Microsoft Excel

Herbers Excel/VBA-Archiv

Spalten ohne leere Spalte


Betrifft: Spalten ohne leere Spalte von: Marco
Geschrieben am: 19.06.2017 22:40:09

Hallo leute =)

Ich bastel schon eine weile an einer Formel die es mir ermöglicht aus der Zeile B5 bis AA5 alle Werte in der Zeile C5 bis AA6 ohne leere Zellen aufzulisten. Ich schaff das nicht =/

  

Betrifft: AW: Spalten ohne leere Spalte von: Hajo_Zi
Geschrieben am: 20.06.2017 07:59:13

von B5:AA55 in C5:AA6 das sind unterrichtliche große Bereichen.
Der erste Wert in C5 würde den alten Wert in C5 Überschreiben oder sehe ich das falsch?

GrußformelHomepage


  

Betrifft: AW: Spalten ohne leere Spalte von: Marco
Geschrieben am: 20.06.2017 08:45:08

ups das stimmt Hajo das habe ich wohl falsch angegeben weil ich mit den Zahlen und Buchstaben durcheinander gekommen bin. Was ich eigentlich meine ist das ich eine Formel benötige die das macht:

B5 Text C5 leer D5 leer E5 Text F5 leer usw.......

Die Formel soll dann in der Zeile da runter die Zellen nach der Reihe auffüllen das keine leere mehr dazwischen ist also so:

B5 Text C5 Text D5 Text E5 Text F5 Text usw.......

Ich check nicht so ganz wie das gehen soll bzw. im Internet finde ich auch nichts dazu. Zuerst dachte ich an eine Matrixfunktion aber ich kann das nicht =/


  

Betrifft: AW: dann hatte ich richtig interpetiert; s.u. owT von: ... neopa C
Geschrieben am: 20.06.2017 08:51:32

Gruß Werner
.. , - ...


  

Betrifft: AW: Du meinst wohl Zellwerte in Spalten ... von: ... neopa C
Geschrieben am: 20.06.2017 08:48:09

Hallo Marco,

... und C5 scheint wohl zusätzlich ein Schreibfehler zu sein? Oder?

Folgende Formel in B6 oder C6:

=WENNFEHLER(INDEX(5:5;AGGREGAT(15;6;SPALTE($B9:$AA9)/($B5:$AA5<>"");SPALTE(A1)));"")

und diese Formel nach rechts kopieren ergibt das, was Du vermutlich anstrebst.

Gruß Werner
.. , - ...


  

Betrifft: AW: Du meinst wohl Zellwerte in Spalten ... von: Marco
Geschrieben am: 20.06.2017 08:59:03

Haha genau das ist es aber die Aggregat Funktion ist mir neu die muss ich mir gleich mal anschauen. Vielen Dank an euch beide =)


  

Betrifft: verständlicher ohne Aggregat von: WF
Geschrieben am: 20.06.2017 09:50:41

Hi,

in C6 folgende Arrayformel:
{=WENNFEHLER(INDEX(5:5;KKLEINSTE(WENN($C5:$Z5<>"";SPALTE($C5:$Z5));SPALTE(A1)));"")}

WF


  

Betrifft: AW: ist (D)eine Meinung ... von: ... neopa C
Geschrieben am: 20.06.2017 11:02:31

Hallo WF,

... diese kann so vertreten werden, wenn man berücksichtigt, dass noch ältere Excelversionen (vor Excel 2010) bei einigen Userrn teilweise im Einsatz sind. Und abgesehen davon, dass die Formel im thread gemäß Aufgabenstellung richtig:
{=WENNFEHLER(INDEX(5:5;KKLEINSTE(WENN($B5:$Z5<>"";SPALTE($B5:$Z5));SPALTE(A1)));"")}
lauten hätte müssen und man stets bei derartigen klassischen Matrixformeln dazu angeben solltest, wie eine solche Formel eingeben werden muss.

Allerdings, wenn Du mal in den letzten Monaten die Formelvorschläge auf ähnliche Fragen in den verschiedenen einschlägigen Excel-Foren gelesen hättest, solltest Du auch festgestellt haben, dass ich schon längst nicht mehr ein "einsamer Rufer" mit meinen AGGREGAT()-Formelvorschlägen bin, wie noch vor zwei drei Jahren. Mittlerweile nutzen schon fast "Heerscharen", die Möglichkeiten dieser Funktion.

Natürlich muss nicht jeder jeden "neuzeitlichen Trend" mitmachen. Die Funktion AGGREGAT() ist auch (leider) noch teils widersprüchlich und unvollständig programmiert und dokumentiert, bietet aber schon jetzt Vorteile, die eben mittlerweile neben mir viele als solche erkannt haben und entsprechend nutzen.

Die Funktion AGGREGAT() entsprechend konsequent weiterentwickelt, hat jedenfalls mE gemeinsam mit den Funktionen INDEX(), MMULT(), VERWEIS() ... das Potential oft effektivere Lösungsformeln, als mit klassischen Matrixformeln bereitzustellen (schon jetzt sind solche nur noch in geschätzten ca. 10% wirklich notwendig).

Gruß Werner
.. , - ...


  

Betrifft: wenn jemand nicht durchblickt, ... von: WF
Geschrieben am: 20.06.2017 11:13:06

... liefert man ihm eine Formel, die er kapiert.
Und bei Excel "gut" setze ich die Kenntnis von {} voraus.

WF


  

Betrifft: AW: dies ist aber ein Widerspruch in sich ;-) owT von: ... neopa C
Geschrieben am: 20.06.2017 11:17:00

Gruß Werner
.. , - ...


  

Betrifft: Und nun noch ich dazu... ;-) von: Luc:-?
Geschrieben am: 21.06.2017 03:21:39

Morrn, Folks;
Die Funktion AGGREGAT() entsprechend konsequent weiterentwickelt, hat …
Tja, das wdn wir bei/mit MS wohl nicht mehr erleben! Folglich bleibt nur, die bereits vorhandene „Weiter­entwicklung“ zu nutzen, die da heißt → AggregateXk ← und die Variante mit 4.Argument=k ohne dieses (also mit 3en) auf alle anderen Argument-1-Varianten überträgt, was zeigt, dass das für MS eigentlich kein Problem hätte sein müssen, falls man es denn tatsächlich so gewollt hätte. So ist nur ein merkwürdiger Zwitter entstanden, für den deshalb auch bestimmte Xl-Fml-Eingabe-Kontrollen wirkungslos gemacht wurden.
Dadurch wdn eigentümlich umständliche Berechnungen/sFmln provoziert, die, wenn auch schnell wirkend, so doch höheren Schreib- und Deutungs- (bzw Denk-) Aufwand verlangend sind.
Und was hätte das für eine tolle (Sammel-)Fkt wdn können… Schade!
🙈 🙉 🙊 🐵 Gruß, Luc :-?

Besser informiert mit …


Beiträge aus den Excel-Beispielen zum Thema "Spalten ohne leere Spalte"