Lauzeitzinsen



Excel-Version: Excel 2000
nach unten

Betrifft: Lauzeitzinsen
von: Meritter
Geschrieben am: 05.05.2002 - 23:35:09

Komplett gezahlte Zinsen fuer einen Kredit ?

--------------------------
Auszug aus "Excel-Hilfe":

Berechnet die während eines bestimmten Zeitraums für eine
Investition gezahlten Zinsen.

Syntax:
ISPMT(ZINS;PRO,ZZR,BW)

Das folgende Beispiel berechnet die Zinsen,
die für die erste monatliche Zahlung eines
Drei-Jahres-Kredits von 8000 Euro fällig sind,
der über einen jährlichen Zinssatz von 9% verfügt:

ISPMT(0,09/12;1;36;8000) = -59,86
--------------------------

Was ich benoetige ist eine Art "For i to ´Kreditlaufzeit´" - Schleife,
die die monatlichen Zinsen ueber die dauer der Kreditlaufzeit aufaddiert um somit auf die total gezahlten Zinsen am Ende der Laufzeit des Kredites zu kommen.

??????????

For i=1 to 36
ISPMT(0,09/12;i;36;8000) := Register(A)
Register(B) := Register(A) + Register(B)
Next i

Register(B) = total gezahlte Zinsen für den Kredit am Ende der Laufzeit.

??????????

nach oben   nach unten

Re: Lauzeitzinsen
von: Arnim
Geschrieben am: 06.05.2002 - 17:16:44

Hallo Meritter,
wenn Dein Beitrag schon seit gestern ohne Antwort ist, liegt es wohl an den spärlichen Angaben! Handelt es sich um einen Ratenkredit, sollen Zinseszinsen berechnet werden; soll der Betrag die ganze Laufzeit stehen und monatlich Zinsen verrechnet werden?
Ich nehme mal ein Darlehen mit Zinseszinsen an. Dann müßte auch die monatliche (oder vierteljährliche usw.) Rate ausgerechnet werden.
Aslo schreibe ab B1 abwärts folgende Zahlen (Text in A):
Darlehen...............................................8.000,00
Zinssatz p.a................................................9,0%
Zahlungsweise p.a. (12/ 4/ 2/ 1)........................12
Laufzeit (Jahre).................................................3
Zahlungsmodus (vorsch.=1/nachsch.=0)................1
Tilungsrate...............................:=RMZ(B2/B3;B4*B3;-B1;;B5)
Summe der Zinsen..................: =B3*B4*RMZ(B2/B3;B4*B3;-B1;;B5)-B1
Soll das Darlehen über die gesamte Laufzeit stehen bleiben, so belaufen sich die Gesamtzinsen bei einfacher Verzinsung auf: =B1*B2*B4
Mehr kann ich Dir bei diesen Angaben nicht helfen. Aber schau auch mal unter dieser Adresse nach: http://www.excelformeln.de/formeln.html?gruppe=6
Danach kannst Du vielleicht selbst was basteln

Gruß Arnim





nach oben   nach unten

Re: Laufzeitzinsen
von: Meritter
Geschrieben am: 08.05.2002 - 02:40:33

Hi, Arnim.
Danke das Du dich meiner Angenommen hast.
Bin neu in dieser Branche! Hätte nicht gedacht so schnell eine
Rückmeldung zu bekommen !

Also es handelt sich um einen Ratenkredit.
Die Zinsen müssen wohl "dynamisch" berechnet werden ?!
Im ersten Monat sind Zinsen auf die gesamte Summe zu zahlen, im
zweiten Monat wird die Summe abzüglich der 1.Rate zugrunde gelegt, im dritten abzgl. 2 Raten,
im vierten 3 Raten usw.
(Wobei ich nicht weiss ob das die üblichen Gepflogenheiten bei der Kreditvergabe sind !?)
Sei es drum, Was ich habe ist folgende Funktion:

Syntax:
:ISPMT(ZINS;PRO,ZZR,BW)

Beispiel: (Text in A)

Kredit B1 8000 EUR
Zins B2 9 %
Lfz. B3 3 Jahre
Anz. Raten B4 1..2..3.. ..36

=ISPMT(B2/100/12;B4;B3*12;8000) = -58,33
=ISPMT(0,09/12;1;36;8000) = -58,33
=ISPMT(0,09/12;2;36;8000) = -56,67
=ISPMT(0,09/12;3;36;8000) = -55,00

Um die kompletten Zinsen zu bekommen muss ich die obige Rechnung
36 mal ausführen und aufaddieren da sich die Zinsen ja montl. verringern, also muss ich das
ganze in eine Schleife packen die entsprechend der Anz. der Raten durchlaufen wird.
Oder gibt es dafür eine Funktion ?


??????????

For X=1 to B4
ISPMT(0,09/12;X;36;8000) := Register(A)
Register(B) := Register(A) + Register(B)
Next X

Register(B) = total gezahlte Zinsen für den Kredit am Ende der Laufzeit.

??????????

Wie müsste obiger Ablauf in Excel-Anweisung aussehen ?

Danke
Gruss Joerg M.




nach oben   nach unten

Re: Lauzeitzinsen
von: Arnim
Geschrieben am: 08.05.2002 - 23:05:54

Hallo Jörg,

ich habe jetzt erst feststellen müssen, daß Du auf meine Antwort vom 6.5. noch reagiert hast. Die Verspätung tut mir daher leid!

Da Du an der ISPMT-Funktion festhalten willst oder mußt, hier mein Vorschlag für die Ermittlung der Gesamtzinsen entsprechend Deinem vorherigen Beispiel:

B1: Kredit............8.000,00
B2: Zins p.a.................9%
B3: Anzahl Raten.......36
B4: Gesamtzinsen...=ISPMT(B2/12;B3/2*(1+B3);B3;8000)

Die Monatsraten kannst Du daraus selbst leicht ermitteln.
Noch ein Rat: Formatiere die Zelle für den Zinssatz besser mit % - oder schreibe als Zahl z.B. 0,09 , dann mußt Du in den Formeln nicht immer den Zinssatz durch 100 teilen (p/100).

Gruß Arnim

nach oben   nach unten

Nochmals:...........
von: Arnim
Geschrieben am: 09.05.2002 - 00:45:38

Korrekt sollte die Formel lauten;
=ISPMT(B2/12;B3/2*(1+B3);B3;B1)

Hatte schon korrigiert (B1 !!), ist aber nicht erschienen!?


 nach oben

Beiträge aus den Excel-Beispielen zum Thema "Inhalte einfügen / Addieren"