Microsoft Excel

Excel und VBA: Formeln, Programmierung, Lösungen

Die Excel/VBA-Beispiele

VBA-Begriff: Variant-Datentyp

Der Datentyp Variant ist der Datentyp für alle Variablen, die nicht explizit (durch eine Anweisung wie Dim, Private, Public oder Static) als anderer Datentyp deklariert werden. Für den Datentyp Variant gibt es kein Typkennzeichen.

Variant ist ein besonderer Datentyp, der beliebige Daten mit Ausnahme von String-Daten fester Länge und benutzerdefinierten Typen enthalten kann. Ein Variant kann auch die speziellen Werte Empty, Error, Nothing und Null enthalten. Mit der Funktion VarType oder TypeName können Sie festlegen, wie die Daten in einer Variablen vom Datentyp Variant interpretiert werden.

Als numerische Daten sind beliebige Ganzzahlen oder reelle Zahlen im Bereich von -1,797693134862315E308 bis -4,94066E-324 für negative Werte und von 4,94066E-324 bis 1,797693134862315E308 für positive Werte zulässig. Im allgemeinen behalten numerische Daten vom Datentyp Variant den ursprünglich festgelegten Datentyp als Untertyp innerhalb des Variants bei. Wenn Sie zum Beispiel einem Variant einen Wert vom Datentyp Integer zuweisen, interpretieren alle nachfolgenden Operationen den Variant als Datentyp Integer. Wenn Sie jedoch mit einem Variant mit dem Typ Byte, Integer, Long oder Single eine arithmetische Operation ausführen und das Ergebnis den zulässigen Bereich für den ursprünglichen Datentyp überschreitet, wird das Ergebnis innerhalb des Variant automatisch zu dem nächstgrößeren Datentyp erweitert. Byte wird zu Integer, Integer wird zu Long, und Long bzw. Single werden zu Double umgewandelt. Werden die zulässigen Bereiche für den Datentyp Currency, Decimal oder Double in einem Variant überschritten, so tritt ein Fehler auf.

Der Datentyp Variant kann anstelle jedes anderen Datentyps verwendet werden, um im Umgang mit Daten flexibler zu sein. Enthält eine Variant-Variable Ziffern, so können diese (je nach Kontext) entweder als Zeichenfolgendarstellung der Ziffern oder als deren tatsächlicher Wert interpretiert werden. Beispiel:

Dim TestVar As Variant
TestVar = 44137

In diesem Beispiel enthält TestVar eine numerische Darstellung, nämlich den eigentlichen Wert 44137. Die arithmetischen Operatoren können auf alle Variablen vom Datentyp Variant angewendet werden, sofern sie numerische Daten enthalten oder Zeichenfolgendaten, die als numerische Daten interpretiert werden können. Mit dem Operator + kann TestVar zu einer Variant-Variablen, die eine Zahl enthält, bzw. zu einer Variablen eines numerischen Typs addiert werden; das Ergebnis ist eine arithmetische Summe.

Der Wert Empty bezeichnet eine nicht initialisierte Variant-Variable (d.h., ihr wurde noch kein Wert zugewiesen). Eine Variant-Variable mit dem Wert Empty entspricht dem Wert 0 in einem numerischen Kontext und einer Null-Zeichenfolge ("") im Zusammenhang mit Zeichenfolgenoperationen.

Verwechseln Sie Empty nicht mit Null. Der Wert Null zeigt an, daß die Variable vom Datentyp Variant absichtlich keine gültigen Daten enthält.

Der Sonderwert Error in einer Variablen vom Datentyp Variant wird verwendet, um das Eintreten von Fehlerbedingungen in einer Prozedur zu kennzeichnen. Im Gegensatz zu anderen Fehlern findet jedoch keine normale Fehlerbehandlung durch die Anwendung statt. Daher kann der Programmierer oder die Anwendung selbst den Fehler auswerten und nötige Maßnahmen ergreifen. Mit der CVErr-Funktion können Sie eine reelle Zahl umwandeln und einen Wert vom Typ Error erzeugen.