Microsoft Excel

Herbers Excel/VBA-Archiv

Zeitachse normieren

Betrifft: Zeitachse normieren von: Andreas
Geschrieben am: 23.07.2008 13:59:41

Hallo,

ich habe kein wirkliches Excelproblem, sondern vielmehr mit den Ausgangsdaten. Und zwar habe ich verschiedene Produkte mit deren monatlichen Absatzzahlen in den Spalten.

Diese Produkte sind zu verschiedenen Zeiten losgestartet, daher gibts eben Produkte die bereits im Jahr 2004 über Absatzzahlen verfügen, andere erst ab 2007.

Nun möchte ich diese Absatzzahlen kumulieren und die Zeitachse dabei normalisieren, sodass diese z. B. bei 0 startet und bei 100 endet - und die jeweiligen Absatzzahlen auf diesen Bereich "verteilt" werden.

Habt ihr hierfür einen Tipp für mich, wie ich das am Besten angehen könnte?
Ich sag jetzt schon mal Danke für Eure Hilfe, bzw. Tipps,

Schönen nachmittag noch,
andreas

  

Betrifft: AW: Zeitachse normieren von: David
Geschrieben am: 23.07.2008 14:23:36

kannst du eine entsprechende Beispielmappe hochladen und das genauer erklären? Was soll kumuliert werden? Sollen die Jahr verschoben werden, wenn sie früher/später angefangen haben etc.

Gruß

David


  

Betrifft: AW: Zeitachse normieren von: Andreas
Geschrieben am: 23.07.2008 14:32:23

Hallo David,

das simple File steht nun hier: https://www.herber.de/bbs/user/54085.xls

Ich versuchs anhand dessen. Man sieht hier, dass es verschiedene Arten (Typ 1 bis Type 5) gibt die aber nicht zur gleichen Zeit "losgestartet" sind.

Ich möchte nun sozusagen eine Gesamtkurve (=kumulierte Werte) über all diese Typen legen. Jedoch will ich nicht, dass Typ 2 erst mit Jänner 2005 dazu kommt, Typ 3 mit März 2005, etc. sondern will eine Darstellung bei der alle Typen auf der Zeitachse bei 0 starten und bei z. B. 100 enden. Würde bedeuten, dass ich dei Typen 2-5 dementsprechend "strecken" muss. Nur wie?!?

Ich hoffe, dass ich mich jetzt ein wenig besser ausgedrückt habe, was ich machen möchte.


  

Betrifft: AW: Zeitachse normieren von: David
Geschrieben am: 23.07.2008 14:45:32

meines Erachtens unmöglich, da du ja damit die Daten verändern würdest. Du müsstest die Umsatzzahlen auf einen anderen Zeitraum verteilen und damit würde alles nicht mehr stimmen. Das ist eher ein "betriebswirtschaftliches" Problem als ein Excel-Problem. Du musst erst mal klären, was denn die Aussage deines Diagramms sein soll.

Also ich passe erst mal an dieser Stelle.

Gruß

David