Microsoft Excel

Excel und VBA: Formeln, Programmierung, Lösungen

Die Excel/VBA-Beispiele

VBA-Begriff: AddIns-Auflistungsobjekt

Eine Auflistung von AddIn-Objekten, die alle installierten und nicht installierten Add-Ins darstellt, die in Microsoft Excel zur Verfügung stehen. Diese Liste entspricht der im Dialogfeld Add-Ins (Menü Extras) angezeigten Liste.

Verwenden der Addins-Auflistung

Verwenden Sie die AddIns-Methode, um die AddIns-Auflistung zurückzugeben. Mit dem folgenden Beispiel wird eine Liste mit den Namen und dem Installationsstatus aller verfügbaren Add-Ins erstellt.

Sub DisplayAddIns()
    Worksheets("Sheet1").Activate
    rw = 1
    For Each ad In Application.AddIns
        Worksheets("Sheet1").Cells(rw, 1) = ad.Name
        Worksheets("Sheet1").Cells(rw, 2) = ad.Installed
        rw = rw + 1
    Next
End Sub

Verwenden Sie die Add-Methode, um der Liste verfügbarer Add-Ins ein Add-In hinzuzufügen. Die Add-Methode fügt der Liste ein Add-In hinzu, installiert es jedoch nicht. Setzen Sie die Installed-Eigenschaft des Add-In auf True, um das Add-In zu installieren. Wenn Sie ein Add-In installieren möchten, das nicht in der Liste verfügbarer Add-Ins erscheint, müssen Sie zuerst die Add-Methode verwenden und anschließend die Installed-Eigenschaft setzen. Dies ist in einem einzigen Arbeitsschritt möglich, wie im folgenden Beispiel gezeigt wird. (Sie müssen bei der Add-Methode den Namen des Add-Ins verwenden und nicht den Titel).

AddIns.Add("generic.xll").Installed = True

Verwenden Sie AddIns(Index), um ein einzelnes AddIn-Objekt zurückzugeben. Dabei ist Index der Add-In-Titel oder eine Indexzahl. Mit dem folgenden Beispiel wird das Add-In "Analyse-Funktionen" installiert.

AddIns("analysis toolpak").Installed = True

Der Add-In-Titel, der im Dialogfeld Add-Ins angezeigt wird, ist nicht mit dem Add-In-Namen (dem Dateinamen des Add-Ins) zu verwechseln. Die Schreibweise des Add-In-Titels, nicht jedoch die Groß-/Kleinschreibung, muss mit der im Dialogfeld Add-Ins übereinstimmen.