Microsoft Excel

Herbers Excel/VBA-Archiv

DisplayFullScreen mit/ohne Tray-Leiste

    Betrifft: DisplayFullScreen mit/ohne Tray-Leiste von: Björn
    Geschrieben am: 01.09.2003 20:18:42

    Huhu zusammen,

    für eine kleineres XL-Programm würde ich gerne auf die Vollbild-Anzeige mittels VBA zurückgreifen, um dem Bildauschnitt der Eingabemaske zu vergrößern. Während das application.displayFullScreen = true aber auf dem privaten Rechner unter XP das gewünschte Ergebnis liefert, wird auf den dienstlichen Rechnern auch die Tray-Leiste von Windows NT ausgeblendet. Das ist nicht unbedingt gewünscht, weil ein schneller Wechsel zu anderen Anwendungen über die Taskleiste weiterhin möglich sein sollte. Weiß jemand, ob man das irgendwie steuern kann?

    Vielen Dank!

    Viele Grüße

    Björn

      


    Betrifft: AW: DisplayFullScreen mit/ohne Tray-Leiste von: Ramses
    Geschrieben am: 01.09.2003 20:24:43

    Hallo

    das liegt an der Einstellung der Taskleiste:
    "Taskleiste immer im Vordergrund halten"
    ist da ziemlich sicher deaktiviert.
    Diese Option kann standardmässig durch den Admin vorgegeben sein, oder Benutzerdefiniert sein. In beiden Fällen hast du mit VBA keinen Zugriff darauf.

    Die Umschaltung zwischen den programmen mit "Alt"+"Tab" ist in jedem Fall aber noch möglich.

    Gruss Rainer


      


    Betrifft: AW: DisplayFullScreen mit/ohne Tray-Leiste von: Björn
    Geschrieben am: 01.09.2003 20:35:21

    Huhu Ramses,

    Danke für die AW! Vermutlich hast Du Recht und es liegt an der Grundeinstellung im OS. Schade. Alternativ könnte man natürlich die Leisten entfernen. Aber das halte ich grundsätzlich für einen problematischen Eingriff in die Konfiguration des Anwenders.
    Natürlich hast Du auch darin Recht, daß ein Zugriff über Alt + Tab oder natürlich auch die Windows-Taste ohne weiteres möglich ist. Aber 5 % der Anwender wissen das bestimmt nicht, oder finden das - nicht ganz zu Unrecht - für umständlich. Vermutlich muß ich auf das Feature verzichten. Vielen Dank jedenfalls für die AW.

    Grüße

    Björn