Excel-Tabellenblatt nach Word

Bild

Betrifft: Excel-Tabellenblatt nach Word
von: Peter
Geschrieben am: 19.03.2005 15:13:29
Hallo,
habe ein größeres Problem, ich möchte eine Handarbeit automatisieren. Eine große Anzahl von Tabellenblättern in Excel müssen in ein Dokument in Word kopiert werden. Die Daten müssen editierbar bleiben. Ein Excel-Sheet soll eine Seite in Word werden. Word sollte aus Excel gestartet werden, da hier die Datenanalyse stattfindet.
Frage wie könnte man dieses realisieren.
Welche Verweise in Word und Excel müssen aktiv sein um den Datenaustausch zu gewährleisten. Geht es evtl. auch ohne dass das Blatt wieder zerlegt wird in die einzelne Zelle in Excel.
Vorweg schon mal ein Dankeschön
Gruß
Peter
PS: mein Level in Word-VBA ist eher gleich Null

Bild

Betrifft: AW: Excel-Tabellenblatt nach Word
von: Ramses
Geschrieben am: 19.03.2005 15:33:15
Hallo
warum so kompliziert:
Bereich in EXCEL markieren
Kopieren
Word starten
Bearbeiten - Inhalte einfügen - Verknüpfung einfügen - Microsoft Office EXCEL Tabellenblatt
Nun sind die Bereiche in Word automatisch mit denen in EXCEL verknüpft.
Zum Ausdrucken einfach das Word dokument öffnen. Die DAten wersen automatisch aktualisiert
Gruss Rainer
Bild

Betrifft: AW: Excel-Tabellenblatt nach Word
von: Peter
Geschrieben am: 19.03.2005 17:56:28
Hi,
danke,
nun die Datenaktualisierung steht hier nicht im Vordergrund,
die Datenstruktur ist nur einmalig von Projekt zu Projekt
Der Sinn, den ich in dieser evtl. kleinen Routine sehe liegt in der Zeitersparnis, es müssen gelegentlich mehrere hundert Tabellenblätter kopiert, eingefügt und evtl. angepasst werden. Für 10-20 Seiten und immer die gleiche Struktur Ok. Aber so wird die Angelegenheit sehr langwierig und kostspielig.
Hoffe noch auf eine Softwarelösung.
Danke
Peter
Bild

Betrifft: Noch offen....
von: Ramses
Geschrieben am: 19.03.2005 18:50:14
Hallo
"... Datenstruktur ist nur einmalig von Projekt zu Projekt..."
Das heisst das Makro kann auch nur einmal gebraucht werden
"...Der Sinn, den ich in dieser evtl. kleinen Routine ..."
Ist es sicher nicht :-)
"... eingefügt und evtl. angepasst werden. ..."
Das "abpassen" kann ein Makro nur berücksichtigen, wenn es aufwändig und fehlertolerante programmiert wird
"...langwierig und kostspielig...."
Weshalb lässt du das dann nicht von einem Auftragsprogrammierer machen ?
Ausserdem,... mit den paar Angaben und ohne den Aufbau deiner Tabellen zu kennen und was du erreichen willst, ist das hoffnungslos.
Das Forum soll Hilfe bei gezielten Fragen geben, ... aber Auftragsprogrammierung ist nicht der Sinn des Forums.
Da dich diese Antwort nicht weiterbringen wird, stelle ich die Frage nochmals auf offen.
Gruss Rainer
Bild

Betrifft: AW: Noch offen....
von: Peter
Geschrieben am: 19.03.2005 20:19:55
@Rainer
Oh.. sorry,
höre aus deinem Ton dass Du Dich persönlich angegriffen fühlst, das war sicher nicht in meinem Sinne.
Aber sicher ist auch hier auch nicht der Ort wo es nur "eine" Lösung gibt, allerhöchsten die Lösung.

Ich denke es führt auch zu nichts, Texte zu analysieren statt Probleme die dahinter stehen. Nur eins "langwierig" das kenne ich aus dem vorgeschlagen Verfahren (so ähnlich wie gesagt habe ich es auch gemacht ??) und "kostspielig" hörte ich aus der Reaktion... auf die von mir benötigten Zeiten.
Was heißt hier Auftragsprogrammierung? Sorry, aber das ist wohl etwas daneben...??? will ich nicht weiter ausführen...........danke Dir trotzdem.
@An alle Interessierten
Aber zurück zum Problem (ergänzend)
Datenursprung Excel Tabellenblatt
(Tabelle wird auf eine Seite beschränkt)
Datenziel Word (Tabellenblatt)
Der Aufbau eines Blattes ist nicht entscheidend, er wird in Excel festgelegt und soll in nur Word bestehen bleiben.
Fazit: wie beschrieben das Excel-Tabellenblatt in Word kopiert aber nicht von hand.
 Bild

Beiträge aus den Excel-Beispielen zum Thema "Objektvariable/With-Blockvariable nicht festgelegt"