Microsoft Excel

Herbers Excel/VBA-Archiv

VARIATION vs. TREND - Fehler #ZAHL!

Betrifft: VARIATION vs. TREND - Fehler #ZAHL! von: Ralf Staub
Geschrieben am: 01.10.2014 12:43:57

Guten Tag, ich möchte in einem Forecast eine exponentielle Hochrechnung erstellen. Leider kommt bei gewissen Zahlenkonstellationen die Fehlermeldung #ZAHL!. Wie kann das vermieden werden? Besten Dank.

https://www.herber.de/bbs/user/92928.xlsx

  

Betrifft: AW: VARIATION vs. TREND - Fehler #ZAHL! von: yummi
Geschrieben am: 01.10.2014 12:47:21

Hallo Ralf,

wenn bei fehler nix stehen soll so :

=WENN(ISTFEHLER(VARIATION(C3:J3;$C$1:$J$1;B3));"";VARIATION(C3:J3;$C$1:$J$1;B3))
Gruß
yummi


  

Betrifft: AW: VARIATION vs. TREND - Fehler #ZAHL! von: Hajo_Zi
Geschrieben am: 01.10.2014 12:48:18

ab 2007 reich Wennfehler(DeineFormel;"")

GrußformelHomepage


  

Betrifft: AW: VARIATION vs. TREND - Fehler #ZAHL! von: Ralf Staub
Geschrieben am: 01.10.2014 13:51:41

Besten Dank für die promten Antworten.
Die Frage ist, warum kann das Produkt B mit der Funktion VARIATION nicht gerechnet werden und nicht wie ich die Fehlermeldung weg kriege.


  

Betrifft: die Antwort auf Deine Frage ... von: neopa C (paneo)
Geschrieben am: 01.10.2014 15:11:26

Hallo Ralf,

... kann ich nicht wirklich geben und erst Recht nicht begründen.

Für mich ist aus Deinen vorliegenden Daten auch das Ergebnis der TREND()-Formel schon mehr als zweifelhaft, auch da wäre mir persönliche eine Fehlermeldung seitens Excel verständlicher und nicht weniger falsch/richtig gewesen. Desgleichen gilt mE für das Formelergebnis in Zeile 3.
Die Ursachen dafür sind in den mathematischen Grundlagen der Programmierung der Funktion(en) zu suchen.
(der untere Grenzwert für C3 liegt übrigens gerundet bei 5)

Gruß Werner
.. , - ...


  

Betrifft: Ich bezweifle ja, dass die Fmln in der Form ... von: Luc:-?
Geschrieben am: 01.10.2014 15:51:46

…überhaupt ein sinnvolles Ergebnis liefern, Ralf,
denn hier wird doch nur ein (zukünftiger) Wert auf der Basis mehrerer bereits vorliegender ermittelt. Der kann dann doch wohl nicht so stark von letzteren abweichen!
Mein Vorschlag: Setze die Verschiebung (b in der Trend-Gleichung y=mx+b) im letzten Argument (beider Fktt!) auf 0 (→FALSCH, bei Fehlen ist es nämlich lt Default WAHR → die FmlHilfe ist hier richtig, der FmlAssi-Text bei TREND nicht)!
Gruß, Luc :-?


  

Betrifft: AW: Ich bezweifle ja, dass die Fmln in der Form ... von: Ralf Staub
Geschrieben am: 01.10.2014 16:01:39

Hallo Luc

22 ist doch möglich, da hochgerechnet wird, wieviele noch bis Ende Jahr verkauft werden.

Wenn ich in der Variation Formel das letzte Argument auf 0 wahr setzte komme ich auf 6 Verkäufe, was zu tief ist, da bis anhin schon 8 verkauft wurden. =VARIATION(C3:J3;$C$1:$J$1;B3;0)

Danke für dein Feedback
Beste Grüsse Ralf


  

Betrifft: Na gut, aber wenn du die Daten als Diagramm ... von: Luc:-?
Geschrieben am: 01.10.2014 21:06:13

…darstellst, Ralf,
eine Trendlinie hinzufügst und dabei exponentiell wählst (entspricht VARIATION), erhältst du für Produkt B keine, weil die Trend-Gleichung dann so aussieht: y=0e0,0379x → d.h., der Trend von B ist beim besten Willen nicht exponentiell!
Für den linearen Trend erhält man mit den im Diagramm angezeigten Trend-Gleichungen genauere Werte für beide Produkte:
yA=0,0805x-3364,7 → ƒ(x=42'004)=16,6
yB=0,1762x-7378,6 → ƒ(x=42'004)=22,5
Dagegen ergibt sich mit der Exponential-Trend-Gleichung für A y=2E-210e0,0116x ein irrealer Wert von 81,2 und nicht 22 wie bei deiner VARIATIONsFml!
Gruß, Luc :-?


 

Beiträge aus den Excel-Beispielen zum Thema "VARIATION vs. TREND - Fehler #ZAHL!"