Benutzerdefinierte Funktion

Bild

Betrifft: Benutzerdefinierte Funktion von: Norbert
Geschrieben am: 09.02.2005 15:52:43

Hallo zusammen,
benötige Eure Hilfe.
Habe in einem Tab-Blatt A eine Matrix, aufgebaut wie folgt :
Spalte A : Bereichsbezeichnung, Spalte B bis (maximal) AF : Abteilungsnummern, die zum Bereich gehören. Das Ganze über 50 Zeilen.
Daneben gibt es eine 2-spaltige Matrix, in der alle Abt-Nummern in einer Spalte erscheinen, daneben die zugehörigen Bereichsbezeichnungen; diese Matrix ist benannt als "BerReferenz". Ermittelt werden diese über eine benutzerdefinierte Funktion, die die erste Matrix entsprechend auswertet.
Auf diese BerReferenz wird in anderen Tabellenblättern (pro Monat ein Tab-Blatt) zugegriffen, um per Matrixfunktion die pro Abteilung aufgelisteten Umsätze zu Bereichsumsätzen zu verdichten.
Funktioniert im Prinzip alles prima, aber ... nach dem ersten Eintrag eines Umsatzes im Monatsblatt "verhaut" es die BerReferenz, es erscheinen nicht nachvollziehbare Einträge. Erst wenn ich in diesem Tab-Blatt A (irgendwo) einen neuen Eintrag vornehme und Excel neu rechnet, wird auch die BerReferenz wieder korrekt berechnet.
In meiner benutzerdefinierten Funktion habe ich schon mit "Application.Volatile" experimentiert, ohne Erfolg !

Kann mir jemand helfen ?
Danke im voraus für die Mühe,
Norbert

Bild


Betrifft: AW: Benutzerdefinierte Funktion - Beispiel?? von: Galenzo
Geschrieben am: 09.02.2005 15:59:32

Ohne Beispielsdatei (verkürzt und mit anonymiserten Daten) wird's wohl ziemlich schwierig, auf diesem Wege zu einer Problemösung zu kommen.


 Bild

Beiträge aus den Excel-Beispielen zum Thema "Benutzerdefinierte Funktion"