Microsoft Excel

Herbers Excel/VBA-Archiv

Geburtstage - Kalender

Betrifft: Geburtstage - Kalender von: Jochen
Geschrieben am: 15.08.2014 12:09:05

Guten Tag.

Ich habe eine Geburtstagsübersicht gemacht ("Liste"), wo Namen, Geburtstage, und Alter der jeweiligen Personen drin stehen. -- ist jetzt nur ein Muster --

Nun soll im Kalender ("Jahreskalender") der Name automatisch eingetragen werde, wenn ich den Namen und den Geburtstag in die "Liste" eintrage.

-- die Namen habe ich jetzt per Hand eingetragen --

hat irgendjemand eine Idee - Formel, VBA -- irgendwas - ich stehe da irgendwie total auf dem Schlauch

https://www.herber.de/bbs/user/92130.xlsx

danke Jochen

  

Betrifft: AW: Geburtstage - Kalender von: Rudi Maintaire
Geschrieben am: 15.08.2014 12:31:39

Hallo,
1. Hilfsspalte in Liste (z.B. D): =WENN(B3>0;DATUM(Jahreskalender!$O$5;MONAT(B3);TAG(B3));"")
2. Jahreskalender B2: =WENNFEHLER(INDEX(Liste!$A:$A;VERGLEICH(A2;Liste!$D:$D;));"")
und kopieren.

Gruß
Rudi

nimm doch n Smartphone ;-)


  

Betrifft: Kleiner Senf von: Michael
Geschrieben am: 15.08.2014 12:47:46

Hallo zusammen,

ich hab auch kein smartphone und mir so was Ähnliches zusammengebastelt - umständlicher als Rudis Antwort-zugegeben.

Aber: Bekanntlich beträgt die Wahrscheinlichkeit, daß ab 20 (?) Personen Geburtstage doppelt vorkommen, über 50%. Was will man machen? Zelle einfügen und den Rest nach unten schieben? Mehrere Namen passen oft schlecht nebeneinander, wenn man das hübsch auf zwei Seiten unterbringen möchte, und auf eine 6pt-Schrift hab ich keinen Bock.

Happy Exceling,

Michael


  

Betrifft: Geburtstage doppelt von: Rudi Maintaire
Geschrieben am: 15.08.2014 13:16:31

Hallo,
wir haben im Extremfall 4 auf einem Tag ;-)

Gruß
Rudi


  

Betrifft: dat jibt ne sause, wa? owt von: Michael
Geschrieben am: 15.08.2014 13:33:04

 


  

Betrifft: neee von: Rudi Maintaire
Geschrieben am: 15.08.2014 13:43:56

die kennen sich tw untereinander gar nicht.


  

Betrifft: AW: neee von: Wilfried Höttl
Geschrieben am: 15.08.2014 20:43:44

Hallo!

Meinst du se so?

Tabelle1

 ABCDEFG
7 Geburtstagsliste Jahreskalender   
8   Di 01.01.2013Formel E12 nach rects und runter ziehen  
9       
10   Tag/MonatGeburtstageGeburtstageGeburtstage
1102.01.1985Peter Meyer Di 01.01.2013   
1204.01.1973Karl Schmidt Mi 02.01.2013Peter Meyer (28)Jürgen Müller (60)Renate Moser (66)
1302.01.1953Jürgen Müller Do 03.01.2013Sepp Huber (73)  
1403.01.1940Sepp Huber Fr 04.01.2013Karl Schmidt (40)Opa  (101) 
1502.01.1947Renate Moser Sa 05.01.2013   
1604.01.1912Opa  So 06.01.2013   
1715.01.1949Heidi Mo 07.01.2013   
1815.01.1920Oma Di 08.01.2013Karin (66)Renate (66)Walter (86)
1925.01.2002H-Tag Renate + Willi  Mi 09.01.2013   
20   Do 10.01.2013   
2115.01.1964Anna Fr 11.01.2013   
22   Sa 12.01.2013   
2306.02.1940Norbert So 13.01.2013   
24   Mo 14.01.2013   
2508.01.1947Karin Di 15.01.2013Heidi (64)Oma (93)Anna (49)
26   Mi 16.01.2013   
2717.01.1978Tante Hilde Do 17.01.2013Tante Hilde (35)Papa (104) 
28   Fr 18.01.2013   
29   Sa 19.01.2013   
30   So 20.01.2013   
3131.01.1972Wilfried Mo 21.01.2013   
32   Di 22.01.2013   
3317.01.1909Papa Mi 23.01.2013   
34   Do 24.01.2013   
3508.01.1947Renate Fr 25.01.2013H-Tag Renate + Willi  (11)  
36   Sa 26.01.2013   
37   So 27.01.2013   
3808.01.1927Walter Mo 28.01.2013   
39   Di 29.01.2013   
40   Mi 30.01.2013   
41   Do 31.01.2013Wilfried (41)  
42   Fr 01.02.2013   
43   Sa 02.02.2013   
44   So 03.02.2013   
45   Mo 04.02.2013   
46   Di 05.02.2013   
47   Mi 06.02.2013Norbert (73)  
48   Do 07.02.2013   

Formeln der Tabelle
ZelleFormel
D11=D8
E12{=WENN(SPALTE(A$1)>SUMMENPRODUKT((TAG($D12)=TAG($A$1:$A$436))*(MONAT($D12)=MONAT($A$1:$A$436))*1); "";INDEX($B$1:$B$436;KKLEINSTE(WENN(MONAT($D12)=MONAT($A$1:$A$436); WENN(TAG($D12)=TAG($A$1:$A$436); ZEILE($A$1:$A$436))); SPALTE(A2)))&" ("&DATEDIF(INDEX($A$1:$A$436;KKLEINSTE(WENN(MONAT($D12)=MONAT($A$1:$A$436); WENN(TAG($D12)=TAG($A$1:$A$436); ZEILE($A$1:$A$436))); SPALTE(A2))); $D12;"Y")&")")}
Enthält Matrixformel:
Umrandende
{ } nicht miteingeben,
sondern Formel mit STRG+SHIFT+RETURN abschließen!
Matrix verstehen

Bedingte Formatierungen der Tabelle
ZelleNr.: / BedingungFormat
D111. / Formel ist =UND($D11<>" ";WOCHENTAG(D11;2)=6)Abc
D112. / Formel ist =UND($D11<>" ";WOCHENTAG(D11;2)=7)Abc
D121. / Formel ist =UND($D12<>" ";WOCHENTAG(D12;2)=6)Abc
D122. / Formel ist =UND($D12<>" ";WOCHENTAG(D12;2)=7)Abc


Excel Tabellen im Web darstellen >> Excel Jeanie HTML 4

Gruß
Wilfried


  

Betrifft: AW: neee von: Jochen
Geschrieben am: 16.08.2014 00:25:22

Hey Leute,

es ist ja eine lustige Diskusion entstanden,
aber so richtig bin ich jetzt nicht weiter gekommen :-(

Mit der Formal von "Wilfried Höttl" ist ja schln und gut, aber irgendwie komme ich mit der Formel nicht so ganz klar - wie mache ich das ganze jetzt für meinen Kalender ???

von dir die Formel "Rudi Maintaire" ist ok, aber irgendwie gefällt die mir nicht so richtig -- hat noch irgendjemand eine andere Lösung??


schönes Wochenende euch allen


grüße Jochen


  

Betrifft: So, aber jetzt von: Michael
Geschrieben am: 16.08.2014 19:37:52

Hallo Jochen,

anbei EXCEL 2000-Datei mit Makros, kannst aber genauso gut in einer neueren Version abspeichern und verwenden.
https://www.herber.de/bbs/user/92150.xls

Ich hab mein vorhandenes Design genommen und weiterentwickelt; die Unterschiede zu Deinem sind marginal.

Eine Auswahl für Jahre hab ich nicht; die Tabelle wird im Kopf der Tabelle gesteuert (wo dick und fett 2014 steht: fürs erste Halbjahr ist da der 1.1.14 drin, fürs zweite der 1.7.14); es sollte Dir ein Leichtes sein, das zu erweitern - ich tendiere ja eher dazu, pro Jahr eine Kopie anzulegen und das Datum händisch einzufügen - der Aufwand ist einmal im Jahr vertretbar.

Ich hab als kleines Gimmick noch ne Spalte mit * bzw. t, damit man weiß, ob es nun ein Geburts- oder Todestag ist.

Ich habe mich zu der Lösung entschlossen, bei mehrfachen Geburtstagen die entsprechenden Zellen nach unten zu verschieben und das jeweils nächste Datum bzw. die Daten einzufügen.

Das zerschießt natürlich das Design, aber ich hab jetzt keinen Nerv, das anzupassen: immerhin hab ich über die jeweilige Spalte die Anzahl der nach unten verschobenen Zeilen geschrieben - den könnte man auslesen, um die Rahmen wieder anzupassen.

Happy Exceling,

Michael


 

Beiträge aus den Excel-Beispielen zum Thema "Geburtstage - Kalender"