Microsoft Excel

Herbers Excel/VBA-Archiv

Informationen und Beispiele zum Thema Userform
BildScreenshot zu Userform Userform-Seite mit Beispielarbeitsmappe aufrufen

Makro außerhalb von Excel aufrufen


Betrifft: Makro außerhalb von Excel aufrufen von: Michael
Geschrieben am: 05.12.2017 12:34:57

Hallo,

ich hab eine Frage,
Ich habe mir eine Adressdatenbank mit Excel erstellt.

Wenn ich die Mappe öffne, erscheint bei mir als erstes eine MessageBox, in der evtl.
Geburtsrage mit Namen angezeigt werden.

Gibt es eine Möglichkeit, dieses Makro, direkt nach dem Start von Windows aufrufen zu lassen(Autorun?) ohne das ich die zugehörige Mappe aufrufen muss?

Gruß
Michael

  

Betrifft: AW: Makro außerhalb von Excel aufrufen von: mumpel
Geschrieben am: 05.12.2017 13:39:13

Hallo!

Nein, das geht nicht. Du kannst aber die Arbeitsmappe über die Aufgabenplanung oder über Autorun öffnen.

Gruß, René


  

Betrifft: AW: Makro außerhalb von Excel aufrufen von: Michael
Geschrieben am: 05.12.2017 13:54:48

Danke Mumpel,

das habe ich mir schon fast gedacht :)

Gruß
Michael


Mir fällt da noch ne Frage spontan ein....ich bin ja voll der VBA-Anfänger.

Kannst du mir sagen, warum ein VBA-Code immer versetze Zeilen hat.
Aus was für welchen Gründen sind manche Zeilen nach rechts eingerückt?

Gibt es dazu im Netz eine passende Erklärung...vielleicht als Video?

Gruß
Michael


  

Betrifft: AW: Makro außerhalb von Excel aufrufen von: mumpel
Geschrieben am: 05.12.2017 14:37:58

Was meinst Du mit "versetzte Zeilen"?


  

Betrifft: Er meint sicher den üblichen ZeilenEinzug, ... von: Luc:-?
Geschrieben am: 05.12.2017 14:51:54

…René! ;-)
Das ist eine strukturierende Maßnahme, Michael,
die die Aufgabe hat, zusammengehörige Code-Blöcke - wie bspw zyklische PgmTeile („Schleifen“) - hervorzuheben. Der VBA-Compiler benötigt das nicht, Menschen hilft es!
🙈 🙉 🙊 🐵 Gruß, Luc :-?

„Die Intelligenzmenge ist auf diesem Planeten eine Konstante, die Bevölkerung nimmt aber zu!“ Auch deshalb informieren mit …


  

Betrifft: Nachtrag von: mumpel
Geschrieben am: 05.12.2017 14:49:16

Einrücken dient der besseren Übersicht. Code wirkt übersichtlich und aufgeräumt wenn man Codeblöcke einrückt. Das ist wichtig wenn man Code später mal nachbearbeiten muss/möchte, oder wenn Code weitergegeben werden soll. Strukturierter (eingerückter) Code ist also reine Optik. Steigert auch die Lesbarkeit.

Ähnliches gilt auch für Deklarationen. Ich habe mir angewöhnt für jede Variablendeklaration eine eigene Zeile zu nutzen. Wobei die Variablentypen intereinander steht. Das "As" beginnt also immer an der selben Stelle. Manchmal sortiere ich die Variablen auch nach Typ. Das wirk m.E. übersichtlicher als mehrere Variablen in eine Deklarationszeile zu quetschen.


  

Betrifft: Letzteres halt'ich für Platzverschwendung! ;-) owT von: Luc:-?
Geschrieben am: 05.12.2017 14:53:48

:-?


  

Betrifft: AW: Letzteres halt'ich für Platzverschwendung! ;-) owT von: mumpel
Geschrieben am: 05.12.2017 14:58:27

Ich nicht. Es ist lesbarer. Und bei der Fehlersuche kann es ungemein helfen.


  

Betrifft: AW: Letzteres halt'ich für Platzverschwendung! ;-) owT von: mumpel
Geschrieben am: 05.12.2017 15:01:26

Zudem habe ich in größeren Projekten für jede Prozedur ein eigenes Modul. Bei umfangreichen Dialogen (Userform) lagere ich Prozeduren in allgemeine Module aus. Die Module bekommen die Namen der Prozeduren, mit einem vorangestellten "mdl". Alles mit sprechenden Namen versehen. Das macht das gesamte Projekt deutlich übersichtler


  

Betrifft: Nun ja, Du pgmmierst Projekte, ... von: Luc:-?
Geschrieben am: 06.12.2017 03:48:03

…René,
die uU auch andere pflegen können sollen. Das ist bei mir die Ausnahme, weshalb ich meine eigenen Regeln habe. Meine Const-, Static- und Dim-Zeilen sind nach DatenTypen geordnet, aber idR flfd (außer falls Anmerkungen direkt folgen müssen/sollen)*.
Mehrere Module verwende ich in AddIns (UDF-Kategorien oder nach Erstellungszeitpkt bzw -zusammenhang) oder wenn ich zwi­schen Haupt- und WartungsPgmm unterscheiden muss bzw ein Pgm sehr groß wird. Ausgelagerte PgmmTeile (idR von verschiede­nen HptPgmStellen aus aufgerufen) können auch mal ein eigenes Modul bekommen, vor allem, wenn die HptPgmm Ereignis­Pro­ze­duren sind. Mitunter ist es aber auch sinnvoll, solche quasi-selbständigen Teile in KlassenModulen (eigenen oder vorhandenen) unterzubringen.
* Die Fehlersuche hat das bisher kaum nennenswert beeinflusst.
Luc :-?


Beiträge aus den Excel-Beispielen zum Thema "Makro außerhalb von Excel aufrufen"