Text die Preise ziehen

Bild

Betrifft: Text die Preise ziehen
von: Simone
Geschrieben am: 27.08.2015 11:26:54

Hallo liebe Excelfreunde,
Spalte A
Marlboro19St6,00
West 23St 5,45
Ernte 23 19St 19,90
Ich habe zuerst die Formel Rechts(A2;5) genommen.
Aber des funktioniert nicht da es unterschiedliche Werte sind.
Ich möchte gerne in A2 den Wert der Schachtel seberat haben mit €
Kann mir jemand helfen?
LG simone

Bild

Betrifft: AW: z.B. mit VERWEIS() ...
von: ... neopa C
Geschrieben am: 27.08.2015 11:35:13
Hallo Simone,
... so: =VERWEIS(9^9;1*RECHTS(A2;SPALTE(1:1))) und der Ergebniszelle das Währungsformat zuweisen.
Gruß Werner
.. , - ...

Bild

Betrifft: AW: z.B. mit VERWEIS() ...
von: Simone
Geschrieben am: 27.08.2015 11:51:21
Hallo Werner,
Ich verstehe deine formel nicht, aber es funktioniert super.
Kannst du mir es erklären?
Danke
LG simone

Bild

Betrifft: AW: die gewünschte Erklärung zur Formel ...
von: ... neopa C
Geschrieben am: 27.08.2015 12:15:41
Hallo Simone,
... die Funktion VERWEIS() hat die Eigenschaft, seine ihr übergebenen Argumente je nach dem von unten bzw. rechts zu prüfen. In dem Fall also von rechts. Das ist erst einmal eine Grundvoraussetzung.
Wenn Du die Formel mal wie folgt =VERWEIS(9^9;1*RECHTS(A2;SPALTE(A1:N1))) schreibst und danach davon in der Eingabezeile den Term: RECHTS(A2;SPALTE(A1:N1)) markierst und die Taste [F9] betätigst, erhältst Du folgende Matrix von Werten dort angezeigt.
{"0"."00".",00"."6,00"."t6,00"."St6,00"."9St6,00"."19St6,00"."o19St6,00"."ro19St6,00"."oro19St6,00"."boro19St6,00"."lboro19St6,00"."rlboro19St6,00"}
Dies sind alles Textwerte! Alle! Durch die Multiplikation 1*{...} ergibt sich nun eine Matrix von Zahlenwerten und #WERT!-Fehlern.
Nun kommt die zweite Grundvoraussetzung der VERWEIS()-Funktion zu Tragen. Die Funktion ignoriert einfach Fehlerwerte und findet somit als "rechtesten" Zahlenwert die 6,00.
Berechtigt ist nun Deine, sicher schon auf den Lippen liegende Frage, wozu dann das 9^9? Dies bildet das erstes Argument der VERWEIS()-Formel. Ein erste Argument benötigt nun mal die Funktion zum Vergleichen. Wenn Du nun anstelle 9^9 z.B. nur 3 eingeben würdest, wäre das Ergebnis der Formel eine 0 und nicht das gesuchte. Der Term 9^9 ergibt ... na, jedenfalls einen so großen Wert, das dieser größer ist, als der zu suchende Zahlenwert im Suchvektor. In dem Beispiel hätte zwar schon eine 7 gereicht oder für alle drei Beispieldaten eine 20. Aber wer weiß schon wirklich, was noch möglich ist, deshalb greifen wir zu 9^9 und liegen damit zu 99,999...% auf der sicheren Seite mit dem so ermittelten Ergebnis.
Gruß Werner
.. , - ...




Bild

Betrifft: Danke für die nette Erklärung. :-)
von: Simone
Geschrieben am: 27.08.2015 12:44:32
.

 Bild

Beiträge aus den Excel-Beispielen zum Thema "Text die Preise ziehen"