Diagramm durch Makro anpassen

Bild

Betrifft: Diagramm durch Makro anpassen
von: Max
Geschrieben am: 13.08.2015 08:50:03

Hallo Leute!
Ich habe vor ein Diagramm zu erstellen, welches ich möglichst intuitiv verändern kann. Das heißt z.B. durch Knopfdruck rein und raus zoomen, rechts oder links im Bild bewegen.
Kennt einer von euch eine elegantere Variante ein solches benutzerfreundliches Diagramm zu erstellen oder hat es jemand selbst mal gemacht und kann davon berichten?
Mein bisheriger Versuch ist eine Schaltfläche mit der Skalierung der Achsen durch ein Makro. So zoome ich rein, wenn ich den Y-Maximalwert um 50 verringere und den Minimalwert gleichzeitig um 50 erhöhe. Dies scheint mir doch recht pimitiv.
Danke für die Hilfe!
Gruß
Max

Bild

Betrifft: AW: Diagramm durch Makro anpassen
von: Beverly
Geschrieben am: 13.08.2015 09:37:41
Hi Max,
weshalb sollte das denn primitiv sein????




Bild

Betrifft: AW: Diagramm durch Makro anpassen
von: Max
Geschrieben am: 13.08.2015 09:47:15
Da man hier um an einen bestimmten Bereich des Diagramms zu kommen sich erstmal bis dahin durchklicken muss =/.
Gibt es eine Möglichkeit die Skalierung der Y-Achse durch Eingaben eines Wertes in eine Zelle einzustellen? Man verknüpft sozusagen zwei Zellen mit dem Maximalwert und dem Minimalwert der Y-Achse. Ändert man diese, so passt sich das Diagramm an.(So das mann aber nicht hierfür nicht den Weg über das Menü gehen muss)

Bild

Betrifft: AW: Diagramm durch Makro anpassen
von: Beverly
Geschrieben am: 13.08.2015 09:58:11
Ohne VBA geht das nur, wenn du 2 extra Datenreihen (je 1 für Minimum und Maximum) verwendest - die direkte Achsenskalierung durch "Verknüpfung" mit 2 Zellen ist nicht möglich.
Beachten musst du allerdings dabei, dass Excel automatisch den Maximalwert um mindestens 1 Hauptstrich über dem Maximalwert einstellt - eine punktgenaue Fixierung geht also schon mal nicht. Probleme bekommst du auch mit dem Minimalwert, denn ab einem definierten Verhältnis zwischen Maximal- und Minimalwert der Daten (bei positiven Werten) setzt Excel das Minimum automatisch auf 0. Du siehst also, dass es da viele Unwägbarkeiten gibt, die du durch das fixe Setzen von Min und Max per VBA auf jeden Fall vermeidest.




Bild

Betrifft: AW: Diagramm durch Makro anpassen
von: Max
Geschrieben am: 13.08.2015 10:08:14
Hi Baverly,
das Ganze darf ruhig über VBA stattfinden. Leider bin ich nicht gut genug darin, um eine solche Verknüpfung zwischen Zellen und den Parametern eines Diagramms zu erstellen.

Bild

Betrifft: AW: Diagramm durch Makro anpassen
von: Beverly
Geschrieben am: 13.08.2015 11:46:09
Ich kenne deinen Code nicht, aber du hast doch geschrieben, dass du bereits die Lösung hast, nur dass du eben feste Werte vorgibst. Wenn es denn nicht fest vorgegebene Werte sein sollen, dann kannst du sie doch problemlos auch aus Zellen entnehmen - z.B.:

.Axes(xlValue).MaximumScale = Range("B4")
.Axes(xlValue).MinimumScale = Range("B5")




Bild

Betrifft: AW: Diagramm durch Makro anpassen
von: Max
Geschrieben am: 13.08.2015 12:34:45
Vielen Dank! Ich weiß nicht warum ich nicht drauf gekommen bin ...
Hast du eine Idee wie und ob man die Farbe der Schaltflächen ändern kann?
Gruß
Max

Bild

Betrifft: AW: Diagramm durch Makro anpassen
von: Beverly
Geschrieben am: 13.08.2015 13:19:04
Das hängt davon ab, was du als Schaltfläche verwendest - ActiveX-Steuerelement oder Formular-Steuerelement. Formular-Steuerelemente kannst du nicht färben, aber wenn du stattdessen z.B. ein Rechteck aus den Formen verwendst, hannst du dieses entsprechend färben. Bei den ActiveX-Steuerelemente lässt sich das unter den Eigenschaften einstellen.




 Bild

Beiträge aus den Excel-Beispielen zum Thema "Diagramm durch Makro anpassen"