Microsoft Excel

Herbers Excel/VBA-Archiv

Min und Max von 95% der Werte

Betrifft: Min und Max von 95% der Werte von: DirkR
Geschrieben am: 09.04.2008 15:41:12

Hallo zusammen,

ich grübel gerade an meinem PC über einem kniffligen Problem (also für mich ist es kniffelig):

Ich habe eine Zahlenreihe (positive und negative Werte mit zwei Nachkommastellen) und ich müsste von 95% dieser Werte den MIN und MAX Wert erhalten (somit sollen Ausreisser in der Zahlenreihe nach oben oder nach unten ausgeschlossen werden).

Wenn es also z.B. 100 Zahlen sind, dann soll der MIN und MAX Wert so gerechnet werden, das sich zwischen dem MIN und dem MAX Wert genau 95 Zahlen befinden.

Hat jemand von Euch sowas in Excel schon mal hinbekommen? Ich stehe da gerade etwas auf dem Schlauch.

Vielen Dank im voraus schonmal!

Dirk

  

Betrifft: AW: Min und Max von 95% der Werte von: Andi
Geschrieben am: 09.04.2008 15:45:05

Hi,

die Problem-Stellung ist imho unklar, weil nicht festgelegt ist, wieviele Werte jeweils am oberen und am unteren Ende wegfallen sollen. Jewesils 2,5% der Werte? Oder allgemein die 5% der Werte, die am weitesten von Mittelwert der 100 Zahlen abweichen, auch wenn die im Extremfall alle an einem Ende liegen?

Schönen Gruß,
Andi


  

Betrifft: AW: Min und Max von 95% der Werte von: DirkR
Geschrieben am: 09.04.2008 15:51:00

Hi,

danke für deine Antwort. Stimmt, dass ist eine gute Frage.

Ich denke es wäre am besten wenn sowohl am oberen Ende 2,5% wegfallen als auch am unteren Ende 2,5%.

Vielen Dank!

Gruss
Dirk


  

Betrifft: AW: Min und Max von 95% der Werte von: Andi
Geschrieben am: 09.04.2008 16:06:08

Hi,

dann zB so (Werte in A1:A45)

Für das Maximum
=KGRÖSSTE(A1:A45;AUFRUNDEN(0,025*ANZAHL(A1:A45);0)+1)

Für das Minumum
=KKLEINSTE(A1:A45;AUFRUNDEN(0,025*ANZAHL(A1:A45);0)+1)

Wenn 2,5% der Werte eine krumme Anzahl ergibt, habe ichh aufgerundet, zB in meinem Beispiel mit 45 Werten wären 2,5% 1,125 Werte, dh ich habe oben unten 2 Werte weggelassen.
Stattdessen kannst Du auch bis 1,5 einen Wert, und ab 1,5 2 Werte nehmen, wenn Du statt AUFRUNDEN die Funktion RUNDEN verwendest, oder von 1,0 bis 1,9999 immer ur einen Wert, indem Du GANZZAHL statt AUFRUNDEN verwendest.

Schönen Gruß,
Andi


  

Betrifft: AW: Min und Max von 95% der Werte von: Uwe (:o)
Geschrieben am: 09.04.2008 16:11:42

Hi Dirk,
wenn Deine Werte in A:A liegen, schau Dir mal diese beiden Formeln an:
=KKLEINSTE(A:A;RUNDEN((ANZAHL(A:A)*0,95);0))
=KGRÖSSTE(A:A;RUNDEN((ANZAHL(A:A)*0,95);0))
ACHTUNG: KKLEINSTE gibt den MAX-Wert an, KGRÖSSTE den MIN Wert.
(zeigt zum Beispiel bei 75 Werten den 71igkleinsten und 71iggrößten an)
Teste das mal genauer aus, ich gebe keine Garantie, aber es scheint mir zu klappen.
Habe leider keine Zeit mehr selbst zu testen.
Mir fällt gerade auf: Kann sein, dass Du um Deine 95% zu bekommen statt *0,95 in der Formel *0,975 nehmen musst (2,5% MIN + 2,5% MAX)??
Prutsch mal selber ein bisschen.

Gruß
Uwe
(:o)


  

Betrifft: AW: Min und Max von 95% der Werte von: DirkR
Geschrieben am: 09.04.2008 16:16:38

Hey Danke an Euch, das Hilft mir schon mal extrem weiter!

Schönen Nachmittag!


  

Betrifft: =GESTUTZTMITTEL(A1:A100;0,05) von: WF
Geschrieben am: 09.04.2008 17:45:19

.


  

Betrifft: Wos ned ois gibt... von: Andi
Geschrieben am: 09.04.2008 17:50:43

Wieder was gelernt...


  

Betrifft: AW: =GESTUTZTMITTEL(A1:A100;0,05) von: Uwe (:o)
Geschrieben am: 09.04.2008 17:58:28

Hi,
die kannte ich auch noch nicht. Wenn ich noch ein bisschen suche finde ich in Excel vielleicht sogar noch 'ne Formel, die mir sagt was es morgen zum Mittagessen gibt (;-))

Gruß
Uwe
(:o)