Microsoft Excel

Herbers Excel/VBA-Archiv

Zufallszahl Dreiecksverteilung


Betrifft: Zufallszahl Dreiecksverteilung von: Nico
Geschrieben am: 01.02.2018 17:36:10

Moin zusammen,

ich möchte Zufallszahlen in einer Dreiecksverteilung programmieren.
Ich habe auch schon einen richtigen Code, den ich aktuell in eine Excel Zelle schreibe. Dieser sieht wie folgt aus:

Zellen:
Obergrenze: S41
Peak: S42
Untergrenze:S43
Limit: S45

Code:
=(1 - WURZEL(1 - ZUFALLSZAHL())) * (WENN(ZUFALLSZAHL()kleiner alsS45; S43; S41) - S42) + S42

Habe auch schon ein Histogramm erstellt, funktioniert alles super und es wird auch eine Dreiecksverteilung dargestellt.

Nun hätte ich aber gerne, dass dieser Code nicht in einer Excel-Zelle steht, sondern direkt in VBA ausgerechnet wird.
Kann mir irgendjemand diesen Code in "VBA-Sprache" übersetzen?
Nach etlichen Versuchen komme ich leider nicht auf das gewünschte Ergebnis.

LG, Nico

  

Betrifft: AW: Zufallszahl Dreiecksverteilung von: Sulprobil
Geschrieben am: 01.02.2018 20:31:15

Google nach sbRandTriang.

Viele Grüße,
Bernd P


  

Betrifft: AW: Zufallszahl Dreiecksverteilung von: Rainer
Geschrieben am: 02.02.2018 05:49:35

Hallo Nico,

Starte den Recorder.
Markiere deine Zelle mit der Formel.
Drücke F2, dann Enter.
Stoppe den Recorder.

Nun hast du ein Makro, welches deine Formel im VBA eintippt.

Gruß,

Rainer


Beiträge aus dem Excel-Forum zum Thema "Zufallszahl Dreiecksverteilung"