Microsoft Excel

Excel und VBA: Formeln, Programmierung, Lösungen

Die Excel/VBA-Beispiele

VBA-Begriff: GetOpenFilename-Methode

Zeigt das Standarddialogfeld Öffnen an und bekommt einen Dateinamen vom Benutzer, ohne jedoch irgendwelche Dateien zu öffnen.

Syntax

Ausdruck.GetOpenFilename(FileFilter, FilterIndex, Title, ButtonText, MultiSelect)

Ausdruck   Erforderlich. Ein Ausdruck, der ein Application-Objekt zurückgibt.

FileFilter   Variant optional. Eine Zeichenfolge, die die Dateifilterkriterien angibt.

Diese Zeichenfolge besteht aus Zeichenfolgepaaren für den Dateifilter, gefolgt von einer MS-DOS-Platzhalterspezifikation für den Dateifilter, wobei jeder Teil und jedes Paar durch Kommas getrennt sind. Jedes einzelne Paar wird im Dropdownlistenfeld Dateityp angezeigt. Die folgende Zeichenfolge gibt beispielsweise die beiden Dateifilter Text und Add-In an: "Textdateien (*.txt), *.txt, Add-In-Dateien (*.xla), *.xla".

Um mehrere MS-DOS-Platzhalterausdrücke für einen einzelnen Dateifiltertyp anzugeben, trennen Sie die Platzhalterausdrücke mit Semikola. Beispiel: "Visual Basic-Dateien (*.bas; *.txt),*.bas;*.txt".

Wird dieses Argument ausgelassen, wird der Standardwert "Alle Dateien (*.*),*.*" verwendet.

FilterIndex   Variant optional. Gibt die Indexnummer der Standarddatei-Filterkriterien an, von 1 bis zu der Anzahl der in FileFilter angegebenen Filter. Wird dieses Argument ausgelassen oder ist es größer als die Anzahl der vorhandenen Filter, wird der erste Dateifilter verwendet.

Title   Variant optional. Gibt den Titel des Dialogfelds an. Wird dieses Argument ausgelassen, wird der Titel "Öffnen" verwendet.

ButtonText   Variant optional. Nur bei Macintosh.

MultiSelect   Variant optional. True, damit mehrere Dateinamen ausgewählt werden können. False, damit nur ein Dateiname ausgewählt werden kann. Der Standardwert ist False

Anmerkungen

Diese Methode gibt den ausgewählten Dateinamen oder den vom Benutzer eingegebenen Namen zurück. Der zurückgegebene Name kann eine Pfadangabe enthalten. Ist MultiSelect auf True eingestellt, bildet der Rückgabewert eine Matrix der ausgewählten Dateinamen (auch wenn lediglich ein Dateiname ausgewählt wurde). Gibt False zurück, wenn der Benutzer das Dialogfeld mit Abbrechen verlässt.

Diese Methode kann unter Umständen das aktuelle Laufwerk oder den aktuellen Ordner ändern.