Microsoft Excel

Herbers Excel/VBA-Archiv

Sverweis (oder ?)

Betrifft: Sverweis (oder ?)
von: Frank
Geschrieben am: 13.04.2003 - 10:15:35

Hallo,
ich habe immer noch ein Problem mit sverweis. Ich habe Tabelle 1 und Tabelle 2. In Tabelle 2 gebe ich die Formel ein und dort steht auch mein Suchkriterium. In Tabelle 1 steht in Spalte A
mein Suchkriterium. Von dort soll der Sverweis (wie üblich) x Spalten
nach rechts durchlaufen. Ich möchte aber dann auch x Zeilen nach unten oder oben gehen. Ich habe schon mit Index oder bereich.verschieben probiert, aber ich bekomme es nicht hin.
Gruß
Frank


  

Re: Sverweis (oder ?)
von: Michale
Geschrieben am: 13.04.2003 - 10:31:13

Halla Frank
Formal lautet:

SVERWEIS(A1;Tabelle2!A:F;2;FALSCH)

In Tabelle2!A:F bedeutet bis Spalte F
und 2 die Spalte welche das Ergenbiss liefert

lg
Michael

  

Re: Sverweis (oder ?)
von: Frank
Geschrieben am: 13.04.2003 - 14:06:39

Hallo Michael,
ich möchte aber, nachdem ich z.B. 6 Spalten nach rechts gegangen bin,eine bestimmte Anzahl von Zeilen nach oben oder unten gehen.
Das ist mein Problem.
Gruß
Frank

  

Re: Sverweis (oder ?)
von: Andreas Rost
Geschrieben am: 17.04.2003 - 16:19:52

Hallo Frank,

Mein Vorschlag!
Ergänze die Tabelle1 um eine Spalte,füge nun die Formel =zeile() in alle Zeilen der Tabelle ein.

Jetzt kannst du in der Tabelle2 mit bereich.verschieben und sverweis jede Bewegung simulieren.

Bsp:

Die Spalte mit der Formel =zeile() ist 'D' (also die 4 Spalte)
Du suchst jetzt nach den Wert der Spalte 'C' und willst dann 6 Zeilen nach oben.

die Suchformel heisst:

=bereich.verschieben(Tabelle1!A1;sverweis(Suchkreterium;Tabelle1!A:D;4;falsch)-1+(-6);2)

Die Zeilenverschiebung nach oben werden negativ, nach unten positiv dargestellt.
Die letzte 2 steht für die Verschiebung nach Rechts; 2 wäre Spalte c.
Der Sverweis hat die Aufgabe die Verschiebung nach unten zum Suchbegriff herauszufinden.

Das sollte so funkionieren.

gruss

Andreas


 

Beiträge aus den Excel-Beispielen zum Thema "Sverweis (oder ?)"