knifflige wenn-funktion (zumindest für mich) ;-)

Bild

Betrifft: knifflige wenn-funktion (zumindest für mich) ;-) von: Pascal Zotto
Geschrieben am: 11.03.2005 21:06:42

Hi,

also vorgabe:

in spalte b stehen 3 vorgaben: EA, KA, BK
in spalte c fortlaufende nummern... jeweils für EA, KA, oder BK

die nummern sind tabellenübergreifend fortlaufend.

kann man das nun automatisieren?
in der art dass er immer vergleicht...

=wenn(spalte b="";"";
sonst vergleichen ob EA, KA, BK und für die jeweilige bezeichnung dann die letzte verfügbare nummer (spalte c) in der aktuellen , oder falls nicht vorhanden aus der letzten tabelle, wo die bezeichnung zuletzt verwendet wurde, suchen und einfügen.

siehe...

tabelle1 tabelle2

EA 1 EA 6
EA 2 EA 7
EA 3 BK 3
EA 4 BK 3
BK 1
BK 2
KA 1
EA 5


hoffe ihr versteht was ich mein... ;-)

gruß

Bild


Betrifft: AW: knifflige wenn-funktion (zumindest für mich) ;-) von: ransi
Geschrieben am: 11.03.2005 21:49:31

hallo pascal

"hoffe ihr versteht was ich mein... ;-)"
das ist ein scherz, oder ??

ich denke eine kleine beispieltabelle wäre da recht hilfreich..

ransi


Bild


Betrifft: AW: knifflige wenn-funktion (zumindest für mich) ;-) von: Pascal Zotto
Geschrieben am: 11.03.2005 22:00:15

hier die datei:

https://www.herber.de/bbs/user/19539.xls


Bild


Betrifft: AW: knifflige wenn-funktion (zumindest für mich) ;-) von: Horst
Geschrieben am: 12.03.2005 00:08:27

https://www.herber.de/bbs/user/19546.xls

Hallo Pascal,

ich hoffe ich habe dich richtig verstanden.
Bei meiner Lösung gibt es 2 Vorraussetzungen:
1. Die Steigung der Zahlen in Spalte C ist immer 1.
2. Die Anfangswerte stehen in Spalte E und F (aufsteigend sortiert nach E)

Gruss Horst


Bild


Betrifft: AW: knifflige wenn-funktion (zumindest für mich) ;-) von: Horst
Geschrieben am: 12.03.2005 00:53:16

Hallo Pascal,

die erste Version ist etwas umständlich, da sie mit einer Matrixformel (unnötig) rechnet.

Bei der zweiten Version bestehen aber auch die Bedingungen:

1. In Spalte E und F sind alle vorkommenden Kürzel (aufsteigend nach Kürzel) und die dazugehörenden Anfangswerte aufgelistet.

2. Die Steigerung ist jeweils nur um 1

https://www.herber.de/bbs/user/19547.xls

Gruss Horst


Bild


Betrifft: AW: knifflige wenn-funktion (zumindest für mich) ;-) von: Pascal Zotto
Geschrieben am: 12.03.2005 10:53:57

nur, wie kommst du auf die anfangswerte (e unf f)?... die sollen ja nicht per hand irgendwo eingetragen werden müssen, sondern sollen immer wieder neu ausgelesen werden und zwar aus spalte b (aus der vorherigen tabelle wenn zum ersten mal in der tabelle verwendet oder sonst aus dem letzten wert der aktuellen tabelle falls es schon einen entsprechenden wert dort gibt) und ohne sie vorher wo abzulegen wenn möglich, da sie in jeder tabelle laufend fortgeführt werden, jede tabelle aber abgeschlossen ist, sobald die nächste begonnen wird... falls also tab2 begonnen wird und die endwerte in tab1 von EA 5 BK 6 KA 2 wären, so werden die sich nicht mehr ändern und excel soll aus tabelle1 rauslesen welche endwerte EA, BK und KA haben und die dann in tab1 weiter führen... beginnwerte von tab2 wären also EA 6, BK 7 und KA 3... und das bei jeder tabelle; die ersten werte immer mit den letzten der vorherigen tabelle vergleichen...

wobei es nicht abzusehen ist, wieviele EA, BK oder KA es auf jeder tabelle geben wird, und in welcher reihenfolge (mit reihenfolge mein ich EA, BK, EA, EA, BK, KA, und nicht die zahlenreihenfolge dahinter, die ist immer aufsteigend)

war gestern etwas zu müde um das ganze irgendwie verständlich rüber zu bringen, sorry...
hoffe diesmal ist es verständlicher

gruß


Bild


Betrifft: AW: knifflige wenn-funktion (zumindest für mich) ;-) von: Gert Seler
Geschrieben am: 12.03.2005 12:23:17

Hallo Pascal,
nimm doch die Formel :

=ZÄHLENWENN(B2:B100;"EA")

das sollte doch helfen.

mfg
Gert


Bild


Betrifft: AW: knifflige wenn-funktion (zumindest für mich) ;-) von: Pascal Zotto
Geschrieben am: 12.03.2005 12:49:48

nein, geht nicht, denn dann zeigt er mir doch nur wie viele EA felder es gibt... oder hab ich die funktion jetzt falsch verstanden...

er soll ja nicht alle zählen sondern nur nach dem letzten eintrag des jeweiligen buchstabencodes suchen und aufgrund dessen +1 dazu geben.

gruß


Bild


Betrifft: AW: knifflige wenn-funktion (zumindest für mich) ;-) von: Horst
Geschrieben am: 12.03.2005 13:40:05

Hallo Pascal,

https://www.herber.de/bbs/user/19567.xls

Ich habe es nochmal anders gemacht. Jetzt ohne Hilfstabelle.
Gross-Kleinschreibung wird hier von XL ignoriert.
In Zelle B2 muss eine Zahl eingetragen werden, sollte 1 sein. Interessiert aber nicht.
Wenn die Formel da steht, zeigt XL dann 2 an. Alle Folgerechnungen sind aber richtig, unter der Vorrausetzung, dass die Steigerung immer 1 ist.
Bei allen anderen wird automatisch der Anfangswert 1 angenommen werden.
Wenn Du mit anderen Anfangswerten starten willst, muss das am besten über die Hilfstabelle gemacht werden.

Gruss Horst


Bild


Betrifft: AW: knifflige wenn-funktion (zumindest für mich) ;-) von: Pascal Zotto
Geschrieben am: 12.03.2005 13:52:05

zählenwenn-funktion geht nicht...
bzw. wie wäre die formel tabellenübergreifend

gibt es keine funktion mit der man den letzten eintrag in bezug auf den buchstabencode in spalte b suchen kann und dann zu diesem eintrag 1 addiert?

gruß


Bild


Betrifft: AW: knifflige wenn-funktion (zumindest für mich) ;-) von: Horst
Geschrieben am: 12.03.2005 14:04:55

Hallo Pascal,

was funktioniert denn bei zählenwenn nicht?

Die Formel gibt dir an wieviele EA (z.B.) vohanden sind und zählt einen drauf.
Falls du einen Anfangswert hast und einen jeweils für's Vorkommen draufzählst, musst Du bei meiner Version die Hilfstabelle benutzen, um die Anfangswerte zu definieren.

Was bedeutet denn bei Dir tabellenübergreifend?
Ein Beispiel mit Originaldaten wären vielleicht nicht schlecht.

Gruss Horst


Bild


Betrifft: AW: knifflige wenn-funktion (zumindest für mich) ;-) von: Pascal Zotto
Geschrieben am: 12.03.2005 14:05:42

kleine zusatzinfo... hab ich vergessen...

die zählenwenn funtion funzt aus folgendem grund nicht:

es kann nämlich auch sein, dass ein buchstabencode aus spalte b (zb BK) in spalte c mehrmals die gleiche zahl aufweist (aber nur gleich hintereinander, nicht versetzt), dies dient der ergänzung von fehlenden infos (weil die hauptzahl aus mehreren unterzahlen besteht) für den ersten eintrag.
der nächste bk-eintrag (hauotzahl) soll aber dann wieder mit der nächsten zahl weitergeführt werden.

gruß,
pascal


Bild


Betrifft: AW: knifflige wenn-funktion (zumindest für mich) ;-) von: Horst
Geschrieben am: 12.03.2005 14:15:39

Hallo Pascal,

kleiner Tipp am Rande: Höflichkeit ist eine Zier (man spricht Leute mit dem Namen an und grüsst mit Namen zurück).

Aber zu deinem Problem zurück: das war keine kleine, sondern extrem wichtige Zusatzinfo.
Dadurch wird's nämlich etwas sehr komplizierter. Muss ich nochmal drüber nachdenken.
Als ersten Ansatz wäre hier eine pivotauswertung nicht verkehrt.
Ich lass mal meine Gehirnwindungen rauchen.

Bis später.

Horst


Bild


Betrifft: AW: knifflige wenn-funktion (zumindest für mich) ;-) von: Pascal Zotto
Geschrieben am: 12.03.2005 14:28:34

hi horst,

ist nicht bös gemeint, wenn ich nicht mit namen anspreche oder mit namen grüß. tue ich normalerweise schon, bin nur zur zeit ziemlich im stress und versuch mich mehr aufs wesentliche zu konzentrieren.

dass die zusatzinfo fehlt, hab ich erst gemerkt, als ich dein letztes excel-sheet geöffnet habe... weil ich beim versuch das ganze auf der original tabelle umzusetzen, falsche daten erhalten habe und anfangs nicht gewusst habe wo der fehler liegt... erst als ich gemerkt habe wo der fehler liegt, ist auch der groschen gefallen in bezug auf fehlende infos...

mit pivot kenn ich mich leider nicht aus...

sorry... ;-)

gruß
pascal


 Bild

Beiträge aus den Excel-Beispielen zum Thema "knifflige wenn-funktion (zumindest für mich) ;-)"