Microsoft Excel

Excel und VBA: Formeln, Programmierung, Lösungen

Die Excel/VBA-Beispiele

VBA-Begriff: StrConv-Funktion

Gibt einen Wert vom Typ Variant (String) zurück, der wie angegeben umgewandelt wurde.

Syntax

StrConv(string, conversion, LCID)

Die Syntax der StrConv-Funktion besteht aus folgenden benannten Argumenten:

Teil Beschreibung
string Erforderlich. Zeichenfolgenausdruck, der umgewandelt werden soll.
conversion Erforderlich. Wert vom Typ Integer. Die Summe der Werte, die den Typ der auszuführenden Umwandlung angibt.
LCID Optional. Die Gebietsschema-ID, wenn diese sich von der des Systems unterscheidet. (Die Gebietsschema-ID des Systems ist die Voreinstellung.)

Einstellungen

Die Einstellungen für das Argument conversion sind:

Konstante Wert Beschreibung
vbUpperCase 1 Wandelt die Zeichenfolge in Großbuchstaben um.
VbLowerCase 2 Wandelt die Zeichenfolge in Kleinbuchstaben um.
VbProperCase 3 Wandelt den ersten Buchstaben jedes Wortes innerhalb der Zeichenfolge in einen Großbuchstaben um.
vbWide* 4* Wandelt schmale (Einzel-Byte) Zeichen innerhalb der Zeichenfolge in breite (Doppel-Byte) Zeichen um.
vbNarrow* 8* Wandelt breite (Doppel-Byte) Zeichen innerhalb der Zeichenfolge in schmale (Einzel-Byte) Zeichen um.
vbKatakana** 16** Wandelt Hiragana-Zeichen innerhalb der Zeichenfolge in Katakana-Zeichen um.
vbHiragana** 32** Wandelt Katakana-Zeichen innerhalb der Zeichenfolge in Hiragana-Zeichen um.
vbUnicode 64 Wandelt die Zeichenfolge in Unicode um und verwendet dabei die Voreinstellungen aus der Zeichenumsetzungstabelle des Systems. (Nicht verfügbar auf dem Macintosh.)
vbFromUnicode 128 Wandelt die Zeichenfolge von Unicode in die Voreinstellungen aus der Zeichenumsetzungstabelle des Systems um. (Nicht verfügbar auf dem Macintosh.)

*Betrifft Gebietsschema Fernost.

**Betrifft nur Japan.

Anmerkung   Diese Konstanten wurden von Visual Basic für Applikationen festgelegt. Aus diesem Grund können sie überall in Ihrem Code anstelle der tatsächlichen Werte verwendet werden. Die meisten können kombiniert werden, beispielsweise vbUpperCase + vbWide, es sei denn, sie schließen sich gegenseitig aus, wie z.B. vbUnicode + vbFromUnicode. Die Konstanten vbWide, vbNarrow, vbKatakana und vbHiragana bewirken Laufzeitfehler, wenn sie in Gebietsschemata verwendet werden, auf die sie nicht zutreffen.

Im folgenden finden Sie einige gültige Worttrennzeichen: Null (Chr$(0)), horizontaler Tabulator (Chr$(9)), Zeilenvorschub (Chr$(10)), vertikaler Tabulator (Chr$(11)), Seitenvorschub (Chr$(12)), Wagenrücklaufzeichen (Chr$(13)), Leerzeichen (SBCS) (Chr$(32)). Der tatsächliche Wert für ein Leerzeichen ist je nach Land für DBCS unterschiedlich.

Bemerkungen

Wenn Sie von einem Byte-Datenfeld in ANSI-Format in eine Zeichenfolge konvertieren, sollten Sie die Funktion StrConv verwenden. Wenn Sie von einem solchen Datenfeld in Unicode-Format umwandeln, verwenden Sie eine Zuweisungsanweisung.