Anzeige
Anzeige
HERBERS
Excel-Forum (Archiv)
20+ Jahre Excel-Kompetenz: Von Anwendern, für Anwender
Inhaltsverzeichnis

Summenprodukt mit zwei Bedingungen

Summenprodukt mit zwei Bedingungen
04.08.2017 12:46:21
Schlösser
Hallo zusammen,
ich habe folgende Tabelle:
Userbild
(Die Werte sind fiktiv und entsprechen hier nicht der Realität)
Es soll der gewichtete Durchschnitt aus den Spalten L (Prozentsätze!) und Spalte I (Beträge) gebildet werden.
Bedingung:
- In Spalte D steht "BAU10"
- Zwischenergebnisse werden nicht mit berechnet
- Text wird eliminiert, führt nicht zu Fehlern
=(SUMMENPRODUKT(($D:$D="BAU10")*1;($P:$P größer 1)*1;($L:$L);($I:$I)))/SUMMEWENNS($I:$I;$D:$D; "BAU10") /100
Probleme:
- Zwischendurch kommt immer mal wieder Text (wie Überschrift ABC - da sich das immer wieder nach unten wiederholt, kann ich nicht einfach ab der Zeile nach der Überschrift beginnen) - Habe ich mit den Semikolon und der *1 gelöst
- Es sind immer Zwischensummen dabei (hier eingerahmt zur Verdeutlichung). Diese sollen NICHT berücksichtigt werden, da das Ergebnis sonst falsch ist, da die Werte ja erst einzeln und dann nochmal genommen werden.
Das bekomme ich gar nicht hin. Habe es mal mit einer weiteren Bedingung versucht (P größer 1), das ändert im Ergebnis aber nichts, obwohl in P nichts steht bei der Summenzeile...
Hat jemand eine Lösung wie ich die Zwischensummen mit einer weiteren Bedingung ausschließen kann?
Danke!

4
Beiträge zum Forumthread
Beiträge zu diesem Forumthread

Betreff
Datum
Anwender
Anzeige
AW: Summenprodukt mit zwei Bedingungen
04.08.2017 12:49:31
SF
Hola,
versuch es mit P "".
Allerdings sieht man nicht, ob in P eine Formel steht.
Gruß,
steve1da
AW: wwarum ein Bild anstelle einer XLSX-Datei? ...
04.08.2017 12:58:55
...
Hallo,
... dann wird es eindeutiger.
Unabhängig davon sollte man eine SUMMENPRODUKT()-Formel nicht über den gesamten Zeilenbereich auswerten lassen sondern nur über das max. notwendige bzw. erwartete.
Gruß Werner
.. , - ...
AW: nun nachvollziehbar ...
04.08.2017 15:00:02
...
Hallo,
... Dein Formelteil (I:I größer 1) zu Versuch 1 entspricht nicht Deiner Aufgabenstellung. Ich hatte deswegen den Vergleich zunächst auf Deine Daten in Spalte G geändert. Da ergab sich zunächst auch noch ein fehlerhaftes Ergebnis, weil in Deinen dortigen "leeren Zellen" noch etwas steht, was nicht gleich erkennbar ist. Um ein korrektes Ergebnis zu erhalten hab ich die Formel für Spalte G nun eine ISTZAHL()-Prüfung eingebunden.
=(SUMMENPRODUKT(($D2:$D16=D2)*ISTZAHL($G2:$G16);($L2:$L16);($I2:$I16))/SUMMEWENNS($I:$I;$D:$D; "BAU10";G:G;">=1")) /100
Gruß Werner
.. , - ...
Anzeige

338 Forumthreads zu ähnlichen Themen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Beliebteste Forumthreads (12 Monate)

Anzeige

Beliebteste Forumthreads (12 Monate)

Anzeige
Anzeige
Anzeige