Microsoft Excel

Excel und VBA: Formeln, Programmierung, Lösungen

Die Excel/VBA-Beispiele

VBA-Begriff: Tab-Funktion

Wird zusammen mit der Print #-Anweisung oder der Print-Methode verwendet, um die Ausgabe zu positionieren.

Syntax

Tab[(n)]

Das optionale Argument n gibt die Spaltennummer an, auf die die Einfügemarke bewegt wurde, bevor der Ausdruck in einer Liste angezeigt oder ausgegeben wird. Wenn n nicht angegeben wird, bewegt Tab die Einfügemarke an den Beginn des nächsten Ausgabebereichs. Auf diese Weise kann Tab anstatt eines Kommas in Gebietsschemata verwendet werden, in denen das Komma als Dezimaltrennzeichen benutzt wird.

Bemerkungen

Wenn die aktuelle Ausgabeposition in der aktuellen Zeile größer als n ist, springt Tab zur n-ten Spalte in der nächsten Ausgabezeile. Wenn n kleiner als 1 ist, bewegt Tab die Ausgabeposition auf die Spalte 1. Wenn n größer als die Breite der Ausgabezeile ist, berechnet Tab die nächste Ausgabeposition mit der folgenden Formel:

n Mod Breite

Wenn die Breite 80 ist und Sie Tab(90) angeben, wird die nächste Ausgabe in Spalte 10 (dem Rest von 90/80) beginnen. Wenn n kleiner als die aktuelle Ausgabeposition ist, beginnt die Ausgabe an der berechneten Ausgabestelle in der nächsten Zeile. Wenn die berechnete Ausgabeposition größer als die aktuelle Ausgabeposition ist, beginnt die Ausgabe an der berechneten Ausgabeposition in derselben Zeile.

Die äußerste linke Ausgabeposition in einer Ausgabezeile ist immer 1. Wenn Sie die Print #-Anweisung für Ausgaben in Dateien verwenden, ist die äußerste rechte Ausgabeposition die aktuelle Breite der ausgegebenen Datei, die sie mit der Width-Anweisung festsetzen können.

Anmerkung Achten Sie darauf, daß alle Tabellenspalten breit genug sind, um breitere Zeichen aufnehmen zu können.

Wenn Sie die Tab-Funktion mit der Print-Methode verwenden, wird der Ausgabebereich in konstante Spalten fester Breite unterteilt. Die Breite jeder Spalte ist ein Durchschnittswert aus der Breite aller Zeichen in der Punktgröße für die ausgewählte Schriftart. Es gibt jedoch keinen Zusammenhang zwischen der Anzahl ausgegebener Zeichen und der Anzahl der Spalten mit konstanter Breite, die diese Zeichen einnehmen. Der Großbuchstabe W ist zum Beispiel breiter als eine Spalte, und der Kleinbuchstabe i ist schmaler als eine Spalte.