Microsoft Excel

Excel und VBA: Formeln, Programmierung, Lösungen

Die Excel/VBA-Beispiele

VBA-Begriff: Switch-Funktion

Wertet eine Liste von Ausdrücken aus und gibt einen Wert vom Typ Variant oder einen Ausdruck zurück, der dem ersten Ausdruck in der Liste zugeordnet ist, der True ergibt.

Syntax

Switch(Ausdr-1, Wert-1[, Ausdr-2, Wert-2 [, Ausdr-n,Wert-n]])

Die Syntax der Switch-Funktion besteht aus folgenden Teilen:

Teil Beschreibung
Ausdr Erforderlich. Variant-Ausdruck, der ausgewertet werden soll.
Wert Erforderlich. Wert oder Ausdruck, der zurückgegeben werden soll, wenn der entsprechende Ausdruck True ergibt.

Bemerkungen

Die Argument-Liste der Switch-Funktion enthält Paare von Ausdrücken und Werten. Die Ausdrücke werden in der Folge ihres Auftretens in der Liste von links nach rechts ausgewertet, und es wird der Wert zurückgegeben, der dem ersten Ausdruck zugeordnet ist, der True ergibt. Wenn die Teile nicht richtig paarweise angegeben werden, tritt ein Laufzeitfehler auf. Wenn beispielsweise Ausdr-1 den Wert True ergibt, gibt Switch Wert-1 zurück. Wenn Ausdr-1 den Wert False, Ausdr-2 jedoch den Wert True ergibt, gibt Switch Wert-2 zurück usw.

Switch gibt in den folgenden Situationen einen Null-Wert zurück:

  • Keiner der Ausdrücke ergibt True.

  • Der zugeordnete Wert für den ersten Ausdruck mit dem Wert True ist Null.

Switch wertet alle Ausdrücke aus, auch wenn nur ein Wert zurückgegeben wird. Aus diesem Grund kann es zu unerwünschten Nebeneffekten kommen. Wenn z.B. die Berechnung eines beliebigen Ausdrucks aufgrund einer Division durch Null zu einem Fehler führt, tritt ein Fehler auf.