Betrifft: AW: Pausen

Bild

Betrifft: Betrifft: AW: Pausen
von: werner
Geschrieben am: 02.06.2015 21:10:09

Ich hab ein Problem auf die Antwort eine Antwort zu schreiben immer muss ich mich wieder einloggen. Kann mir eine das erklären wie es einfacher geht?
An Klexy,
Hallo Uwe, Du hast recht
In der Datei 2015 KTD..... ist im Hauptmenü eine kleine Liste
ZM = Zeitmanagement
Stammdaten (Sollzeiten!!!)
Anmeldung Abmeldung Mitternacht Pause Stunden

SN 20:30 07:15 00:00 00:45 10:00
F1 06:30 14:44 00:30 07:44
FTN 20:30 07:15 00:00 00:45 10:00
eF 20:30 07:15 00:00 00:45 10:00
N1 20:15 07:15 00:00 00:45 10:15
SN1 20:15 07:15 00:00 00:45 10:15
N 20:30 07:15 00:00 00:45 10:00
U 20:30 07:15 00:00 00:45 10:00
Zu 20:30 07:15 00:00 00:45 10:00
Su 20:30 07:15 00:00 00:45 10:00
xF 20:30 07:15 00:00 00:45 10:00
K 20:30 07:15 00:00 00:45 10:00
Ko 00:00
Feiertag 20:30 07:15 00:00 00:45 10:00
F 00:00
S 06:30 14:44 00:30 07:44
Ø Woche 70:14 7 Ø 10:02
Pausen Gesetz 06:00 09:00 00:45 05:15
Arbeitgeber Vorgabe N. Pausen um 02:00 03:45 00:45
Arbeitgeber Vorgabe F1 Pausen um 12:00 00:30
Nachtstd.Gesetz 20:00 06:00 00:00 00:45 09:15
Arbeitswochen pro Jahr 15,83 70,28 2,26 18:13

Bild

Betrifft: Bezug auf einen alten Thread ...
von: der neopa C
Geschrieben am: 03.06.2015 08:39:22
Hallo Namensvetter,
... kann sein, dass Du Deinen vorherigen Thread schon vor mehr als 5/6 Tagen eröffnet hast? Dann ist der mittlerweile inaktiv im Archiv gelandet und man kann diesen nur noch lesend zugreifen. In so einem Fall ist es sinnvoll dessen Archivadresse als Link (analog nachfolgend) hier einzustellen anzugeben. Ich vermute aber Du meinst Deinen Thread vom 29.05. hier: https://www.herber.de/forum/messages/1428273.html und dieser ist noch aktiv. Du kannst diesen dort auch als noch offen kennzeichnen (vor Antwort das entsprechende Häkchen neben der Passworteingabe setzen. Und es kann dort mindestens bis Morgen weiter gehen.
Gruß Werner
.. , - ...

Bild

Betrifft: AW: Bezug auf einen alten Thread ...
von: Klexy
Geschrieben am: 03.06.2015 09:42:07
Es ist tatsächlich der Thread "Arbeitsstunden Gehaltsabrechnung".
Ich hab alles gesehen und die Mails erhalten und antworte im anderen Thread.

Bild

Betrifft: AW: Bezug auf einen alten Thread ...
von: werner
Geschrieben am: 03.06.2015 16:45:03
Danke Namensvetter,grins

Bild

Betrifft: dann dieser Thread auch nicht mehr offen ...owT
von: der neopa C
Geschrieben am: 03.06.2015 17:02:35
Gruß Werner
.. , - ...

Bild

Betrifft: Gehaltsberechnung Nachtschicht.
von: Klexy
Geschrieben am: 05.06.2015 11:11:46
Jetzt hat es doch noch ein wenig gedauert.
Dies ist die Fortsetzung von Thread https://www.herber.de/forum/archiv/1428to1432/t1428273.htm , der leider schon ins Archiv gerutscht ist.
Ich hab meine eigene Zeiterfassungsdatei genommen, weil mir deine zu unübersichtlich ist.
Bitte erst das Blatt "Anleitung" lesen.
In Blatt "X" müssen erstmal die Stammdaten angepasst werden. Ich habe Bayern eingetragen, weil ich da noch 2 Testfeiertage eingetragen habe und Bayern sowieso das schönste Land ist.
Bitte Kommentare in den Feldbezeichnern beachten.
Die Einträge in den blauen Feldern habe ich mit deinen Werten bzw. denen aus dem Tarifvertrag befüllt.
Die blauen Zellen haben Namen. Überblick siehe im Namensmanager. Sonst wären die Formeln noch länger geworden. Die Bereitschaftsfaktoren werden in die Formeln nicht einbezogen.
Die Datumsangaben der gesamten Datei werden von der Zelle K12 gesteuert.
In den Monatsblättern habe ich unten jeweils noch eine Tageszeile eingefügt, um auch bei einem 31. prüfen zu können, ob der nächste Tag ein Sonn- oder Feiertag ist.
Ich habe nur den Januar um deine Berechnungen erweitert. Die Monate nach März hab ich gelöscht, weil die Datei sonst zu groß geworden wäre. Sie sind aber leicht zu erstellen indem du den März verdoppelst und die beiden gelben Zellen von '2' auf '3' anpasst, usw.
Die Schichtzeiten werden immer am Tag des Schichtbeginns eingetragen, auch wenn die Schicht über Mitternacht drüber geht. Das macht es einfacher in der Berechnung und meiner Meinung nach auch in der Übersichtlichkeit. Schichten, die über Mitternacht drüber gehen, werden per bedingter Formatierung lila angezeigt.
Die bedingten Formatierungen habe ich jetzt nicht vollständig angepasst. Eventuell gehen sie bei dir teilweise verloren, wenn auf einer Zelle mehr als 3 Formatierungen sind, denn Excel bis 2003 kann nur 3 pro Zelle.
In Spalte M ist die kombinierte Berechnung für dich. In den Spalten weiter rechts sind die einzelnen Teile der Formel. Ich denke, die Formeln sind 2003-kompatibel. Hab ich nicht geprüft.
Was ich jetzt noch nicht drin habe, ist die Stunde bei der Sommerzeit-Umstellung. Aber das schau ich mir noch an.
Jetzt wünsch ich dir viel Spaß bei der Übertragung in deine Datei.
https://www.herber.de/bbs/user/98050.xls

Bild

Betrifft: AW: Gehaltsberechnung Nachtschicht.
von: Klexy
Geschrieben am: 05.06.2015 11:36:52
Ergänzung: die Spalte G hab ich im Januar auch angepasst, in den anderen Monaten aber nicht.

Bild

Betrifft: AW: Gehaltsberechnung Nachtschicht.
von: Klexy
Geschrieben am: 05.06.2015 17:10:50
Hier noch die Formel für die Zeitumstellung, in J9 eintragen und runterziehen bis J39:
=WENN(UND(C9="";D9="";E9="ü");0;WENN(UND(C9="";D9="";E9<>"");F9;
WENN(UND(C9<>"";D9<>"";ODER(E9="k";E9="u"));F9;G9-I9))
+WENN(UND(C9>D9;D9>3/24);
WENN(UND(MONAT(A10)=3;A10=DATUM(JAHR(A10);MONAT(A10)+1;)-REST(DATUM(JAHR(A10);MONAT(A10)+1;)+6;7));-1/24;
WENN(UND(MONAT(A10)=10;A10=DATUM(JAHR(A10);MONAT(A10)+1;)-REST(DATUM(JAHR(A10);MONAT(A10)+1;)+6;7));1/24;0))))
In Excel 2003 funktioniert sie wahrscheinlich nicht, weil da nur 7 Verschachtelungen zulässig sind.
Dann musst du den Teil in eine Hilfsspalte auslagern:
WENN(UND(MONAT(A10)=3;A10=DATUM(JAHR(A10);MONAT(A10)+1;)-REST(DATUM(JAHR(A10);MONAT(A10)+1;)+6;7));-1/24;
WENN(UND(MONAT(A10)=10;A10=DATUM(JAHR(A10);MONAT(A10)+1;)-REST(DATUM(JAHR(A10);MONAT(A10)+1;)+6;7));1/24;0))

Bild

Betrifft: AW: Gehaltsberechnung Nachtschicht.
von: werner
Geschrieben am: 06.06.2015 09:10:12
Antwort auf das vorherige bin noch nicht so schnell,grins
Moin Uwe,
Vielen Danke für Deine Datei, es sind sehr viele gute Ideen und Formeln drin.
Sehr Hilfreich, leider bekomme ich es damit noch nicht hin.
ich hab noch Fragen;
1.- wie geht das mit den Feiertagen, es steht Bayern drin und krieg es nicht auf Schleswig-Holstein H umgestellt.
2.- Am Monatsanfang bei Nachtschicht um 00:00 bis 7:15 / Monatsende 20:15 bis 00:00
1.MM.JJJJ 00:00 bis 7:15 31.MM.JJJJ 20:15 bis 00:00
es geht noch nicht in Deiner Tabelle, dort trägt er dann minus 3:15 ein (Abwesenheit bzw. in Spalte Über Unter -3:15
3.- Sollzeiten: In Krankenhäuser und ähnliche Einrichtungen wird nah Dienstplan gearbeitet.
d.h. an 7 Tagen 365 Tage kann es sein, somit sind die Sollzeiten auch am WE.
Wie kann ich das anpassen?
4.- Ein Problem Es sind mehrere Gehaltsgruppen, für die Nachtschicht gibt es 10% von einer Höheren Gruppe E8 (1) M.E. kann man es nur über Faktoren lösen.
5.- Ein anderes Problem ist die Wochenarbeitszeit.
Da Sabine zwar 70 bzw. 70:15 Stunden arbeitet ist es nicht begrenzt auf Montag - Freitag sondern alle Tage Wochenabschnitte Schichtplan heit.
7 Nächte bzw. Tage
Zur Zeit bekomme ich es nicht hin. Vieleicht hast Du noch weitere Ideen!?!
Grüße und schönes Wochenende
Werner

Bild

Betrifft: AW: Gehaltsberechnung Nachtschicht.
von: werner
Geschrieben am: 06.06.2015 07:16:01
Danke, muss ich mich erst mal einarbeiten.
Grüße nach Bayern aus dem Echten Norden SH

Bild

Betrifft: AW: Gehaltsberechnung Nachtschicht.
von: werner
Geschrieben am: 06.06.2015 09:30:45
https://www.herber.de/bbs/user/98062.xls
Datei beigefügt: 98050x_modifiziert by Werner
Ist ein wenig kompliziert hier
Moin Uwe,
Vielen Danke für Deine Datei, es sind sehr viele gute Ideen und Formeln drin.
Sehr Hilfreich, leider bekomme ich es damit noch nicht hin.
ich hab noch Fragen;
1.- wie geht das mit den Feiertagen, es steht Bayern drin und krieg es nicht auf Schleswig-Holstein H umgestellt.
2.- Am Monatsanfang bei Nachtschicht um 00:00 bis 7:15 / Monatsende 20:15 bis 00:00
1.MM.JJJJ 00:00 bis 7:15 31.MM.JJJJ 20:15 bis 00:00
es geht noch nicht in Deiner Tabelle, dort trägt er dann minus 3:15 ein (Abwesenheit bzw. in Spalte Über Unter -3:15
3.- Sollzeiten: In Krankenhäuser und ähnliche Einrichtungen wird nah Dienstplan gearbeitet.
d.h. an 7 Tagen 365 Tage kann es sein, somit sind die Sollzeiten auch am WE.
Wie kann ich das anpassen?
4.- Ein Problem Es sind mehrere Gehaltsgruppen, für die Nachtschicht gibt es 10% von einer Höheren Gruppe E8 (1) M.E. kann man es nur über Faktoren lösen.
5.- Ein anderes Problem ist die Wochenarbeitszeit.
Da Sabine zwar 70 bzw. 70:15 Stunden arbeitet ist es nicht begrenzt auf Montag - Freitag sondern alle Tage Wochenabschnitte Schichtplan heit.
7 Nächte bzw. Tage
Zur Zeit bekomme ich es nicht hin. Vieleicht hast Du noch weitere Ideen!?!
Grüße und schönes Wochenende
Werner
https://www.herber.de/bbs/user/98062.xls

Bild

Betrifft: AW: Gehaltsberechnung Nachtschicht.
von: Alexander
Geschrieben am: 06.06.2015 10:45:48
Hallo Werner,
Meintest du das so?
https://www.herber.de/bbs/user/98063.xls
Zu Punkt 1: ich habe im Blatt X für das Bundesland bei der Datenprüfung und in der Zelle jeweils den bereits definierten Namen "=Bundesländer" eingetragen.
Zu Punkt 3: Dort habe ich in der Formel die Überprüfung nach den Wochentagen herausgenommen.
Zu den anderen Punkten kann ich leider noch nichts saagen.
Gruß
Alex

Bild

Betrifft: AW: Gehaltsberechnung Nachtschicht.
von: werner
Geschrieben am: 06.06.2015 11:27:04
Hey Alex, Danke! Ich guck es mir später noch genauer an, muss mit meinem Sohn los.
wo kommen die 2 Minuten her? Äh, ich weiß schon aber irgendwie ist das mmm, . Die Feiertage funktionieren noch nicht.
LG
Werner

Bild

Betrifft: AW: Gehaltsberechnung Nachtschicht.
von: Alexander
Geschrieben am: 06.06.2015 11:42:57
Hallo Werner,
Ich habe dir die Formel für die Feiertage noch etwas angepasst.
Die zwei Minuten kommen durch ein Wochen AZ von 70 Stunden und 15 Minuten geteilt durch 7 AT.
https://www.herber.de/bbs/user/98065.xls
Gruß
Alex

Bild

Betrifft: AW: Gehaltsberechnung Nachtschicht.
von: Klexy
Geschrieben am: 08.06.2015 09:46:56
Moin,
die Datei, die du hochgeladen hast, ist nicht verfügbar. Fehler beim Hochladen?
1. in den Stammdaten S-H auswählen in K6
2. Wie gesagt: Schichtende am Tag des Schichtbeginns eintragen, auch wenn die Schicht über Mitternacht geht. Sonst wird es unnötig kompliziert in der Formelgestaltung und du musst eine extra Übertragszeile vor dem Ersten einfügen. Die Zeile nach dem 31. bei mir ist nur zur Feiertagsprüfung, nicht zur Schichtberechnung.
3. Wenn eh nach Dienstplan gearbeitet wird, ist die Sollzeit nicht wichtig. Das wären in meiner Datei dann normale Über-/Unterstunden, die automatisch richtig verrechnet werden. Aber wenn du willst, kannst du in der Spalte Sollzeit (Spalte F) diesen Teil aus der Formel rauslöschen:

WENN(ODER(WOCHENTAG(A9;2)=6;WOCHENTAG(A9;2)=7;(UND(RECHTS(B9;1)<>"_";LÄNGE(B9)>3)));"";
4. Das ist ein neuer Punkt, aber kein Problem. Du machst noch eine weitere Variable, z.B. std2 und rechnest überall dort, wo es jetzt *std*nac heißt, mit *std2*nac.
5. In den Stammdaten sollte da trotzdem 48 stehen. Das ist der gesetzliche Durchschnittswochenwert. Der Rest regelt sich über Über-/Unterstunden automatisch. Wenn man mal über 8 Stunden täglich arbeitet, muss es ja auf lange Sicht ausgeglichen werden. "Im Durchschnitt darf niemand innerhalb von
sechs Kalendermonaten länger als acht Stunden pro Werktag arbeiten."
Daher ist es eigentlich auch sinnvoll, bei der Formel in Spalte F nur den Samstag zu entfernen (WOCHENTAG(A9;2)=6), nicht auch den Sonntag bzw. die Feiertage. Dazu auch das "ODER" entfernen!

Bild

Betrifft: AW: Gehaltsberechnung Nachtschicht.
von: Klexy
Geschrieben am: 08.06.2015 15:43:29
Noch was fällt mir ein: wenn die Monatsabrechnung um Mitternacht am ersten des Monats beginnen soll, muss man einen Übertrag aus dem vorigen Blatt machen. Das ist auch nicht ohne.
Ich schau mal.

Bild

Betrifft: AW: Gehaltsberechnung Nachtschicht.
von: Klexy
Geschrieben am: 08.06.2015 18:43:29
So, hab ich auch eingebaut.
Wieder nur die ersten 3 Monate. Die 3 gelben Zellen im März müssen bei der Erstellung der Folgemonate jeweils angepasst werden. Sie beziehen sich jeweils auf den Vormonat.
Ich hab die doppelten Himmelfahrten und den doppelten Fronleichnam entfernt. keine Ahnung, wann das passiert ist, hat aber keine Auswirkung gehabt.
Jetzt muss nur noch im Januar in M40 der Überhang aus der Silvesternacht eingetragen werden. Die anderen Überhänge berechnen sich automatisch.
Die Variable std2 hab ich eingeführt, aber in den Formeln noch nicht entsprechend ersetzt (siehe mein vorletzter Post). Etwas muss dir ja auch noch bleiben. ;-)
Den Samstag hab ich aus der Sollzeit auch rausgenommen. Was ich dir in Punkt 5 des vorletzten Posts geschrieben hab, war falsch. Das "ODER" muss bleiben, weil es insgesamt 3 Faktoren waren und nur der Samstag rausgenommen wurde.
Jetzt sollte alles funktionieren.
https://www.herber.de/bbs/user/98085.xls

Bild

Betrifft: AW: Gehaltsberechnung Nachtschicht.
von: werner
Geschrieben am: 09.06.2015 07:09:47
Guten Morgen Uwe,
ich komm gar nicht so schnell hinterher, grins freu mich über Deine Hilfe.
Weitere Problemchen ist die Urlaubsberechnung.
siehe mal bitte KTD-Tarifvertrag. Arbeitstage im Jahr x 30 / 259 = xx
Für die Urlaubsberechnung benötigt man den Jahresplan. Ich versuche mal einen kleinen an zu hängen.
dann habe ich Deine Datei auch noch mal modifiziert. schau mal bitte ist auch mit VB Code zum regenerieren und K,U,X etc. Farbliche Kennzeichnung der Tage.
LG
Werner
P.S. Jetzt ist die 2.Datei zu groß geworden, kann sie nicht hochladen kommt dann per Email ok?!
https://www.herber.de/bbs/user/98091.xls

Bild

Betrifft: AW: Gehaltsberechnung Nachtschicht.
von: Klexy
Geschrieben am: 09.06.2015 17:47:41
Ich hab den Jahresüberblick in meine Datei reingemacht.
Er ist jetzt komplett verformelt. Meine neuen Formeln sind rosa markiert. Es werden Tag- und Nachtschichten angezeigt.
Deine alten Berechnungen hab ich nach rechts verschoben.
Ich deute die Urlaubs-Regelungen des Tarifvertrags anders als du hier oben und in deiner Formel.
https://www.herber.de/bbs/user/98110.xls
In Zelle J6 in jedem Blatt ist jetzt eine Aufsummierung der Nachtstunden für die Berechnung von §20. Das ist zwar etwas überflüssig, weil eh immer weit über den Grenzwerten, aber man weiß nie, was nächstes Jahr ist. Im Blatt X hab ich dafür die Variable "zusu" angelegt.
Aus Gründen der Dateigröße hab ich neben Bayern jetzt nur noch SH angezeigt.

Bild

Betrifft: AW: Gehaltsberechnung Nachtschicht.
von: werner
Geschrieben am: 10.06.2015 05:42:14
Moin, Danke
so habe ich es auch gemeint mit der Urlaubsberechnung.
- Gedanke im Moment: Der Urlaub wird nach Tagen gerechnet, ich frag mich allerdings was Verdi da gemacht hat, an einer Nacht können Überschneidungen sein z.B. 20:00 bis nächsten Tag 7:15 und Abends Urlaub dann sind das doch nur am dem Tag nur die Stunden vor 00:00 ( wenn 20:00 - 00:00) 4 Std. und nicht ein ganzer Tag. Wie siehst Du es?
bis später
LG
Ich hatte Dir gestern eine Email geschickt liegt evtl. im Spam!?!

Bild

Betrifft: AW: Gehaltsberechnung Nachtschicht.
von: Klexy
Geschrieben am: 10.06.2015 16:09:29
Den §19-3 hab ich in der oben hochgeladenen Datei nicht ganz korrekt interpretiert. (Die Website ist übrigens wieder nicht erreichbar). Ich hab aus den freien Tagen nicht die regulären Urlaubstage rausgerechnet, denn die 1/259 sind ja nur von "jeden zusätzlichen arbeitsfreien Tag" abzuziehen. Dazu hab ich noch eine Hilfsspalte AN gemacht und die Formel in Spalte A entsprechend ergänzt.
https://www.herber.de/bbs/user/98131.xls
Jetzt dürfte alles vorhanden sein.

 Bild

Beiträge aus den Excel-Beispielen zum Thema "Betrifft: AW: Pausen"