Microsoft Excel

Herbers Excel/VBA-Archiv

Logaritmische Scalen



Excel-Version: 8.0 (Office 97)

Betrifft: Logaritmische Scalen
von: mario
Geschrieben am: 02.09.2002 - 11:28:22

Hallo,
ich benötige für einen Verteilungsplott für Maschinenfähigkeit eine Doppelt - Logaritmische Achseneinteilung.
Gibt es eine Möglichkeit im Excel soetwas darzustellen?

Danke mario


  

Re: Logaritmische Scalen
von: M@x
Geschrieben am: 02.09.2002 - 11:38:24

Hallo Mario,
hast du dir schon Punk-X-Y-Diagramm angeschaut??
da geht´s

Gruss

M@x


  

Re: Logaritmische Scalen
von: mario
Geschrieben am: 02.09.2002 - 12:23:53

ich kann die y-Achse zwar logarithmisch darstellen, ich bekomme aber keine doppelte logarithmische achse hin. vielleicht nochmal der hintergrund. für einen verteilungsplott von 100 meßwerten möchte ich vom sollwert ausgehen nach oben wie auch nach unten logarithmisch die y-achse einteilen, so das deutlich wird, das eine starke häufig um den sollwert vorhanden ist. dieses diagramm ist häufig auf prozessregelkarten zu finden.
vielleicht hat ja jemand ein solches diagram schon erstellt.

  

Re: Logaritmische Scalen
von: M@x
Geschrieben am: 02.09.2002 - 14:20:06

Hallo Marion,
dein Diagramm kann ich mir leider nicht vorstellen.
unter doppelt-logarithmisch versteht man normalerweise, daß die X undY-Achse im Log-Maßstab sind.
und Negative log kenn ich auch nicht

Gruss

M@x


  

Re: Logaritmische Scalen
von: mario
Geschrieben am: 02.09.2002 - 14:36:18

Also ich habe 100 Meßwerte um den Sollwert ( sagen wir 25 herum )
Es gibt einige unter dem Sollwert 25 und einige über dem Sollwert 25) Diese werden aufsteigend sortiert.

Meine X - Achse schneidet die Y-Achse genau bei diesem Sollwert von 25. Jetzt soll die Y-Achse ( Range zwischen sagen wir 20 bis 30)nicht linear sondern jeweils Logarithmisch vom Sollwert aus scaliert werden. Dadurch erhalte ich im Regelfall eine "Wolke" um den Sollwert, da ja für eine vernünftige Maschinenfähigkeit die Meßwerte möglichst normalverteilt in Nähe des Sollwertes liegen.

Gruß Mario


  

Re: Logaritmische Scalen
von: M@x
Geschrieben am: 02.09.2002 - 15:01:11

Hallo Mario,
In Excel kannst du im Log-Maßstab immer nur eine Dekade auf der Achse darstellen,
also von 1 - 10, von 10- 100 usw.
abgesehen davon kapier ich den Sinn nicht, so schauen die Abweichungen nach unten weniger gravierend aus als die nach oben,
aber das geht mich ja nichts an

Gruss

M@x