas L
Geschrieben am: 24.05.2015 16:33:36

Hallo zusammen,
ich bin gerade dabei mir VBA etwas näher zu bringen und möchte in dem Rahmen ein kleines Kochbuch entwickeln. Eine funktionierende Einlese-Userform existiert schon. Daten können in eine Excel-Datei eingelesen werden und derzeit habe ich es so gestaltet, dass jedes Rezept eine neue Tabelle erstellt (z.B. Vanillekuchen als Tabelle mti dem Registernamen "Vanille" und in der Tabelle die Zutaten und Anleitungen).
Jetzt möchte ich gerne auf meiner Startseite die verschiedenen Rezepte in einer Übersicht sehen und wenn man auf eines der Rezepte klickt, dann soll man zu einem Ausgabe-Formular kommen, in dem dann die detaillierteren Werte der angeklicktne TAbelle angezeigt werden. Das Ausgabe-Formular soll gerne das gleiche bleiben, so dass sich nur vereinzelnd die Werte in Textboxen verändern, wenn man ein anderes Rezept auswählt.
Die Tabellenamen konnte ich auslesen und die liegen in der ÜBersichtstabelle "Rezepte". Wie bekomme ich diese so nun auf das Front-Formular und wie kann ich diese per Link so vrknüpfen, dass alle Daten das gleiche Ausgabefenster nutzen?
Ich hoffe, ihr könnt nachvollziehen, was ich meine und vielleicht hat der eine oder andere sogar eine Idee?
Könnte man bspw. Optionsbuttons automatisch erstellen lassen? Oder gibt es Hyperlinks?
So kann man vielleicht bei der Auswahl eine Variable festlegen, aber an dieser Stelle bin ich etwas überfordert...
...
Ich hoffe, ich konnte deutlich machen, wo mein Problem liegt. Vielleicht hat ja der ene oder andere Lust sich dieser Aufgabe/Herausforderung zu stellen. Ich wäre sehr sehr dankbar. Beste Grüße,
Jonas

Bild

Betrifft: AW: Auf Form1 auswählen, was auf Form2 gezeigt wird
von: Matthias L
Geschrieben am: 24.05.2015 17:40:29
Hallo
Zitat
Eine funktionierende Einlese-Userform existiert schon. Daten können in eine Excel-Datei eingelesen werden und derzeit habe ich es so gestaltet, dass jedes Rezept eine neue Tabelle erstellt
Wenn Du das schon hast warum schreibst Du dann nicht gleich die Registerblatt-Namen
in Deine Übersichtstabelle?
Beim kKlick auf diese Zellen kannst Du dann das Formular laden und die entspr. Daten einlesen.
Warum sollte das jetzt jemand erst nachbauen müssen?
Gruß Matthias

Bild

Betrifft: AW: Auf Form1 auswählen, was auf Form2 gezeigt wird
von: Jonas L
Geschrieben am: 24.05.2015 19:40:29
Hallo Matthias,
vielen Dank für die Antwort.
ich habe folgendes geschrieben:
Sub Seitennamen()
Dim Worksheets As Long
Dim i As Long
Worksheets = ThisWorkbook.Worksheets.Count
For i = 1 To Worksheets
ThisWorkbook.Sheets("Rezepte").Cells(1 + i, 1).Value = ThisWorkbook.Sheets(i).Name
Next i

In der Excel-Tabelle "Rezepte" sind nun die Namen aufgeführt (Vanille, Schoko, etc.)
Wie kann ich diese nun auf der UserForm so darstellen, dass man - wie du sagst - durch Klick auf die Zelle das Formular öffnet? Ich möchte es gerne auf der Userform anklicken können und nicht nur im Excel.
und zweite Frage: Wie lade ich per Klick die entsprechendne Daten? Es soll ja nur ein Formular geben, aber das Formular soll erkennen, dass ich bei einem Klick auf Vanille dann auch nur die Daten aus dem BLatt Vanille haben möchte.

Bild

Betrifft: AW: Auf Form1 auswählen, was auf Form2 gezeigt wird
von: Werner
Geschrieben am: 24.05.2015 19:56:47
Hallo Jonas,
Matthias meinte u.a., dass du ja wohl schon eine entsprechende Excel-Datei hast. Die solltest du hier hochladen. Es dürfte kaum jemand großes Interesse haben eine Datei nach zu bauen, um dir zu helfen.
Gruß Werner

Bild

Betrifft: AW: Auf Form1 auswählen, was auf Form2 gezeigt wird
von: Jonas L
Geschrieben am: 24.05.2015 20:41:39
Hallo Werner,
achso sorry ;)
Die Datei ist etwas größer als 300kB daher hab ich die hier hochgeladen:
http://workupload.com/file/siDorSbo
Bitte nicht lachen, es sind erste Gehversuche mit VBA.
Beste Grüße
Jonas

Bild

Betrifft: AW: Auf Form1 auswählen, was auf Form2 gezeigt wird
von: Matthias L
Geschrieben am: 24.05.2015 20:57:30
Hallo
Hier lacht niemand für erste Gehversuche mit VBA.
Wir haben alle irgendwann mal angefangen
Manche vergessen es, manche vergessen es nicht.
Du hast hier im Forum die Möglichkeit die Datei hochzuladen.
Von der verlinkten WebSite lade ich mir die Datei nicht herunter.
Reduziere die Größe der Datei und lad sie hier hoch.
Kann mir nicht vorstellen das die Datei bei nur einem Register größer als 300 kb ist.
Gruß Matthias

Bild

Betrifft: AW: Auf Form1 auswählen, was auf Form2 gezeigt wird
von: Jonas L
Geschrieben am: 24.05.2015 21:22:11
Danke nochmals.
Ich hatte Bilder eingebettet, daher war die Datei etwas größer.
hier der neue Upload
https://www.herber.de/bbs/user/97818.xlsm
Beste Grüße
Jonas

Bild

Betrifft: AW: Auf Form1 auswählen, was auf Form2 gezeigt wird
von: Werner
Geschrieben am: 26.05.2015 10:23:06


Bild

Betrifft: hab mal was reingebastelt ...
von: Matthias L
Geschrieben am: 26.05.2015 14:47:54
Hallo
Hier Deine Datei zurück.
https://www.herber.de/bbs/user/97851.xlsm
Statt der OptionButton(für Rezeptauswahl) würde ich eher eine Combobox benutzen
Das lässt sich dann einfacher erweitern.
Gruß Matthias

Bild

Betrifft: AW: hab mal was reingebastelt ...
von: Jonas L
Geschrieben am: 26.05.2015 18:46:04
Hallo Matthias,
vielen vielen Dank für deine schnelle Hilfe. Das hast du ja klasse gemacht! Da wäre ich die nächsten Wochen nicht drauf gekommen.
Die ComboBox vereinfacht wirklich das Programm, super!
Ich hab noch ein paar Fragen, um es besser nachzuvollziehen, wenn das Okay ist:
1. Wie bzw wo hast du MyWKS deklariert oder eingeführt? Irgendwie finde ich das nicht.
2. Wieso hast du an verschiedenen Stellen
Worksheets(MyWKS).Activate
eingeführt? Was macht der Befehl?
mein letzter Ansatz war ein Anzeigen über die Option/Combobox und bei Click dann ein
frmAusgabe.TextBox.Zutat.Value = Worksheet("Vanille").Range("A1").Value
Das Problem dabei waren die Automatismen. Die konntest du aber über die ComboBox und die Übergabe in MyWKS gut lösen.
Das Formular frmTApfel ist älteren Versionen zum Opfer gefallen. Manchmal vergesse ich dann Abshcnitte zu löschen ;)
Vielen Dank nochmals! Damit komme ich jetzt ein gutes Stück weiter. Wirklich, Danke.
Beste Grüße,
Jonas

Bild

Betrifft: Erklärung ...
von: Matthias L
Geschrieben am: 26.05.2015 19:12:49
Hallo
MyWKS
ist eine als String deklarierte Variable
Im Modul1 steht diese Zeile

Public MyWKS$
MyWKS nimmt also den Registerblattnamen auf
mit
Worksheets(MyWKS).Activate

kann man das Blatt dann auch aktivieren. Ist aber nicht nötig
Diente nur zum Testen.
Hier hole ich mir die Namen aus den Labels vor den OptionButton
Code nur auszugsweise
    If frmRezepte.optVanille Then
       MyWKS = Worksheets(lblVanille.Caption).Name
    ElseIf frmRezepte.optZitrone Then
       MyWKS = Worksheets(lblZitrone.Caption).Name
    ElseIf frmRezepte.optSchokolade Then
       MyWKS = Worksheets(lblSchokolade.Caption).Name
    Else
        MsgBox "Bitte wähle ein Rezept aus, um dies anzuzeigen oder trage ein neues Rezept ein." _
        Exit Sub
    End If
Dabei muß in den Labels die Eigenschaft .Caption mit dem Registeblattnamen übereinstimmen.
Viel Spaß beim weiterbasteln
Gruß Matthias

Bild

Betrifft: AW: Erklärung ...
von: Jonas L
Geschrieben am: 26.05.2015 22:04:20
Okay, Danke. Soweit konnte ich jetzt nachvollziehen.
Ich hab nun die Optionsbutton ganz rausgeworfen. Die sind hier fehl am Platz, hast recht.

Bild

Betrifft: noch was ...
von: Matthias L
Geschrieben am: 26.05.2015 19:39:24
Hallo
Bei Neueingabe sollte dann die Anleitung aber immer in die gleichen Zelle geschrieben werden.
Beim Blatt Vanille hast Du die Anleitung in D16 stehen. Von dort wird es auch geholt

Private Sub UserForm_Initialize()
With cboAnzahl
    .AddItem "10 Stk."
    .AddItem "20 Stk."
    .AddItem "30 Stk."
    .AddItem "40 Stk."
End With
If MyWKS <> "" Then
With Worksheets(MyWKS)
          txtButter = .Cells(2, 3)
            txtMehl = .Cells(3, 3)
          txtZucker = .Cells(4, 3)
     txtFrischkaese = .Cells(5, 3)
            txtEier = .Cells(6, 3)
      txtBackpulver = .Cells(7, 3)
     txtPuderzucker = .Cells(8, 3)
     txtZubereitung = .Cells(16, 4)
        txtUeberzug = .Cells(10, 3)
      txtGeschmack1 = .Cells(11, 1)
      txtGeschmack2 = .Cells(12, 1)
 txtMengeGeschmack1 = .Cells(11, 3) & " " & .Cells(11, 2)
 txtMengeGeschmack2 = .Cells(12, 3) & " " & .Cells(12, 2)
End With
 frmAusgabe.Caption = frmAusgabe.Caption & " ( " & MyWKS & " )"
End If
End Sub
Schreib also ins
cmdRezeptEintragen-Klick-Ereignis auch
Range("D16") = Anleitung.Value
Gruß Matthias

Bild

Betrifft: AW: noch was ...
von: Jonas L
Geschrieben am: 26.05.2015 20:01:43
Guter Punkt.
Ich habe die Sachen so aktualisiert, dass eine Basisanleitung in A1 liegt und ein Kommentar in A13. Dafür habe ich eine weitere Textbox in das Ausgabeformular gelegt.
So ist das Basisrezept immer gleich (und wird mitkopiert beim Erstellen neuer Rezepte) und bei der Eingabe wird nur ein Kommentar hinzugefügt.
eine weitere Frage:
Wenn ich nun die Zahlen berechnen will (alle Zutaten snd auf 10Stk ausgelegt), würde ich Commandbutton mit
if (cboAnzahl="20") then Textbox.Value = TextBox.value * 2
elseif ...

belegen. Gibt es dafür eine elegantere Lösung?

Bild

Betrifft: AW: noch was ...
von: Matthias L
Geschrieben am: 26.05.2015 21:10:07
Hallo
Nein so geht das nicht
Du hast ja Text in den Objekten stehen
Du müsstest dann so befüllen

With cboAnzahl
    .AddItem 10
    .AddItem 20
    .AddItem 30
    .AddItem 40
End With

Und auszugsweise ...
Private Sub cmdZutaten_Click()
 
 ' Damit der Nutzer nach der Eingabe der Parameter zur Berechnung
 ' des Ergebnisses einfach auf die Enter-Taste drücken kann,
 ' wird der "Berechnen"-Button zum Standard-Button gemacht.
 
 If cboAnzahl.Value = 10 Then
     txtButter = CDbl(txtButter) * cboAnzahl
 txtBackpulver = CDbl(txtBackpulver) * cboAnzahl
 ElseIf cboAnzahl.Value = 20 Then
     txtButter = CDbl(txtButter) * cboAnzahl
 txtBackpulver = CDbl(txtBackpulver) * cboAnzahl
 ElseIf cboAnzahl.Value = 30 Then
     txtButter = CDbl(txtButter) * cboAnzahl
 txtBackpulver = CDbl(txtBackpulver) * cboAnzahl
 ElseIf cboAnzahl.Value = 40 Then
     txtButter = CDbl(txtButter) * cboAnzahl
 txtBackpulver = CDbl(txtBackpulver) * cboAnzahl
  Else
     MsgBox "Wie viele Cakepops dürfen es denn sein?"
     Exit Sub
 End If
  cboAnzahl.Enabled = False
End Sub

Hab als Bsp. nur 2 Textbox-Objekte im Code
Musst Du noch nach gleichem Schema erweitern.
Zum Schluss musst Du cboAnzahl ausschalten,
cboAnzahl.Enabled = False
sonst wird immer mit dem neuen Wert multipliziert
Will man eine andere Stückzahl, Formular einfach schließen und neu laden.
Gruß Matthias

Bild

Betrifft: AW: noch was ...
von: Jonas L
Geschrieben am: 26.05.2015 21:27:26
Ich habe es wie folgt gelöst. Das oben ist allerdings etwas eleganter als meine Lösung.
Danke vielmals.
Funktioniert cboAnzahl.Enabled = False auch mit meiner Variante?


If frmAusgabe.cboAnzahl.Value = "10 Stk." Then
       
    MsgBox "Das Rezept ist auf 10 Cakepops ausgelegt."
ElseIf frmAusgabe.cboAnzahl.Value = "20 Stk." Then
          txtButter.Value = txtButter.Value * 2
           txtButterTeig.Value = txtButterTeig.Value * 2
            txtMehl.Value = txtMehl.Value * 2
          txtZucker.Value = txtZucker.Value * 2
     txtFrischkaese.Value = txtFrischkaese.Value * 2
            txtEier.Value = txtEier.Value * 2
      txtBackpulver.Value = txtBackpulver.Value * 2
     txtPuderzucker.Value = txtPuderzucker.Value * 2
        txtUeberzug.Value = txtUeberzug.Value * 2
       txtMengeGeschmack1 = txtMengeGeschmack1.Value * 2
       txtMengeGeschmack2 = txtMengeGeschmack2.Value * 2
       
    ElseIf frmAusgabe.cboAnzahl.Value = "30 Stk." Then
          txtButter.Value = txtButter.Value * 3
           txtButterTeig.Value = txtButterTeig.Value * 3
            txtMehl.Value = txtMehl.Value * 3
          txtZucker.Value = txtZucker.Value * 3
     txtFrischkaese.Value = txtFrischkaese.Value * 3
            txtEier.Value = txtEier.Value * 3
      txtBackpulver.Value = txtBackpulver.Value * 3
     txtPuderzucker.Value = txtPuderzucker.Value * 3
        txtUeberzug.Value = txtUeberzug.Value * 3
       txtMengeGeschmack1 = txtMengeGeschmack1.Value * 3
       txtMengeGeschmack2 = txtMengeGeschmack2.Value * 3
       
    ElseIf frmAusgbe.cboAnzahl.Value = "40 Stk." Then
          txtButter.Value = txtButter.Value * 4
           txtButterTeig.Value = txtButterTeig.Value * 4
            txtMehl.Value = txtMehl.Value * 4
          txtZucker.Value = txtZucker.Value * 4
     txtFrischkaese.Value = txtFrischkaese.Value * 4
            txtEier.Value = txtEier.Value * 4
      txtBackpulver.Value = txtBackpulver.Value * 4
     txtPuderzucker.Value = txtPuderzucker.Value * 4
        txtUeberzug.Value = txtUeberzug.Value * 4
       txtMengeGeschmack1 = txtMengeGeschmack1.Value * 4
       txtMengeGeschmack2 = txtMengeGeschmack2.Value * 4
      
    Else
         MsgBox "Wie viele Cakepops dürfen es denn sein?"
End If
    


Bild

Betrifft: AW: noch was ...
von: Jonas L
Geschrieben am: 26.05.2015 22:21:04
Ich habe noch eine Frage, sorry ;))
Im Ausgabeformular habe ich ein Zurück-Button eingebettet (Show & Hide).
Wenn nun das Rezepte-Formular aufgerufen wird, ist die Auswahl in der ComboBox immer noch die Alte, also z.B. Vanille.
Wenn ich jetzt ein anderes REzept auswähle, z.B. Schokolade und draufklicke, bleibt Vanille als Ausgabe.
Was muss ich im RezeptShow Commandbutton ändern, damit er die neue Auswahl übernimmt?
MyWKS = Worksheets(ComboBox1.Value).Name
klappt nicht. Dann bleibt die Auswahl die Alte...

Private Sub cmdRezeptShow_Click()
cmdRezeptShow.Default = True
cmdRezeptShow.SetFocus
MyWKS = Worksheets(ComboBox1.Value).Name
Worksheets(MyWKS).Activate
frmRezepte.Hide
frmAusgabe.Show


Bild

Betrifft: AW: noch was ...
von: Matthias L
Geschrieben am: 26.05.2015 22:45:20
Hallo

Private Sub cmdZurueck_Click()
frmRezepte.ComboBox1.Text = ""
Me.Hide
Unload Me
End Sub
Und das sollte auch mit rein, wenn übers Kreuz geschlossen wird
Private Sub UserForm_QueryClose(Cancel As Integer, CloseMode As Integer)
 frmRezepte.ComboBox1.Text = ""
End Sub
Du kannst nicht Text mit einer Zahl multiplizieren
Du musst den Inhalt der Textbox erst in eine Zahl umwandeln
If frmAusgabe.cboAnzahl.Value = "10 Stk." Then
       
    MsgBox "Das Rezept ist auf 10 Cakepops ausgelegt."
ElseIf frmAusgabe.cboAnzahl.Value = "20 Stk." Then
          txtButter.Value = CDbl(txtButter.Value) * 2
      txtButterTeig.Value = CDbl(txtButterTeig.Value) * 2
            txtMehl.Value = CDbl(txtMehl.Value) * 2
          txtZucker.Value = CDbl(txtZucker.Value) * 2
     txtFrischkaese.Value = CDbl(txtFrischkaese.Value) * 2
            txtEier.Value = CDbl(txtEier.Value) * 2
      txtBackpulver.Value = CDbl(txtBackpulver.Value) * 2
     txtPuderzucker.Value = CDbl(txtPuderzucker.Value) * 2
        txtUeberzug.Value = CDbl(txtUeberzug.Value) * 2
       txtMengeGeschmack1 = CDbl(txtMengeGeschmack1.Value) * 2
       txtMengeGeschmack2 = CDbl(txtMengeGeschmack2.Value) * 2
        cboAnzahl.Enabled = False
       cmdZutaten.Enabled = False
       
'    ElseIf frmAusgabe.cboAnzahl.Value = "30 Stk." Then
'          txtButter.Value = txtButter.Value * 3
'      txtButterTeig.Value = txtButterTeig.Value * 3
'            txtMehl.Value = txtMehl.Value * 3
'          txtZucker.Value = txtZucker.Value * 3
'     txtFrischkaese.Value = txtFrischkaese.Value * 3
'            txtEier.Value = txtEier.Value * 3
'      txtBackpulver.Value = txtBackpulver.Value * 3
'     txtPuderzucker.Value = txtPuderzucker.Value * 3
'        txtUeberzug.Value = txtUeberzug.Value * 3
'       txtMengeGeschmack1 = txtMengeGeschmack1.Value * 3
'       txtMengeGeschmack2 = txtMengeGeschmack2.Value * 3
'
'    ElseIf frmAusgbe.cboAnzahl.Value = "40 Stk." Then
'          txtButter.Value = txtButter.Value * 4
'      txtButterTeig.Value = txtButterTeig.Value * 4
'            txtMehl.Value = txtMehl.Value * 4
'          txtZucker.Value = txtZucker.Value * 4
'     txtFrischkaese.Value = txtFrischkaese.Value * 4
'            txtEier.Value = txtEier.Value * 4
'      txtBackpulver.Value = txtBackpulver.Value * 4
'     txtPuderzucker.Value = txtPuderzucker.Value * 4
'        txtUeberzug.Value = txtUeberzug.Value * 4
'       txtMengeGeschmack1 = txtMengeGeschmack1.Value * 4
'       txtMengeGeschmack2 = txtMengeGeschmack2.Value * 4
      
    Else
         MsgBox "Wie viele Cakepops dürfen es denn sein?"
End If
End Sub
Für 30 Stk. und 40 Stk. musst Du das gleiche tun
Gruß Matthias

Bild

Betrifft: Code nochmal gekürzt
von: Matthias L
Geschrieben am: 26.05.2015 22:58:26
Hallo

Private Sub cmdZutaten_Click()
 ' Damit der Nutzer nach der Eingabe der Parameter zur Berechnung
 ' des Ergebnisses einfach auf die Enter-Taste drücken kann,
 ' wird der "Berechnen"-Button zum Standard-Button gemacht.
If frmAusgabe.cboAnzahl.ListIndex = -1 Then Exit Sub
If frmAusgabe.cboAnzahl.ListIndex = 0 Then
   MsgBox "Das Rezept ist auf 10 Cakepops ausgelegt."
ElseIf frmAusgabe.cboAnzahl.ListIndex > 0 Then
          txtButter.Value = CDbl(txtButter.Value) * (cboAnzahl.ListIndex + 1)
      txtButterTeig.Value = CDbl(txtButterTeig.Value) * (cboAnzahl.ListIndex + 1)
            txtMehl.Value = CDbl(txtMehl.Value) * (cboAnzahl.ListIndex + 1)
          txtZucker.Value = CDbl(txtZucker.Value) * (cboAnzahl.ListIndex + 1)
     txtFrischkaese.Value = CDbl(txtFrischkaese.Value) * (cboAnzahl.ListIndex + 1)
            txtEier.Value = CDbl(txtEier.Value) * (cboAnzahl.ListIndex + 1)
      txtBackpulver.Value = CDbl(txtBackpulver.Value) * (cboAnzahl.ListIndex + 1)
     txtPuderzucker.Value = CDbl(txtPuderzucker.Value) * (cboAnzahl.ListIndex + 1)
        txtUeberzug.Value = CDbl(txtUeberzug.Value) * (cboAnzahl.ListIndex + 1)
       txtMengeGeschmack1 = CDbl(txtMengeGeschmack1.Value) * (cboAnzahl.ListIndex + 1)
       txtMengeGeschmack2 = CDbl(txtMengeGeschmack2.Value) * (cboAnzahl.ListIndex + 1)
        cboAnzahl.Enabled = False
       cmdZutaten.Enabled = False
    Else
       MsgBox "Wie viele Cakepops dürfen es denn sein?"
End If
End Sub
Gruß Matthias

Bild

Betrifft: AW: Code nochmal gekürzt
von: Jonas L
Geschrieben am: 30.05.2015 16:37:17
Hallo Matthias,
genau so etwas meinte ich.
Aber kannst du mir nochmal erklären, weshalb du mit -1 anfängst?
Also

If frmAusgabe.cboAnzahl.ListIndex = -1 Then Exit Sub
Diesen Befehl hast du schon mal beim Worksheet genutzt. So ganz klar ist mir das noch nicht.
Und warum nutzt du die CDbl-Funktion? Sind die Values nicht sowieso Zahlen?
Danke im Voraus!

Bild

Betrifft: AW: Code nochmal gekürzt
von: Matthias L
Geschrieben am: 30.05.2015 18:12:52
Hallo Jonas

If frmAusgabe.cboAnzahl.ListIndex = -1 Then Exit Sub

Es ist kein Eintag aus der Liste: also Sub beenden (Exit Sub)
 Der 1.Eintrag in der Combobox-Liste hat den ListIndex: 0
 Der 2.Eintrag in der Combobox-Liste hat den ListIndex: 1
 Der 3.Eintrag in der Combobox-Liste hat den ListIndex: 2
usw.
Und warum nutzt du die CDbl-Funktion? Sind die Values nicht sowieso Zahlen?
Nein es ist TEXT (weil die Werte aus einer TextBox kommen.
Da wir aber auch GleitkommaZahlen haben ( z.B. 0,5 ) also CDBL(Textboxeintrag).
Schau Dir bitte dazu die Umwandlungsfunktionen in der Hilfe an.
Gruß Matthias

Bild

Betrifft: AW: Code nochmal gekürzt
von: Jonas L
Geschrieben am: 31.05.2015 18:23:02
Hallo Matthias
und auch ein Hallo Werner,
ich danke euch für eure Antworten, eure grandiose Hilfsbereitschaft und die Geduld.
Das Programm ist ein großes Stück vorangekommen.
Die Suchfunktion dieses Forums hat mir schon bei einigen Dingen geholfen und muss nochmals betonen, dass ich über eure Einsatzbereitschaft echt erstaunt bin. Super! Danke.
Liebe Grüße,
Jonas

Bild

Betrifft: AW: Auf Form1 auswählen, was auf Form2 gezeigt wird
von: Werner
Geschrieben am: 30.05.2015 18:00:29
Hallo Jonas,
wenn ich das richtig weiß dann wird über den ListIndex abgefragt ob in der Combobox ein Eintrag ausgewählt wurde. ListIndex -1 bedeutet, es wurde kein Eintrag gewählt und die Sub wird dann mit Exit Sub verlassen.
Und das CDbl muss sein, weil Textboxen (wie der Name schon sagt) Text enthalten, auch wenn du da Zahlen rein schreibst.
Gruß Werner

Bild

Betrifft: @Werner ...
von: Matthias L
Geschrieben am: 30.05.2015 18:20:04
Hallo Werner
Es wäre besser Du würdest immer im entsprechendem Zweig der Baumstruktur antworten!
Ich habe Deinen Beitrag erst gesehen, nachdem ich auf Jonas Frage geantwortet habe.
Ich hätte mir so also meine Beitrag sparen können, da Du ja schon korrekt geantwortet hast!
Eigentlich hast Du so Deinen Beitrag an Dich selbst geschickt ;-)
Gruß Matthias

Bild

Betrifft: AW: @Werner ...
von: Werner
Geschrieben am: 30.05.2015 18:32:18
Sorry Matthias,
ich hatte den Beitrag von Jonas ausgewählt in dem er die Frage zu deinem Code gestellt hatte und da dann meine Antwort geschrieben. Das sollte so doch eigentlich passen.
Wenn nicht, dann darfst du mich gerne aufklären. Ich möchte nicht, dass hier Profis wie du, wegen mir, nutzlos ihre Zeit investieren.
Gruß Werner

Bild

Betrifft: AW: @Werner ...
von: Matthias L
Geschrieben am: 30.05.2015 19:21:49
Hallo Werner

Du hättest Deinen Beitrag besser hier positioniert, dort hast Du ja auch die Frage gelesen.
https://www.herber.de/forum/messages/1428455.html
Dort hätte ich das sofort gesehen
Das war auch keine Kritik, sondern sollte nur als Hinweis betrachtet werden :-)
Alles gut!
Gruß Matthias

 Bild

Beiträge aus den Excel-Beispielen zum Thema "Auf Form1 auswählen, was auf Form2 gezeigt wird"