Microsoft Excel

Excel und VBA: Formeln, Programmierung, Lösungen

Die Excel/VBA-Beispiele

VBA-Begriff: Optionsfeld-Steuerelement (OptionButton)

Zeigt an, ob ein Element in einer Gruppe von Wahlmöglichkeiten ausgewählt wurde oder nicht.

Hinweise

Verwenden Sie ein Optionsfeld-Steuerelement (OptionButton), um anzuzeigen, ob ein einzelnes Element innerhalb einer Gruppe ausgewählt wurde. Beachten Sie, dass sich die Optionsfeld-Steuerelemente innerhalb eines Rahmen-Steuerelements (Frame) gegenseitig ausschließen.

Wenn ein Optionsfeld-Steuerelement an eine Datenquelle gebunden ist, kann das Optionsfeld-Steuerelement den Wert dieser Datenquelle entweder als Ja/Nein, True/False oder Ein/Aus anzeigen. Wenn der Benutzer das Optionsfeld-Steuerelement auswählt, ist die aktuelle Einstellung Ja, True oder Ein. Wenn der Benutzer das Optionsfeld-Steuerelement nicht auswählt, ist die Einstellung Nein, False oder Aus. Ein Optionsfeld-Steuerelement in einer Anwendung zur Lagerverwaltung kann beispielsweise anzeigen, ob ein Artikel noch im Sortiment geführt wird. Ist das Optionsfeld-Steuerelement an eine Datenquelle gebunden, führt eine Änderung der Einstellung zu einer Änderung des Wertes in der Datenquelle. Ein nicht verfügbares Optionsfeld-Steuerelement ist abgeblendet und zeigt keinen Wert an.

Je nach dem Wert der TripleState-Eigenschaft kann das Optionsfeld-Steuerelement auch den Wert Null annehmen.

Sie können ein Optionsfeld-Steuerelement auch innerhalb eines Gruppenfeldes verwenden, um ein oder mehrere verwandte Elemente auszuwählen. So können Sie z. B. ein Bestellformular mit einer Liste verfügbarer Produkte entwerfen, bei dem jedem Produkt ein Optionsfeld-Steuerelement vorangestellt ist. Der Benutzer kann nun ein bestimmtes Produkt auswählen, indem er das entsprechende Optionsfeld-Steuerelement aktiviert.

Die Standardeigenschaft für das Optionsfeld-Steuerelement ist die Value-Eigenschaft.

Das Standardereignis für das Optionsfeld-Steuerelement ist das Click-Ereignis.