Stundenberechnung.



Excel-Version: 10.0 (Office XP)
nach unten

Betrifft: Stundenberechnung.
von: Ute K
Geschrieben am: 25.06.2002 - 21:53:30

Hallo an alle Excel-Kenner!!!
Zur Zeit erstelle ich eine Arbeitszeittabelle mit mehreren Inhalten, wie Arbeitsstunden (Tag/Nacht). Für die Tagesstunden habe ich eine Formel gefunden.Es muss eine Dezimalzahl heraus kommen, da eine Summe erstellt werden muß. Bei den Nachtstunden ist es nicht so einfach - jedenfalls für mich.
Man kann die Anfangszeit mit einer 24 als Formel markieren - aber geht es nicht einfacher? Wie soll Excel die Stunden von z.B.
19.00 Uhr bis 4.00 Uhr ausrechnen. Hat irgendjemand da draußen im Netz eine Antwort? Ute

nach oben   nach unten

Re: Stundenberechnung.
von: PeterW
Geschrieben am: 25.06.2002 - 22:26:18

Hallo Ute,

in A1 19:00 (Anfangszeit)
in B1 04:00 (Endzeit)
Formel =1-A1+B1

Gruß
Peter

nach oben   nach unten

Re: Stundenberechnung.
von: Stefan Teschendorff
Geschrieben am: 25.06.2002 - 23:04:25

Hallo Ute,

nun leider sind deine Angaben etwas unzureichend.
Aber dennoch will ich versuchen dir zu helfen. Ich gehe jetzt von einigen Angaben aus die mir fehlen, wir werden sehen wo wir landen. Ich werde bei fehlenden Angabe darauf hinweisen.

Mir fehlt die Angabe wie die Zeit in eine Zelle eingegeben wird.
Ich gehe hier davon aus, das die Uhrzeit in eine Zelle eingegeben wird ( Stunden und Minuten z.B. 14:35) und die Zelle als Uhrzeit formatiert ist.
Weiterhin benötigen wir eine Arbeitsanfang und Ende ( beide als Uhrzeit formatiert und jeweils in eine Zelle geschrieben). Wir gehen weiter davon aus das die Startzeit in die Zelle "A2" geschrieben wird und das Ende in die Zelle "B2" ( zum besseren Verständnis der Formel ).
Weiter gehe ich davon aus das eine Arbeitszeit von z.B. einer Stunde und 30 Minuten einen Wert von 1,5 ausgibt ( Gearbeitet von 07:00 bis 08:30 ).
Hier nun die Formel für die Zelle "C2"

=RUNDEN((ABS(WENN(B2 *""kleinerals""* A2;"23:59"-A2+"0:01"+B2;B2-A2))/0,00069444)/60;2)

*"" KleinerAls ""* ist das Matezeichen. Es läst sich leider nicht darstellen

Diese Formel geht nur bis zu 24 Stunden. Sollte also ein Arbeiter länger als 24 Stunden an einem Stück arbeiten Funktioniert die Formel nicht mehr. ( PS : Laut Arbeitsschutz Gesetz sind so oder so nicht mehr als 10 Stunden möglich ).

Was für Variation haben wir ?
Nun, es ist möglich das du die Zeit getrennt eingibst ( Stunden eine Zelle und Minuten auch eine Zelle).
Hierfür ist es z.B. nicht notwendig eine Zelle als Uhrzeit zu formatieren. Aber die oben stehende Formel würde anders lauten.
Ok, mir fallen jetzt leider keine weiteren Mutationen der Eingabe ein.

Ich hoffe ich habe dir helfen können und alles in einem verständlichen Rahmen vermittelt.
Solltest du noch Fragen haben, nun immer drauf los.

Cu Stefan.

nach oben   nach unten

Re: Stundenberechnung.
von: UteK
Geschrieben am: 25.06.2002 - 23:15:26

Hallo Stefan,
das ging ja wirklich schnell - ich hatte den Entwurf meiner Tabelle mitgeschickt - aber er ist wohl unterwegs abhanden gekommen.
Mit den Stunden für den Tag habe ich ja keine Problem mehr es geht mir nur um die Formel für die Nacht. Wenn ich 19.00 Uhr als Anfang eingebe und 4.00 Uhr als Ende, dann kann die Tabelle ja nicht 19 ./. 4 rechnen = 15 - - - es sind ja nur 9 Stunden.
Ich muß jetzt erstmal meinen Sohn ins Bett bringen. Vielleicht bist Du gleich noch da ?
Gruß Ute............

nach oben   nach unten

Re: Stundenberechnung.
von: UteK
Geschrieben am: 26.06.2002 - 19:18:44

Hallo Peter,

vielen Dank für diese Formel - bin nun schon einen Schritt weiter. Diese errechnete Uhrzeit soll nun in eine Dezimalzahl umgewandelt werden. Hast Du Lust und Zeit Dich damit nochmals zu beschäftigen ?
Vielen Dank Ute


nach oben   nach unten

Re: Stundenberechnung.
von: PeterW
Geschrieben am: 26.06.2002 - 19:27:06

Hallo Ute,

zur Dezimalzahl wird das Ganze wenn Du das Ergebnis mit 24 multiplizierst, also (1-A1+B1)*24 (Zellformat muss dann Standard sein).

Summen lassen sich allerdings auch mit Zeitangaben wie 8:15 bilden. Die Ergebniszelle muss dann benutzerdefiniert mit "[hh]:mm" (ohne Anführungszeichen) formatiert werden.

Gruß
Peter

nach oben   nach unten

Re: Stundenberechnung.
von: UteK
Geschrieben am: 26.06.2002 - 19:36:40

Hallo Peter,
schade, dass ich Dich nicht schon früher im Internet entdeckt habe.
Nun kann ich endlich loslegen mit meiner Tabelle.
Falls ich noch irgendwas nicht kapieren sollte, (Excel ist ausserirdisch für mich)darf ich mich bei Dir melden ???
Nochmals vielen Dank und einen wunderschönen Sommer wünsch ich Dir!

UTE


nach oben   nach unten

Re: Stundenberechnung.
von: PeterW
Geschrieben am: 26.06.2002 - 20:23:29

Hallo Ute,

schön, dass Du jetzt richtig loslegen kannst. Wenn ich Dir einen Tipp geben darf, schau Dir einfach mal die anderen Beiträge hier im Forum an, durch Mitlesen läßt sich jede Menge lernen.

Frohes Schaffen
Peter


 nach oben

Beiträge aus den Excel-Beispielen zum Thema "workbook_open"