Microsoft Excel

Herbers Excel/VBA-Archiv

MAX wenn mit Indirekt in Matrixformel


Betrifft: MAX wenn mit Indirekt in Matrixformel von: Roland
Geschrieben am: 16.09.2019 14:09:01

Hallo liebes Forum,

anscheinend wurde der Beitrag geschlossen. Muss ihn leider wieder öffnen.

Die Antwort von Franz,
"Du musst die Berechnung der 1. Zeile für den per INDIREKT zu ermittelnden Bereich in einer Hilfsspalte berechnen. Dann funktioniert es."

hörte sich zwar perfekt an, funktioniert bei mir aber nicht. Warum auch immer. Das Ergebnis bleibt das gleiche. Ich erhalte noch immer das Minimum anstelle von MAX().

Hat noch jemand einen Vorschlag ?

Grüsse

Roland

  

Betrifft: AW: MAX wenn mit Indirekt in Matrixformel von: 1713306.html
Geschrieben am: 16.09.2019 14:10:39

Hola,

der Beitrag wird im Archiv sein. Du musst den alten Thread also verlinken.

Gruß,
steve1da

  

Betrifft: AW: MAX wenn mit Indirekt in Matrixformel von: 1713312.html
Geschrieben am: 16.09.2019 14:35:32

Danke Steve,

und wie verlinke ich das ?
Gruss

Roland

  

Betrifft: AW: MAX wenn mit Indirekt in Matrixformel von: 1713317.html
Geschrieben am: 16.09.2019 14:42:47

Hola,

du suchst deinen Beitrag im Archiv
https://www.herber.de/forum/archiv/
und verlinkst den Thread hier.

Gruß,
steve1da

  

Betrifft: AW: MAX wenn mit Indirekt in Matrixformel von: 1713335.html
Geschrieben am: 16.09.2019 15:37:16

Hi Steve,

ich muss den Link also reinkopieren wenn ich dich jetzt richtig verstanden habe.

hier also der Link zu meinem vorherigen Post. Schon jetzt vielen Dank für Eure Hilfe.


https://www.herber.de/forum/archiv/1708to1712/1710586_MAX_wenn_mit_Indirekt_in_Matrixformel.html

  

Betrifft: AW: nachgefragt ... von: 1713367.html
Geschrieben am: 16.09.2019 19:07:53

Hallo Roland,

... Du gibst als Excelversion an "Ohne Relevanz". In welcher ältesten XL-Version soll denn Deine Mappe funktionsfähig sein?

Gruß Werner
.. , - ...

  

Betrifft: AW: nachgefragt ... von: 1713575.html
Geschrieben am: 18.09.2019 07:53:24

Hallo Werner,

sorry, hatte einfach nur vergessen auszuwählen.
Ich arbeite mit EXCEL Proffessional Plus 2016 und es sollte abwärtskompatibel sein zu EXCEL 2010

Gruß
Roland

  

Betrifft: AW: dann ... von: 1713594.html
Geschrieben am: 18.09.2019 09:28:10

Hallo Roland,

... folgende Formel in E33: =MAX(INDEX(G:G;AGGREGAT(14;6;ZEILE(B$2:B$32)/(B$1:B$32="");1)):G32)

Gruß Werner
.. , - ...

  

Betrifft: AW: dann ... von: 1713665.html
Geschrieben am: 18.09.2019 14:25:49

Hallo Werner,

danke für die schnelle Antwort.
Ich verstehe den Teil
~f
ZEILE(B$2:B$32)/(B$1:B$32="")
~f
Deiner Formel nicht so ganz. Anscheinend ermittelst Du damit die letzte Zeilennummer des benötigten Bereiches. Eine kurze Erläuterung wäre nett.

Desweiteren habe ich nochmals eine Beispieldatei ( https://www.herber.de/bbs/user/132094.xlsx )zur Verdeutlichung mit angehängt. Dies ist eine geänderte Abwandlung des Originals (Original hat ca. 200 Spalten und derzeit ca. 10000 Zeilen).

Ich benötige den Bereich flexibel und somit auch die Indirekt-Formel oder dergleichen, da die Berechnung immer nur für die jeweilige Gruppe gilt.

Die Zellen die mir falsche Ergebnisse bringen habe ich Rot eingefärbt mit weisser Schrift.
Anscheinend funktioniert die Formel soweit bis zum ersten Ergebnis bei der die Indirekt-Formel zum Tragen kommt, denn es wird mir das richtige Ergebnis geliefert ( siehe Zelle grün eingefärbt).

viele Grüsse
Roland

  

Betrifft: AW: hierzu nun folgendes ... von: 1713711.html
Geschrieben am: 18.09.2019 17:04:25

Hallo Roland,

... mit AGGREGAT(14;6;ZEILE(B$2:B$32)/(B$1:B$32="");1)) in meiner Formel wird die Zeilennummer dynamisch ermittelt, wo der von Dir auszuwertende Bereich (in Deiner zuerst eingestellten Datei) beginnt. Dies ist einfacher als mit Deinem INDIREKT()-Konstrukt, auch dynamisch aber flexibler. Und die Funktion AGGREGAT() ist nicht volatil wie INDIREKT(). Mehr zu letzterem sieh mal hier https://www.online-excel.de/excel/singsel.php?f=24.

Gerade bei Deiner Dateigröße ist vom Einsatz von INDIREKT() wie von Dir angedacht abzuraten. Aber bei 10.000 Datenzeilen mit 200 Spalten sollte prinzipiell auch die Formeln möglichst so einfach wie möglich sein. Hilfsspalten können da durchaus sehr hilfreich sein.
Doch Deine neu eingestellte Datei beinhaltet auch andere Ermittlungen, als von Dir in der ersten Datei aufgezeigt, die auf die Schnelle nicht leicht überschaubar sind. Anstelle Deiner Formeln (die noch dazu über den Namensmanager auf eine andere Datei zugreift) wäre eine Angabe von 3-4 korrekten Ergebniswerten und eine ergänzende verbale Beschreibung der Bedingungen für deren Ermittlung hilfreicher.

Da ich in wenigen Minuten bis zum Ende nächster Woche offline bin, kann ich auf Deine Antwort nicht mehr reagieren. Sorry. Ich stelle den thread deshalb offen. Solltest Du wider Erwartens bis dahin nicht zu einer Lösung kommen, so müsstest Du Samstag nächster Woche erneut einen thread eröffnen. In diesem schreib dann im Betreff: "@ neopa Fortsetzungsthread ..." und verlinke auf diesen.

Gruß Werner
.. , - ...

Beiträge aus dem Excel-Forum zum Thema " MAX wenn mit Indirekt in Matrixformel "