Microsoft Excel

Excel und VBA: Formeln, Programmierung, Lösungen

Die Excel/VBA-Beispiele

VBA-Begriff: Callback-Eigenschaft

Legt den Namen der Prozedur fest, die von einer Sprechblase ohne Modus ausgeführt werden soll. String Schreib-Lese-Zugriff.

Hinweise

Die Prozedur, die Sie für die Callback-Eigenschaft angeben, muss so geschrieben werden, dass sie entweder zwei oder drei Argumente erhält, je nachdem, wofür Sie die Eigenschaft verwenden. Wenn Sie die Callback-Eigenschaft für einen Assistenten verwenden, müssen Sie die Prozedur so schreiben, dass sie zwei Argumente erhält: einen Long-Integer-Wert, der den msoBalloonButtonType-Wert der Schaltfläche darstellt, auf die der Benutzer geklickt hat, und einen Long-Integer-Wert, der die Sprechblase eindeutig angibt. Wenn Sie die Callback-Eigenschaft für eine Sprechblase ohne Modus verwenden, müssen Sie die Prozedur so schreiben, dass sie drei Argumente erhält: das Balloon-Objekt, das die Prozedur aufrief, einen Long-Integer-Wert, der den msoBalloonButtonType-Wert der Schaltfläche darstellt, auf die der Benutzer geklickt hat, und einen Long-Integer-Wert, der eindeutig die Sprechblase identifiziert, die die Prozedur aufrief, wie in der Private-Eigenschaft der Sprechblase angegeben.

Die Callback-Prozedur muss mindestens eine Bedingung enthalten, unter der die Close-Methode auf das an sie übergebene Balloon-Objekt angewendet wird. Andernfalls kann die Sprechblase ohne Modus nicht geschlossen werden.

Wenn Sie eine Prozedur angeben, die in einem separaten Klassenmodul gespeichert wird, müssen Sie den Namen des Moduls in den der Callback-Eigenschaft zugewiesenen Wert mit aufnehmen (z. B. "Sheet1.MyCallback).