Microsoft Excel

Herbers Excel/VBA-Archiv

mit Teilergebnis arbeiten


Betrifft: mit Teilergebnis arbeiten von: Linda Maier
Geschrieben am: 13.04.2018 11:59:37

Hallo an Alle,
ich habe eine sehr lange Tabelle die vereinfacht wie folgt aussieht:

Spalte A - Steht die Projektbezeichnung z.B. Müller, Maier Schulze
Spalte B - Steht der Projektteil z-B. Teil A, Teil B
Spalte C - Stehen Kosten

Ich möchte nun die Gesamtkosten von Projekt Müller Teil A wissen. Dies habe ich über einen Filter gelöst. Also ich filtere Spalte A nach "Müller" und Spalte B nach "TeilA". Über die Formel "Teilergebnis" kann ich mir nun die Gesamtkosten anzeigen lassen.

Nun möchte ich gerne diese Ergebnisse in ein anderes Tabellenblatt(Nachkalkulation) übertragen. Dies müsste ich nun manuell machen. Denn das Teilergebniss ist schließlich dynamisch, je nachdem welchen Filter man auswählt.

Hat jemand eine Idee, wie man das anders lösen könnte? Schön wäre, wenn mein Tabellenblatt(Nachkalkulation) immer die aktuellen Zahlen anzeigen würde...

  

Betrifft: Pivottabelle! (owT) von: EtoPHG
Geschrieben am: 13.04.2018 12:02:08




  

Betrifft: AW: Pivottabelle! (owT) von: Linda Maier
Geschrieben am: 13.04.2018 14:48:41

Da mit der Pivottabelle würde grundsätzlich funktionieren.
Allerdings müsste ich in jeder Spalte erstmal selbst den Filter auswählen.
Ich habe jetzt noch nicht oft mit Pivottabellen gearbeitet, vielleicht gibt es ja eine Möglichkeit.
Ich stelle mir das so vor: In Zelle X5 steht was in Tabelle als Filter genutzt werden muss und der Filter wird dann automatisch ausgewählt. Geht das?
Mein Problem: Die Tabelle wird sehr groß werden und es werden immer neue Projekte dazukommen. Deshalb sollte so viel wie möglich automatisiert werden.....


  

Betrifft: AW: auf Basis 1ner "intelligente" Datentabelle ... von: ... neopa C
Geschrieben am: 13.04.2018 15:17:50

Hallo Linda,

... wäre zunächst Voraussetzung dafür, dass Du für die Auswertung immer mit dem aktuellen Datenbestand arbeitest. Diese kannst Du leicht und schnell erstellen, so Du diese noch nicht haben solltest.

Wenn diese sehr groß werden kann, wie Du schreibst, gibt es nicht einfacheres und schnell erstelltes als eine PIVOTDatenauswertung. In "neueren" Excelversionen (zumindest ab 2010) hat Du dort auch zusätzliche schnelle Auswertungsfunktionalitäten, was möglicherweise Deiner Vorstellung bzgl. der Filtervorgabe sehr entgegenkommt.

Bei einer Standard-Pivotdatenauswertung (ohne VBA) müsstest Du lediglich vor dieser eine Aktualisierung dessen vornehmen (ist aber nur 1 Mausklick).

Alternativ kannst man aber auch eine einfache Formelauswertung (z.B. SUMMEWENNS()) vornehmen. Dazu muss allerdings über z.B. Dropdownzelle(n) die "Filterauswahl" für die Auswertung noch bereitgestellt werden müsste.

Gruß Werner
.. , - ...


  

Betrifft: AW: auf Basis 1ner "intelligente" Datentabelle ... von: Linda Maier
Geschrieben am: 13.04.2018 16:51:23

Danke WErner,
ich mach es jetzt tatsächlich über SummeWenns.
Ist gerade für meinen Fall Ideal.


Beiträge aus dem Excel-Forum zum Thema "mit Teilergebnis arbeiten"