Microsoft Excel

Excel und VBA: Formeln, Programmierung, Lösungen

Die Excel/VBA-Beispiele

VBA-Begriff: LBound-Funktion

Gibt einen Wert vom Typ Long zurück, der den kleinsten verfügbaren Index für die angegebene Dimension eines Datenfeldes enthält.

Syntax

LBound(Datenfeldname[, Dimension])

Die Syntax der LBound-Funktion besteht aus folgenden Teilen:

Teil Beschreibung
Datenfeldname Erforderlich. Name der Datenfeldvariablen entsprechend den Standardkonventionen für Namen von Variablen.
Dimension Optional. Ein Wert vom Typ Variant (Long). Ganze Zahl, die angibt, für welche Dimension die untere Grenze zurückgegeben werden soll. Verwenden Sie für die erste Dimension den Wert 1, für die zweite Dimension 2 usw. Wird Dimension nicht angegeben, so wird 1 angenommen.

Bemerkungen

Die LBound-Funktion kann in Kombination mit der UBound-Funktion verwendet werden, um die Größe eines Datenfeldes zu bestimmen. UBound liefert die Obergrenze einer Datenfeld-Dimension.

LBound gibt für ein Datenfeld mit den folgenden Dimensionen die in der anschließenden Tabelle aufgeführten Werte zurück:

Dim A(1 To 100, 0 To 3, -3 To 4)
Anweisung Rückgabewert
Lbound(A, 1) 1
Lbound(A, 2) 0
Lbound(A, 3) -3

Die vorgegebene untere Grenze für alle Dimensionen ist entweder 0 oder 1, je nach Einstellung der Option Base-Anweisung. Die Basis eines mit der Array-Funktion erstellten Datenfeldes ist Null, und sie wird durch die Option Base-Anweisung nicht beeinflußt.

Für Datenfelder, deren Dimensionen mit dem To-Abschnitt in einer der Anweisungen Dim, Private, Public, ReDim oder Static festgelegt werden, sind alle ganzzahligen Werte als untere Grenze zulässig.