Microsoft Excel

Excel und VBA: Formeln, Programmierung, Lösungen

Excel arbeitet mit den nachfolgend aufgeführten Grundtypen von Daten:
  • Zahlen
    Zahlen sowie Datums- und Zeitwerte werden auch als numerische Daten bezeichnet. Numerische Daten können entweder als konstante Werte oder aber als Bestandteile von Formeln verwendet werden.

    • Zahlen können aus Ziffern (0 bis 9) und verschiedenen Sonderzeichen bestehen, z.B.: + - ( ) ,$ %,
    • ein einzelnes Komma in einer Zahl wird als Dezimalkomma betrachtet,
    • Pluszeichen vor eingegebenen Zahlen werden ignoriert,
    • negativen Zahlen muß ein Minuszeichen vorangestellt werden.

  • Formeln
    Eine Formel kann Zahlen, Zellbezüge, Namen, Funktionen und Operatoren enthalten und erzeugt aus bestehenden Werten einen neuen Wert. Dieser Wert kann sich ändern, wenn Werte in der Tabelle geändert werden, die in die Formel eingeflossen sind. Eine Formel beginnt immer mit einem Gleichheitszeichen (z.B. =A1+A3, oder =SUMME (A1:A3), oder =Einzelpreis*Menge).

  • Datums- und Zeitwerte
    Datums- und Zeitwerte können in dieselbe Zelle eingetragen werden, wobei beide Angaben durch ein Leerzeichen voneinander getrennt sind. Die Standardeinstellung bei Zeitwerten ist das 24-Stunden-Format.
    Excel speichert alle Datumswerte als serielle Zahlen, und alle Zeitwerte als Dezimalbrüche, unabhängig davon, wie sie formatiert wurden. Dadurch wird das Rechnen mit Datums- und Zeitwerten möglich.
    Die Excel-Zeitrechnung beginnt am 01.01.1900, 1 Tag hat den Wert 1, 1 Stunde also 1/24, 1 Minute 1/(24*60) und 1 Sekunde 1/(24*60*60).

  • Text
    Jede Zeichenfolge, die Excel nicht als Zahl, Formel, Datum, Uhrzeit, Wahrheitswert oder Fehlerwert erkennt, wird als Text interpretiert. Die eingegebenen Zeichen werden in der Zelle linksbündig ausgerichtet.

  • Wahrheitswerte

  • Fehlerwerte