VBA Einstiegsexperiment

Informationen und Beispiele zu den hier genannten Dialog-Elementen:
MsgBox
Bild

Betrifft: VBA Einstiegsexperiment
von: Qunicy
Geschrieben am: 03.08.2015 09:21:00

Hallo liebe Forumsmitglieder,
vor etwa einem Jahr bin ich durch ein Projekt auf VBA aufmerksam geworden. Zuvor kannte ich Excel nur mit den tpyischen Formeln (womit man ja auch unglaublich viel anstellen kann, wenn man weiß wie). Seitdem bin ich sehr angetan von VBA und versuche jedes Dokument irgendwie durch VBA "bequemer" zu machen.
Zu Beginn ging das auch recht gut, denn die erste MsgBox konnte noch das Gefühl des Erfolgserlebnisses hervorrufen.
Mittlerweile bin ich aber irgendwie stecken geblieben zwischen "ja, das bekomme ich hin" und "ohje, wie soll ich das nur angehen". Ich habe versucht durch Literatur etwas tiefer in die Materie einzusteigen, aber ich tue mir einfach unglaublich schwer.
Und wie lernt man besser als durch praktische Anwendung?
Daher meine Idee:
Ich würde mich freuen, wenn mir einer von euch Experten so etwas wie eine kleine Miniaufgabe stellt, an der ich mich versuche. Habe ich sie gelöst, kann die nächste Aufgabe kommen. Zum Beispiel: "Erstelle eine Abfrage, die beim Öffnen des Dokuments ausgeführt wird und ein Datum auf Aktualität überprüft".
Ich denke, dass ich so die schnellsten Fortschritte erzielen würde und das ganze auch noch mit etwas Spaß! :)
Vielleicht mag das für den ein oder anderen unpassend erscheinen für das Forum hier, aber eventuell findet ja auch jemand von euch daran etwas Gefallen!
Was kann ich:
- nur die einfachsten Grundlagen
- MsgBox ausführen bei bestimmten Bedingungen
- einfache If/Else Anwendungen
Wohin will ich:
Es wäre toll, wenn ich irgendwann selbst komplizierte Codes schreiben könnte.
Ich würde mich freuen, wenn mich der ein oder andere Experte von euch auf meinem Weg begleiten würde! :)
Liebe Grüße,
Svenja

Bild

Betrifft: AW: VBA Einstiegsexperiment
von: Rudi Maintaire
Geschrieben am: 03.08.2015 09:27:34
Hallo,
pick dir doch einfach eine der Fragen hier heraus und versuche selbst sie zu lösen.
Das schöne an Foren für Antworter ist, dass man mit Problemen konfrontiert wird, die man selbst nicht hat.
Gruß
Rudi

Bild

Betrifft: AW: VBA Einstiegsexperiment
von: Qunicy
Geschrieben am: 03.08.2015 09:34:48
Hallo Rudi,
das habe ich bereits versucht. Allerdings hat das eben keinen strukturierten Aufbau, geht für meine Kenntnisse oft zu schnell und steigt nur selten auf meinem Niveau ein.
Daher auch meine Anmerkung, dass der ein oder andere meine Idee unpassend finden mag, aber vielleicht findet sich ja Jemand, der mich hierbei unterstützen würde.
Liebe Grüße,
Svenja

Bild

Betrifft: AW: VBA Einstiegsexperiment
von: Qunicy
Geschrieben am: 03.08.2015 09:36:48
...daher lasse ich das Thema mal noch offen ;)

Bild

Betrifft: ok eine ganz einfache Aufgabe
von: Matthias L
Geschrieben am: 03.08.2015 09:57:46
Hallo
Ich schliesse mich allerdings den Vorrednern an.
So nun bleiben wir bei doch mal bei einer MsgBox
Erstelle eine MsgBox mit 2 Button (Ok und abbrechen)
Der Fokus soll dabei auf dem Abbrechen-Butten sein.
Soll dann genau so aussehen(mit dem Text oben im Fenster)
Userbild
Werte bitte aus, ob Ok oder Abbrechen gedrückt wurde
Also eine Folge-MsgBox mit dem Text:
Es wurde Ok gedrückt bzw.
Es wurde Abbrechen gedrückt
Das Ergebnis zeigst Du dann hier.
Ist das in Deinem Sinne als Einstiegsexperiment, oder bist Du da schon weiter??
Gruß Matthias

Bild

Betrifft: AW: ok eine ganz einfache Aufgabe
von: Qunicy
Geschrieben am: 03.08.2015 11:03:31
Hallo Matthias,
vielen Dank für Deine Unterstützung!
Ich denke, dass ich alles so gelöst habe, wie Du es gefordert hast.
Ich musste zwar etwas nachschauen (wie ich den Fokus auf Abbrechen setze), ansonsten habe ich mich aber noch ganz gut zurecht gefunden.
Hier die Datei:
https://www.herber.de/bbs/user/99274.xlsm
Liebe Grüße,
Svenja

Bild

Betrifft: na ja, so einfach auch nicht...
von: ransi
Geschrieben am: 03.08.2015 11:16:15
HAllo Syenja,
...wenn man etwas tiefer einsteigt.
Ich will dich nicht zu sehr verwirren, aber es gibt noch die Möglichkeit die MSGBOx mit dem Schließkreuz wegzuclicken.

Bild

Betrifft: AW: na ja, so einfach auch nicht...
von: Qunicy
Geschrieben am: 03.08.2015 11:33:23
Hallo ransi,
danke für Deine Beteiligung!
Was genau meinst Du? Der Klick auf das rote Kreuz entspricht momentan dem Klick auf Abbrechen. Passt das so nicht?
Ich hatte mich nur an die Angaben von Matthias gehalten.
Liebe Grüße,
Svenja

Bild

Betrifft: wobei der Klick auf x .....
von: Rudi Maintaire
Geschrieben am: 03.08.2015 11:38:24
Hallo ransi,
... auch 2 (= vbCancel) ergibt.
Gruß
Rudi

Bild

Betrifft: AW: wobei der Klick auf x .....
von: ransi
Geschrieben am: 03.08.2015 12:17:56
Hallo Rudi,
... auch 2 (= vbCancel) ergibt.
Ich weiß.
Da ist ja das "Problem".
Man hat 3 Möglichkeiten die MSGBOX zu schließen und (wenn man es genau nimmt) damit auch 3 Möglichkeiten sauber auszuwerten.
Dann ist das schon nicht mehr so "eine ganz einfache Aufgabe"
Darauf wollte ich hinweisen als ich schrieb:
"...wenn man etwas tiefer einsteigt."
@ Svenja:
Hast die Frage sauber beantwortet.

Bild

Betrifft: AW: wobei der Klick auf x .....
von: Qunicy
Geschrieben am: 03.08.2015 12:40:04
Danke für den Hinweis ransi.
D.h., es gibt eine Möglichkeit zu definieren, was passiert, wenn man auf das x klickt?
Und danke für die Rückmeldung.
Falls jemand eine weitere Aufgabe, gerne auch etwas kniffliger, für mich hat, würde ich mich darüber sehr freuen! :)
Liebe Grüße,
Svenja

Bild

Betrifft: ...kniffliger, bitte...
von: EtoPHG
Geschrieben am: 03.08.2015 13:19:58
Hallo Svenja,
Wenn du bei Msgbox bleiben willst ;-)
Addiere einen Hilfe Button zur Msgbox und zeige eine Hilfsdatei, beim klicken auf diesen an!
Gruess Hansueli

Bild

Betrifft: AW: ...kniffliger, bitte...
von: Qunicy
Geschrieben am: 03.08.2015 13:58:05
Hallo Hansueli,
meinst du das ganze in etwa so? :
https://www.herber.de/bbs/user/99284.xlsm
Ich habe einen "Hilfebutton" hinzugefügt. Im Code würde ich dann den entsprechenden Pfad mit angeben. Aber ganz sicher bin ich mir da noch nicht..
Liebe Grüße,
Svenja

Bild

Betrifft: Lies die XL-Hilfe zu Msgbox! (owT)
von: EtoPHG
Geschrieben am: 03.08.2015 14:38:20


Bild

Betrifft: MsgBox mit Hilfefkt.
von: Quincy
Geschrieben am: 04.08.2015 08:08:38
Guten Morgen,
ich denke, dass es jetzt korrekt ist, oder? :)
https://www.herber.de/bbs/user/99304.xlsm
Bitte um Rückmeldung und ggf. weitere Aufgabe :)
Ich danke Dir.
Liebe Grüße,
Svenja

Bild

Betrifft: Test bestanden ;-) ! (owT)
von: EtoPHG
Geschrieben am: 04.08.2015 08:19:09


Bild

Betrifft: Danke für die Rückmeldung und jetzt..
von: Quincy
Geschrieben am: 04.08.2015 08:40:51
..bin ich auf der Suche nach einer weiteren Aufgabe.
Gerne in Richtung Find-Methode oder sowas :)
Falls jemand etwas kleines dazu einfällt, würde ich mich freuen :)
Liebe Grüße,
Svenja

Bild

Betrifft: neue Aufgabe ...
von: Matthias L
Geschrieben am: 04.08.2015 09:59:16
Hallo
Das hat sich ja mit ganz reger Beteilgung entwickelt
Aber Aufgaben kann ma sich nun mal nicht aussuchen, also noch nix mit (Find) ;-)
Meine Aufgabe(2)
Erstelle nur mit VBA! in A1 und B1 je eine zufällig generierte Zahl.
Diese wandelst Du um das sie dannach ein fester Wert ist.
Nun schreibst Du in die Zellen darunter jeweils die 1.Ziffer, ... 2.Ziffer, ... 3.Ziffer usw.
Dann multiplizierst Du die jeweils erstellten Ziffern in Spalte C
Also:
Ziffer1 aus A1 mit Ziffer1 aus B1
Ziffer2 aus A1 mit Ziffer2 aus B1 usw ...

Das alles bitte nur mit VBA.

Hinweis: Du musst nicht immer eine Datei hochladen,
es reicht meist schon den Code zu zeigen.
 So könnte ein Ergebnis aussehen:

 ABC
18953219674Multipliziere
28216
3919
45945
53618
6 7#WERT!
7 4#WERT!


Excel Tabellen im Web darstellen >> Excel Jeanie HTML 4
Für evtl. auftretenden Fehler schreibst Du bitter "Fehler" in die Zelle
also z.B. so:
 ABC
14291316226Multipliziere
24312
3212
49654
5122
6 2Fehler
7 6Fehler


Excel Tabellen im Web darstellen >> Excel Jeanie HTML 4


Zusatzaufgabe!
Mit welcher Formel erreichst Du dieses Ergebnis, wenn in ALLEN Zellen(A2:A7) die gleiche
Formel
steht?
Mit welcher Formel erreichst Du dieses Ergebnis, wenn in ALLEN Zellen(B2:B7) die gleiche
Formel
steht?
 AB
14291316226
243
321
496
512
6 2
7 6


Excel Tabellen im Web darstellen >> Excel Jeanie HTML 4
Gruß Matthias

Bild

Betrifft: AW: neue Aufgabe ...
von: Quincy
Geschrieben am: 04.08.2015 11:53:25
Hallo Matthias!
Vielen Dank für deine Erneute Teilnahme :)
Und die Aufgabe hat es jetzt doch ganz schön in sich für meine Kenntnisse.
Daher erstmal ein kurzer Zwischenstand:

Private Sub ZufallszahlenErzeugen()
  Dim Bereich As Range
  Dim zelle As Range
  Set Bereich = Range("A1:B1")
  For Each zelle In Bereich
    zelle.Value = Int((999999 * Rnd) + 1)
  Next zelle
  
End Sub

Private Sub Worksheet_Change(ByVal Target As Range)
    
    If Target.Address = "$A$1" Then
    
        Dim Zufallszahl As Long
        Dim rg As Range
        Zufallszahl = Cells(1, 1)
           
        Cells(2, 1).Value = Left(Zufallszahl, 1)
        Cells(3, 1).Value = Mid(Zufallszahl, 2, 1)
        Cells(4, 1).Value = Mid(Zufallszahl, 3, 1)
        Cells(5, 1).Value = Mid(Zufallszahl, 4, 1)
        Cells(6, 1).Value = Mid(Zufallszahl, 5, 1)
        Cells(7, 1).Value = Right(Zufallszahl, 1)
    
    End If
    
End Sub
Mit dem ersten Code kann ich Zufallszahlen in den Zellen A1 und B1 erstellen, die bis zu 6 Stellen haben.
So weit so gut.
Mit dem nächsten Code versuche ich, die einzelnen Werte dann in die darunterliegenden Zellen zu schreiben. Problem: Das funktioniert natürlich nur bei 6stelligen Zufallszahlen :/
Muss ich dann zunächst die Anzahl an Stellen bestimmen und damit weiterarbeiten?
Hier stehe ich gerade wirklich auf dem Schlauch.
Liebe Grüße,
Svenja

Bild

Betrifft: Achtung bei Events-Makros
von: EtoPHG
Geschrieben am: 04.08.2015 13:02:43
Hallo Svenja,
Setze mal einen Breakpoint auf die erste Code-Zeile im Change_Event und geh dann schrittweise mit F8 durch den Code. Mit Erschrecken wirst du feststellen, dass du die Prozedur rekursiv aufrufst! Aufgabe: Warum ist das so? und wie kann man das verhindern?
Zudem: Die LEFT-Funktion brauchst du nicht, sondern MID genügt und statt den Code zu repetieren, mach eine FOR-Schleife daraus, die a) solange durchläuft wie die Zahl lang ist und die Zeile aufgrund des FOR index bestimmt!
Gruess Hansueli

Bild

Betrifft: EnableEvents
von: Quincy
Geschrieben am: 04.08.2015 13:20:54
Hallo Hansueli,
Ich glaube, ich habe gefunden, was du ansprichst:
Durch das Changeevent ruft sich die Funktion immer wieder selbst auf, nachdem es eine Zahl übernommen hat. (Und macht das ganze dadurch langsam?)
Ich habe jetzt Application.EnableEvents = false und unten = true hinzugefügt, so läuft es zumindest problemlos durch :)
Ich werde mich jetzt mal an der For-Schleife versuchen, habe so etwas jedoch noch nicht geschrieben.
Ich melde mich :)
Vielen Dank und liebe Grüße,
Svenja

Bild

Betrifft: AW: EnableEvents
von: Quincy
Geschrieben am: 04.08.2015 14:24:24
Hallo zusammen, hier mein Ergebnis :)

Private Sub ZufallszahlenErzeugen()
    Dim Bereich As Range
    Dim zelle As Range
    Set Bereich = Range("A1:B1")
    For Each zelle In Bereich
    zelle.Value = Int((999999 * Rnd) + 1)
    Next zelle
  
End Sub

Private Sub Worksheet_Change(ByVal Target As Range)
    
    If Target.Address = "$A$1" Then
    
    Application.EnableEvents = False
        
        Dim Zufallszahl As Long
        Zufallszahl = Cells(1, 1)
        Dim i As Integer
        Dim a As Integer
        i = 1
        a = 2
        
        For i = 1 To 6
            Cells(a, 1).Value = Mid(Zufallszahl, i, 1)
            a = a + 1
            Next i
            
    Application.EnableEvents = True
    End If
    
'#############################################################
    If Target.Address = "$B$1" Then
    
    Application.EnableEvents = False
        
        Dim Zufallszahl2 As Long
        Zufallszahl2 = Cells(1, 2)
        Dim r As Integer
        Dim s As Integer
        Dim result As Integer
        Dim b As Integer
        r = 1
        s = 2
        b = 2
        result = 2
        
        For r = 1 To 6
            Cells(s, 2).Value = Mid(Zufallszahl2, r, 1)
            Cells(result, 3).Value = Cells(b, 1) * Cells(s, 2)
            result = result + 1
            b = b + 1
            s = s + 1
            Next r
            
    Application.EnableEvents = True
    End If
    
    
End Sub
Soweit funktioniert alles und die von Matthias genannte "Fehler"-Situation kommt bei mir nicht vor, da leere Felder als 0 gerechnet werden.
Passt das so?
Liebe Grüße,
Svenja

Bild

Betrifft: wenn es funkt, dann funkt's doch-oder? oT
von: robert
Geschrieben am: 04.08.2015 16:19:14
owT

Bild

Betrifft: ja funktioniert, und optimiert könnte...
von: EtoPHG
Geschrieben am: 04.08.2015 17:01:36
es dann so aussehen, Svenja
...nach dem Motto, weniger ist mehr ;-)
a) ohne die Change_Events, die kannst du dir sparen!
b) Zeilen und Spalten Index sollten immer als Long definiert werden, das verhindert spätere Überraschungen (ZeileIndex > 32768)
c) Die .Offset Eigenschaft von Range ist eine mächtige Eigenschaft.
d) Wichtig: Als erste Codezeile in jeder Klasse: Option Explicit (s.a. VBE - Extras - [x] Variablendeklaration erforderlich)

Option Explicit
Private Sub ZufallszahlenErzeugen()
    Dim zelle As Range
    Dim lX As Long
    
    UsedRange.Clear
    For Each zelle In Range("A1:B1")
        zelle.Value = Int((999999 * Rnd) + 1)
        For lX = 1 To Len(zelle.Text)
            zelle.Offset(lX) = Mid(zelle.Text, lX, 1)
            If zelle.Column = 2 Then _
                zelle.Offset(lX, 1) = zelle.Offset(lX, -1) * zelle.Offset(lX)
        Next lX
    Next zelle
End Sub
Du siehst, aus ca. 50 Zeilen Code und einem Haufen überflüssiger Variablen ist eine kleine feine Routine geworden, die genau das gleiche macht!
Gruess Hansueli

Bild

Betrifft: Verrückt, was man erreichen kann...
von: Quincy
Geschrieben am: 05.08.2015 08:18:57
Hallo Hansueli,
...wenn man sich mit VBA auskennt. Ich bin echt erstaunt, mit wie wenig Code du das ganze umsetzen konntest. Ich hab mir die LEN und Offset-Funktion etwas genauer angeschaut und werde versuchen, diese sowie deine anderen Anregungen zukünftig zu verwenden! :)
Vielen Dank für deine und eure Hilfe!
Falls wieder jemand eine kleine Aufgabe hat, wäre ich dafür mehr als dankbar :)
Liebe Grüße und einen sonnigen Start in den Tag,
Svenja

Bild

Betrifft: AW: Verrückt, was man erreichen kann...
von: Matthias L
Geschrieben am: 05.08.2015 10:56:50
Hallo
Ich bin auch zufrieden mit Deiner Arbeit.
Aber Du hast die Aufgabe "nicht ganz" nach meiner Vorstellung gelöst,
was aber auch an meiner Beschreibung der Aufgabe liegen könnte.
Ich hatte ja einen Nachtrag zur Aufgabe geschickt, den Du evtl nicht bemerkt hast?!
Nachtrag zur Aufgabe ... - von Matthias L am 04.08.2015 10:32:25
Ich wollte das Du mit VBA erst eine ZufallsFormel in A1:B1 schreibst
Und dannach die so entstandene Zufallszahl in einen festen Wert umwandelst
Also, in etwa so:

Option Explicit
Sub Zufall()
Dim x&
Range("A1:C7").ClearContents 'Zielbereich löschen
  With Range("A1:B1")
   .FormulaLocal = "=GANZZAHL(ZUFALLSZAHL()*999999)"
    Range("C1") = "<-ZufallsFormel"
     If MsgBox("jetzt Formel in feste Zahl umwandeln", vbYesNo) <> vbYes Then
        Exit Sub
     Else
       .Value = .Value
     End If
  End With
  For x = 1 To Len(Range("A1"))
   Cells(x + 1, 1) = Mid(Range("A1"), x, 1)
  Next
  For x = 1 To Len(Range("B1"))
   Cells(x + 1, 2) = Mid(Range("B1"), x, 2)
   Cells(x + 1, 3) = Cells(x + 1, 1) * Cells(x + 1, 2)
  Next
  Range("C1") = "'A * B"
End Sub
Schau es Dir an und versuche auch diesen Code nachzuvollziehen.
Dann wollte ich ja noch das Du Dir Gedanken machst welche Formel z.B. in B2:B7 steht
wenn Du immer die gleiche Formel benutzt. Ist zwar kein VBA,
stand aber als Zusatzaufgabe im Beitrag ;-)
Sie sieht dann z.B. so aus:
 B
1542082
25
34
42
50
68
72

Formeln der Tabelle
ZelleFormel
B1=GANZZAHL(ZUFALLSZAHL()*999999)
B2=TEIL(LINKS(B$1;ZEILE()-1);ZEILE()-1;1)
B3=TEIL(LINKS(B$1;ZEILE()-1);ZEILE()-1;1)
B4=TEIL(LINKS(B$1;ZEILE()-1);ZEILE()-1;1)
B5=TEIL(LINKS(B$1;ZEILE()-1);ZEILE()-1;1)
B6=TEIL(LINKS(B$1;ZEILE()-1);ZEILE()-1;1)
B7=TEIL(LINKS(B$1;ZEILE()-1);ZEILE()-1;1)


Excel Tabellen im Web darstellen >> Excel Jeanie HTML 4
Gruß Matthias

Bild

Betrifft: Fehler entdeckt? ;-)
von: LekO
Geschrieben am: 05.08.2015 11:12:12
Hallo Matthias,
ich freue mich, dass die Umsetzung einigermaßen nach deinen Vorstellungen war. Und ja, leider habe ich wohl nicht zu 100% verstanden, wie du dir das gedacht hast. Aber ich denke, die Kernaussage stimmt :)
Zu deinem Code:
Ich habe ihn mir kopiert und bin alles mit F8 durchgegangen und konnte die Schritte nachvollziehen.
Außerdem ist mir etwas aufgefallen:
Müsste die Zeile Cells(x + 1, 2) = Mid(Range("B1"), x, 2) nicht eigentlich Cells(x + 1, 2) = Mid(Range("B1"), x, 1) heißen? Sonst nimmt er ja immer 2 Zahlen aus der Zufallszahl.
Bei deiner Zusatzaufgabe war ich zunächst verwirrt, da ich dachte, dass ich alles mit VBA lösen soll...jetzt ist mir aber auch das klar :)
Ich danke dir nochmals für die tolle Aufgabe, durch die ich wirklich viel gelernt habe!
Und auch ein großes Dankeschön an die anderen, die mir Tipps gegeben haben :)
Und wie gesagt, für das nächste Abenteuer in VBA bin ich bereit :)
Liebe Grüße,
Svenja

Bild

Betrifft: Ja, Fehler entdeckt ! ...
von: Matthias L
Geschrieben am: 05.08.2015 11:35:36
Hallo Svenja
Ja da hast Du einen Fehler entdeckt. Ich hatte da an der Datei noch etwas rumgebastelt
und dies vor dem Kopieren nicht mehr bemerkt. Gut aufgepasst!
Es ist nicht so einfach sich da was auszudenken, Mal sehen ob mir was Neues einfällt.
Warum eigentlich einmal Quincy und jetzt LekO?
Gruß Matthias

Bild

Betrifft: Freut mich..
von: Quincy
Geschrieben am: 05.08.2015 11:41:20
Hallo Matthias,
...,dass ich den Fehler entdeckt habe :)
Ich möchte dich mit den Aufgaben auch nicht zu sehr beanspruchen, du hast aber einfach ein super Beispiel gebracht! :) Interessiert bin ich nach wie vor an der Find-Methode, die ist mir noch etwas schleierhaft.
Nutzername:
Ups, da war ich noch mit dem Nutzernamen meines Arbeitskollegen angemeldet. Der wollte zuvor einen Beitrag über meinen Rechner einstellen.
Nun hat alles wieder seine Ordnung :)
Liebe Grüße,
Svenja

Bild

Betrifft: AW: Verrückt, was man erreichen kann...
von: EtoPHG
Geschrieben am: 05.08.2015 11:36:20
Hallo zusammen,
@Matthias
Kannst du mir den Vorteil deiner Formel
=TEIL(LINKS(B$1;ZEILE()-1);ZEILE()-1;1)
gegenüber der einfachen
=TEIL(B$1;ZEILE()-1;1)
erläutern? Doppelt gemoppelt bringt doch nichts ;-)
@Svenja
Ich glaube du solltest diese Thread schliessen, da er sonst ausser Kontrolle (Bildschirm) gerät.
Wenn ich Du wäre, würde ich mich mit dem Excel-Objektmodell (diesen Suchbegriff in der XL-Hilfe führt dahin ;-) beschäftigen. Zum gleichen Thema auch der Objektkatalog im VBA Editor (Aktivieren durch F2).
Das Verständnis für die Objektstruktur, deren Eigenschaften, Methoden und Ereignisse bringt dich viel weiter als künstlich gestellte Aufgaben. Auch schliesse ich mich dem Rat der Vorredner "Versuche Fragestellungen im Forum zu beantworten" anschliessen.
Gruess Hansueli

Bild

Betrifft: Excel-Hilfe
von: Quincy
Geschrieben am: 05.08.2015 11:51:35
@Hansueli
mit Excel-Hilfe meinst du die Hilfe, die sich unter F1 öffnet?
gebe ich dort "Excel-Objektmodell" ein, so wird leider nichts gefunden.
Liebe Grüße,
Svenja

Bild

Betrifft: Beenden lt. Hansueli........
von: robert
Geschrieben am: 05.08.2015 12:16:34
Hi, lies mal was Hansueli zum Thread geschrieben hat :-)
Privatunterricht neu beginnen.
Gruß
robert

Bild

Betrifft: Ja, hast Recht
von: Matthias L
Geschrieben am: 05.08.2015 12:32:57
Hallo
Doppelt gemoppelt bringt doch nichts ;-)
Danke, Richtig! :-)
Gruß Matthias

Bild

Betrifft: Nachtrag zur Aufgabe ...
von: Matthias L
Geschrieben am: 04.08.2015 10:32:25
Hallo
Das mit der zufällig generierten Zahl meine ich so:
1.
Schreibe per VBA in die Zellen A1 und B1 eine ZufallsFormel!
Die Zufallszahl sollte dabei eine Länge bis zu 6 Ziffern haben, wie in der Aufgabe dargestellt.
2.
Wandel dannach die durch die Zufallsformel generierten Zahlen in feste Werte um.
Dann weiter wie in der Aufgabe.
Gruß Matthias

Bild

Betrifft: AW: geht ohne Begleitung
von: hary
Geschrieben am: 03.08.2015 09:27:39
Moin
Dafuer bauchst du doch keinen Begleiter. ;-)
"so etwas wie eine kleine Miniaufgabe stellt, an der ich mich versuche. Habe ich sie gelöst, kann die nächste Aufgabe kommen."
Lies hier im Forum eine Fragestellung, versuch diese zu loesen dann vergleichst du deine Loesung mit den Antworten.
gruss hary

 Bild

Beiträge aus den Excel-Beispielen zum Thema "UserForm Daten suchen/laden"