Microsoft Excel

Herbers Excel/VBA-Archiv

Zelleninhalt auslesen | Herbers Excel-Forum


Betrifft: Zelleninhalt auslesen von: Benny
Geschrieben am: 20.11.2009 00:38:26

Hallo ihr lieben, ich habe eine kleine Frage. Wie kann ich denn den Inhalt einer Zelle auslesen einmal Direkt mit verweis oder sowas in eine andere Zelle und einmal per Script.
Und zwar geht es darum das ich in einer Zelle Zahlen habe die variieren mal ist es eine Zahl und mal sind es zwei oder 3.

Ich weiß nicht was besser ist sie mit komma oder minus oder Leerzeichen zu Trennen Beispiel wäre
A1 runter also A2 A3....

5
1 6 9
10
5 5 5
1 2 4
2 5
und soweiter.

  

Betrifft: Schlage für Trennung Semikolon vor,... von: Luc:-?
Geschrieben am: 20.11.2009 02:30:18

...Benny,
damit es bei Standardformatierung der Zelle nicht zu Missdeutungen des Inhalts durch die xlAutomatik kommt. Semikolon [;] ist außerdem das Standardaufzählungstrennzeichen für dt Excel. Mehrere Zahlen in einer Zelle sind dann Text und können mit der Menü-Operation Text in Spalten (Trenner ;) auf mehrere Spalten aufgeteilt wdn.*

Zu deinen Vorschlägen: Komma kann bei nur 2 Zahlen von xl als Dezimalzahl interpretiert wdn; Minus kann dazu führen, dass xl das Ganze als Datum ansieht; Leerzeichen kann schlicht ignoriert und alles zu einer Zahl zusammengefasst wdn.

*Wenn du die Einzelzahlen aber (wie du möglicherweise meinst) auf Zeilen derselben Spalte aufteilen willst, musst du entweder anschließend noch eine Formel benutzen [=MTRANS(bereich)] oder VBA, zB eine udF (=benutzerdefinierte Fkt), die direkt wie eine xlFkt im TabBlatt eingesetzt wdn kann, bemühen... Da böte sich die vbFkt Split an (wäre minimal ein 3-Zeilen-Code) — bekommt jeder Anfänger hin! Wenn nicht, mal im Herber-Archiv [Alle Recherchen] nach Splitt (mit 2 t!) suchen! Das musst du dann auch mit MTRANS einsetzen, {=MTRANS(--Splitt(zelle))}. Das Doppelminus verwandelt alle Splitt-Ergebnisse in echte Zahlen (mit denen gerechnet wdn kann!). Die {} wdn nicht mit eingegeben, sondern durch Eingabeabschluss mit [Strg]+[Umsch]+[Enter] erzeugt. Das nennt sich dann Matrixformel (mal in der xlHilfe nachlesen!). Zuvor muss allerdings der ganze Bereich markiert wdn, in dem die Einzelzahlen einer Zelle landen sollen. Wenn das zu viel Arbeit macht, benötigst du eine Subroutine (VBA-Makro), die das erledigt. Hier wirst du bestimmt auch im Herber-Archiv fündig, denn das Thema haben wir des öfteren.

Gruß Luc :-?


Beiträge aus den Excel-Beispielen zum Thema "Zelleninhalt auslesen"