Min-Wert alle x-te Spalte

Bild

Betrifft: Min-Wert alle x-te Spalte
von: Wolfgang
Geschrieben am: 12.11.2015 13:53:02

Hallo,
nach stundenlangem Googlen fand ich eine Teillösung meines Problems.
Die Aufgabe: Aus einer sehr großen Datenmenge mit ca. 200 Spalten müssen aus bestimmten Spalten die MIN-Werte gebildet werden. Wobei die ersten beiden Spalten ausserhalb eines regelmäßgen System liegen. (Hier A und B) Der Rest wiederholt sich dann alle x-Spalten in 3er-Folge
Ein konstruiertes Experimentierbeispiel.
Userbild
Zum Experimentieren die Datei: https://www.herber.de/bbs/user/101459.xls
Die erste Lösung ob ein Wert berücksichtigt werden soll ist ein Hilfs"x" in der Spalte. Das geht aber später aus optischen Gründen nicht und ist nur zum Testen so gedacht. Die zweite Lösung berechnet aus der Spaltennummer ob oder ob nicht.
Alles funktioniert grundsätzlich. Nur wenn eine Zelle keinen Inhalt oder 0 hat,dann erscheint als MIN-Wert auch 0. Das soll nicht sein. Nur MIN-Werte aus belegten Zellen sollen berücksichtigt werden.
Eigentlich ja easy. Bisher war das per Monsterformle wie
"wenn(min(A1;B1;C1......)>0;min(A1;B1;C1......;)"~f~
oder so ähnlich. Bei inzwischen über 200 Spalten ist das nicht mehr nutzbar weil man dauernd von Hand umständlich anpassen muss. Und Excel ein Limit bezüglich der Argumnete in der MIN-Funktion hat.
Also neue Wege. Aber sobald ich eine UND-Verknüfung mache bekomme ich immer nur noch 0 als Ergebnis.
Die Formel ohne "UND":
~f~{=MIN(B9;C9;WENN(REST(SPALTE($C9:$N9)+2;3)=1;$C9:$N9))}~f~
Mit "UND":
~f~{=MIN(A9;B9;WENN(UND(REST(SPALTE($C9:$N9)+2;3)=1;$C9:$N9>0);$C9:$N9))}~f~
also wenn die Spalte matcht und Inhalt der Zelle ~f~> 0 ist.
Auch ohne die Spalten A und B geht es nicht. Habe schon ein Dutzend Varianten durchprobiert. Auch mit Klammerungen etc.
Die Abfrage nach der Spaltennummer und dem Restvergleich der Division geht. Also müsste doch auf Inhalt gefragt werden können und dann ob beides "UND" = WAHR ist?
Wo habe ich da den Knoten in der Matrix?

Bild

Betrifft: AW: mit entsprechender REST()ergänzung ...
von: ... neopa C
Geschrieben am: 12.11.2015 15:00:29
Hallo Wolfgang,
... so:
{=SUMME((((REST(SPALTE(A3:N3)+(SPALTE(A3:N3)=1);3)=2)*A3:N3)))}
{=MIN(WENN(REST(SPALTE(A3:N3)+(SPALTE(A3:N3)=1);3)=2;A3:N3))}
{=MAX(((REST(SPALTE(A3:N3)+(SPALTE(A3:N3)=1);3)=2)*A3:N3))}
Gruß Werner
.. , - ...

Bild

Betrifft: AW: mit entsprechender REST()ergänzung ...
von: Wolfgang
Geschrieben am: 12.11.2015 22:18:16
Hallo, danke für den Versuch. Nur berücksichtigt deine Formel in keiner Weise das Problem leerer Zellen bei "MIN" und die Formel bezüglich der Spalten ist irgendwie absolut unlogisch. Zumindest für mich.

Bild

Betrifft: SPALTE ist idR nur ein Zähler, der hier von ...
von: Luc:-?
Geschrieben am: 13.11.2015 04:22:21
…A:N, also 1…14 passend zum Dann läuft, Wolfgang,
wobei bei der 1 eine 1 addiert wird, so dass sich 2× 2 ergibt, wovon der Rest der Division durch 3 eben auch 2 ist; so dann auch bei 5 (E), 8 (H) usw.
Das mit den Leerzeilen macht dann sicher Werner… ;-)
Morrn, Luc :-?

Besser informiert mit …

Bild

Betrifft: AW: SPALTE ist idR nur ein Zähler, der hier von ...
von: Wolfgang
Geschrieben am: 13.11.2015 08:34:14
Hallo,
die Antwort verstehe ich nicht.
…A:N, also 1…14 passend zum Dann läuft ?????
Geht das auch verständlich?
Und was ich nicht verstehe ist, dass Du mir auf den Bereich meiner Formel Tips gibst, der bei mir ja funktioniert. Also das Nutzen jeder x-ten Spalte. Das ist ja nicht fehlerhaft.
Das Problem ist, dass bei der MIN-Funktion eben leere Zellen oder Zellen mit "0" mitberücksichtigt werden.
Bei der Summen- und Maxwertbildung spielt das ja keine Rolle.
Der MIN-Wert soll nur die Zellen berücksichtigen die auch einen Zahlen-Inhalt größer als 0 haben.
Die alte Formel sah mal etwas so aus:
=WENN(MIN(A1;B1;C1;D1;E1;F1;G1;H1;I1)>0;MIN(A1;B1;C1;D1;E1;F1;G1;H1;I1))
allerdings vieeeel länger. Also mehr Spalten und die Spalten im 3er-Abstand. Excel lässt aber nur eine bestimmte Menge von Argumenten zu und deshalb kann diese Formel bei nun 40 zu berücksichtigenden Spalten nicht mehr verwendet werden

Bild

Betrifft: AW: und wenn 0-Werte auch nicht berücksichtigt ...
von: ... neopa C
Geschrieben am: 13.11.2015 08:59:56
Hallo Wolfgang,
... dann so: {=MIN(WENN((REST(SPALTE(A3:N3)+(SPALTE(A3:N3)=1);3)=2)*(A3:N3<>0);A3:N3))}
Gruß Werner
.. , - ...

Bild

Betrifft: Schon mal was von WENN-Dann-Sonst gehört? owT
von: Luc:-?
Geschrieben am: 13.11.2015 14:47:48
:-?

Bild

Betrifft: AW: Schon mal was von WENN-Dann-Sonst gehört? owT
von: Wolfgang
Geschrieben am: 13.11.2015 15:24:52
Klar habe ich was davon gehört. Was soll also diese Grage? Ich schrieb ja ein Beispiel meiner Formulierung.
Aber vielleicht hast du schon mal was von Höflickeit und aussagekräftigen Antworten gehört? Als nur im Betreff irgendwas hinzuwerfen?

Bild

Betrifft: DU hattest doch den 'Dann'-Bezug nicht verstanden!
von: Luc:-?
Geschrieben am: 13.11.2015 19:10:40
Luc :-?

Bild

Betrifft: AW: nun noch die Leerzellen noch berüchtigt ...
von: ... neopa C
Geschrieben am: 13.11.2015 08:54:18
Hallo Wolfgang,
... offensichtlich hatte ich gestern ein kleines Problem mit diesen an sich, weil ich dies auch in einen anderen thread trotz eigenen Hinweis vergessen hatte. Sorry.
Es ist aber überhaupt kein Problem dies hier noch zu berücksichtigen.
{=MIN(WENN((REST(SPALTE(A3:N3)+(SPALTE(A3:N3)=1);3)=2)*(A3:N3<>"");A3:N3))}
Das mein gestern eingebauter zusätzliche Formelteil: +(SPALTE(A3:N3)=1) Dir absolut unlogisch erscheint, lässt mich vermuten, dass Deine bisherigen Matrixformeln evtl. nicht von Dir selbst stammt. Oder?
Jedenfalls sorgt genau dieser Formelteil dafür, dass die "aus der Reihe tanzende 1. Spalte" in der Matrixformel mit berücksichtigt werden kann.
Gruß Werner
.. , - ...


Bild

Betrifft: AW: sollte natürlich berücksichtigt lauten owT
von: ... neopa C
Geschrieben am: 13.11.2015 08:55:30
Gruß Werner
.. , - ...

Bild

Betrifft: AW: sollte natürlich berücksichtigt lauten owT
von: SF
Geschrieben am: 13.11.2015 09:01:59
Hola,
geht wohl jetzt hier weiter...
http://www.office-loesung.de/p/viewtopic.php?f=166&t=706761
Gruß,
steve1da

Bild

Betrifft: AW: nun noch die Leerzellen noch berüchtigt ...
von: Wolfgang
Geschrieben am: 13.11.2015 11:50:09
Hallo Werner,
danke - dass funktioniert nun besser bzw. richtig. Bis auf meine beiden "Sonderspalten" Die sind nur hier im Beispiel so einfach am Anfang der Spalten. In der Praxis stehen die an weiterer Stelle und auseinander. Und dann folgt nach weiterem variablen Abstand erst der Block mit den regelmäßigen Spalten.
Ich habe die Formel jetzt mal umgebastelt und so funktioniert sie nun am angepassten Beispiel
=MIN( WENN(A9>0;A9;999999) ; WENN(C9>0;C9;999999) ; WENN((REST(SPALTE(F9:Q9);3)=2)*(F9:Q9< >"");F9:Q9) )
Allerdings muss ich den Hilfswert 999999 nehmen. sonst liefert mir der "wenn" auch eine 0 bei leeren Zellen. (999999 kommt so hoch in den Daten nie vor)
Excel ist da für mich nicht konsequent logisch :-(
Was ich noch nicht verstehe: WENN((REST(SPALTE(F9:Q9);3)=2)*(F9:Q9<>"");F9:Q9)
Ist das mit dem "*" ein logischers UND ?
Ich hatte das mit wenn(und( .... lösen wollen und bekam immer nur 0 als Ergebnis.

Bild

Betrifft: AW: Du wirfts Excel vor, unlogisch zu sein? ...
von: ... neopa C
Geschrieben am: 13.11.2015 14:33:48
Hallo Wolfgang,
... mir erscheint allerdings eher etwas anders unlogisch.
U.a. z.B. wenn Du in Deiner Eingangsfragestellung davon schreibst, dass die ersten beiden Spalten (A:B) nicht ins "System" passen und sich dann herausstellt, dass es an dem nicht ist, sondern: "... In der Praxis stehen die an weiterer Stelle und auseinander." und Du dazu auch hier diese nicht angibst.
Nur zu Deiner letzten Frage. Dazu sieh mal hier: http://www.online-excel.de/excel/singsel.php?f=91
Gruß Werner
.. , - ...

Bild

Betrifft: AW: Du wirfts Excel vor, unlogisch zu sein? ...
von: Wolfgang
Geschrieben am: 13.11.2015 16:06:55
Hallo Werner,
Lassen wir einfach die ersten beiden Spalten - die interessieren nicht. War ja nur als Beispiel mit dabei und nicht ganz korrekt beschrieben. Das Problem waren die MIN-Funktionen in der Matrix. Aber das ist nun ja auch geklärt.
Meine Frage bezüglich UND hast du mit einem Link beantworet. Soweit klar.
Nur warum meine UND-Abfrage immer 0 lieferte und deine Multiplikation funktioniert erklärt sich daraus nicht. Eigentlich ist das ja das Gleiche.
Das meinte ich mit unlogsch bei Excel.
Aber egal. Ich muss nicht alles verstehen. Hauptsache es geht jetzt.
Danke für deine Hilfe und ein schönes Wochenende.
Gruß Wolfgang

Bild

Betrifft: Das ist die (Un-)Logik der Pgmmierung, ...
von: Luc:-?
Geschrieben am: 13.11.2015 19:03:05
…Wolfgang;
die Logik-Fktt fassen alle Vgle genau wie SUMME stets zu einem Ergebnis zusammen. Da reicht bei UND ein einziges FALSCH. Will man also einen Wahrheitswert-Vektor aus EinzelVgln erhalten, muss man sich etwas Anderes ausdenken, zB so etwas:

 HIJKL
5Daten1Daten2Gesamt-UNDElement-UND…do. m. UDF
6BLABERFALSCHWAHRWAHR
7BLIFFM FALSCHFALSCH
8BLUBDUS FALSCHFALSCH
91zellige MxFml in J6: {=UND(LINKS(H6:H8)="B";LINKS(I6:I8)="B")}
10mehrzellige MxFml in K6: {=(LINKS(H6:H8)="B")*(LINKS(I6:I8)="B")=1}
11mehrzellige MxFml in L6: {=MTRANS(Compute("and(left(B#)=""B"",left(C#)=""B"")";6,9))}

Gruß, Luc :-?

Besser informiert mit …

Bild

Betrifft: Natürlich K6:K8 und L6:L8! owT
von: Luc:-?
Geschrieben am: 13.11.2015 19:05:30
:-?

 Bild

Beiträge aus den Excel-Beispielen zum Thema "Min-Wert alle x-te Spalte"