Microsoft Excel

Herbers Excel/VBA-Archiv

Druckbereiche mit Makros begrenzt??


Betrifft: Druckbereiche mit Makros begrenzt?? von: Silke
Geschrieben am: 29.01.2019 09:49:53

Hallo zusammen,

ich habe für ein Tabellenblatt in Excel verschiedene Druckbereiche definiert. Das Tabellenblatt reicht insgesamt von A1:L2353 (Seitenumbrüche sind entsprechend hinterlegt).

Mein Makro sieht folgendermaßen aus:

Sheets("Name").PageSetup.PrintArea = "$A$1:$L$70, $A$905:$L$971,........."

Nach etwa 17 definierten Druckbereichen, kann ich keinen weiteren mehr eingeben. Ich erhalte die Fehlermeldung "Laufzeitfehler `1004`".

Frage: hat Excel eine begrenzte Anzahl an Druckbereichen in einem Tabellenblatt? Wie könnte ich die Formel anpassen, damit ich alle Druckbereiche unterbringe?

Vielen Dank für Eure Hilfe

  

Betrifft: AW: Druckbereiche mit Makros begrenzt?? von: Daniel
Geschrieben am: 29.01.2019 10:03:37

Hi

ich vermute mal, dass der Text, mit dem du den Druckbereich definierst, auf 256 Zeichen limitiert ist, ähnlich wie in der Range-Funktion.
kannst ja mal ausprobieren, ob du ein paar mehr unterbringst, wenn du die hier nicht notwendigen $-Zeichen weglässt.

ein möglicher Workaround wäre, wenn du die Seitenumbrüche entsprechen eingefügt hast, vor dem Drucken die nicht zu druckenden Zeilen auszublenden.

Gruß Daniel


  

Betrifft: Manuell kannst du mehr Druckbereiche von: Daniel
Geschrieben am: 29.01.2019 10:11:42

festlegen.

wenn du mehr Druckbereiche hast als du mit 256 Zeichen beschreiben kannst, kannst du die Druckbereiche immer noch manuell festlegen.
- Blende hierzu alle Zeilen, die nicht gedruckt werden sollen aus.
- Markiere dann den Bereich und schränke dann die Selektion auf die sichtbaren Zellen ein
(Start - Berabeiten - Suchen und Auswählen - Inhalte - Sichtbare Zellen)
- klicke dann im Menü "Seitenlayout" auf "Druckbereich festlegen"

Gruß Daniel


  

Betrifft: AW: Manuell kannst du mehr Druckbereiche von: Silke
Geschrieben am: 29.01.2019 10:28:17

Hallo Daniel,

Danke für Deine schnelle Antwort und Hilfe. Ich wollte die Druckbereiche halt über das Makro definieren, damit alles "auf Knopfdruck" (Druck-Button) ausgedruckt wird. Tatsächlich ist das auf 256 Ziffern beschränkt.

Meinst Du, es gibt eine Möglichkeit, das Makro zu splitten? Also dass ich für die restlichen, die mir noch fehlen, einen zusätzlichen Befehl für das gleiche Tabellenblatt mit ins Makro einbauen kann??


  

Betrifft: wenn ich eine VBA-Methode wüsste von: Daniel
Geschrieben am: 29.01.2019 10:37:15

hätte ich sie dir genannt.
Gruß Daniel


  

Betrifft: AW: Druckbereiche mit Makros begrenzt?? von: Nepumuk
Geschrieben am: 29.01.2019 14:47:02

Hallo Silke,

du könntest das so machen:

Public Sub Beispiel()
    With Worksheets("Name")
        .PageSetup.PrintArea = "$A$1:$L$70, $A$905:$L$971"
        .PrintOut
        .PageSetup.PrintArea = "$A$1000:$L$1070, $A$1905:$L$1971"
        .PrintOut
    End With
End Sub

Gruß
Nepumuk


  

Betrifft: AW: Druckbereiche mit Makros begrenzt?? von: Silke
Geschrieben am: 31.01.2019 08:16:09

Hallo Nepomuk,

sorry, meine Antwort von vorgestern ging leider nicht durch!

Ich habe das Makro ausprobiert. Funktionier leider nicht. Excel kombiniert die beiden Funktionen leider nicht miteinander. Es wird mir jetzt auch nur noch der letzte Druckbefehl ausgeführt, nicht aber mehr der erste! :-( Gibt es noch eine Alternative??

Nach diesem Druckauftrag sollen noch weitere Tabellenblätter (komplett) angehängt werden. Wie geht es dann nach "End with" weiter??

Lieben Dank für Deine Hilfe!


Beiträge aus dem Excel-Forum zum Thema "Druckbereiche mit Makros begrenzt??"