Live-Forum - Die aktuellen Beiträge
Anzeige
Anzeige
HERBERS
Excel-Forum (Archiv)
20+ Jahre Excel-Kompetenz: Von Anwendern, für Anwender
Inhaltsverzeichnis

Eintrag in Zellen ab einer gewisse Summe sperren 2

Eintrag in Zellen ab einer gewisse Summe sperren 2
30.01.2013 12:59:56
Rolf
Hallo Excel Spezialisten,
ich hatte am 17.01.13 schon mal hier gepostet mit dem Thema
„Eintrag in Zellen ab einer gewisse Summe sperren“ ist im Archiv zu finden
Anfänglich dachte ich daß die Lösungen von Frank H. und Matthias L mich zum Ergebnis gebracht hätten.
Doch beim Versuch die Formel umzubauen bekomme ich nun ständig Fehlermeldungen.
Ich bin zu doof. Deswegen bitte ich hier nochmal um eure Hilfe.
Also nochmal…..Thema Urlaubsplanung Begrenzung der maximalen Eingabemöglichkeit von Ur Wünschen.
Im Bereich K6:K49 dürfen Buchstaben eingetragen werden die ich in Zelle K50 als Summe ausgebe. Nun soll die Eingabe im Bereich K6:K49 nicht mehr möglich sein, wenn die Summe in K50 den angegebenen variablen Wert in I50 übersteigt.
Beispiel:
In Spalte K6:K49 erfolgen Einträge in Form von Buchstaben, meistens einem X. Diese werden in Zelle K50 gezählt. Z.B. 3
Wenn nun die Summe den Wert in Zelle I50 >3 übersteigt, darf kein weiter Eintrag mehr der Spalte K6:K49 mehr möglich sein. Der Wert 3 steht in Zelle I50
Dachte das mit der Gültigkeitsprüfung hinzubekommen. Das klappt auch, wenn ich den Eintrag in der Gütigkeitsprüfung Zulassen Benutzerdefiniert =$K$50 Versuche mit =$K$50 Bei der Lösung =ZÄHLENWENN($K$6:$K$49;"")>I50 erfolgt die eingetragene Fehlermeldung bei jedem Eintrag eines X die ich eingebe…..
Was mache ich falsch?
Ich lade euch die Tabelle mal hoch. Hier findet sie hier.
https://www.herber.de/bbs/user/83658.xls
Ich arbeite mit Excel 2002 und Excel 2010
Danke für eure Hilfe
Gruß Rolf

20
Beiträge zum Forumthread
Beiträge zu diesem Forumthread

Betreff
Datum
Anwender
Anzeige
AW: Eintrag in Zellen ab einer gewisse Summe sperren 2
31.01.2013 23:55:19
Rolf
Hallo Leute,
kann mir keiner helfen?
Ich verzweifle. Mal funktioniert es mal nicht.
Gruß Rolf

AW: Eintrag in Zellen ab einer gewisse Summe sperren 2
01.02.2013 18:31:38
Rolf
Hallo Namensvetter,
ehrlich gesagt, ich habe Schwierigkeiten, deine Tabellenfunktionen zu verstehen. Der Warnhinweis z.B. erscheint auch, wenn die magische Anzahl "3" noch nicht überschritten wurde. Hast du vielleicht auch noch irgendwelche Makros versteckt, die keiner finden darf?
Gruß, Rolf

AW: Eintrag in Zellen ab einer gewisse Summe sperren 2
02.02.2013 03:07:53
Rolf
Hallo Namensvetter Rolf,
das ist ja mein Problem.
Manchmal funktioniert es und 2 Minuten später eben nicht mehr.
Nein es sind keine Makros versteckt. Lediglich ein paar einfache sichtbare Funktionen wie Summenzähler etc. eingebaut.
Erst funktionierte das mit dem der Gültigkeitsprüfung. Dann hatte ich mit entfernen ein X entfernt und wollte es an anderer Stelle in der Spalte eintragen. Dann konnteich die Max Anzahl eintragen ohne daß eine Warnung ausgegebn wurde. Dann plötzlich kommt eine Warnanzeige auch wenn der Schwellwert unterschritten wird, so wie du es auch festgestellt hast.
eine Zeitlang ging es auch nur wenn man den Schwellwert direkt in die Gültogkeitsformel mit einträgt.
also z.B. =K$50>4~f~ wenn ich anstatt dessen einen Verweis auf eine andere Zelle mache wie z.B. ~f~=K$50>I50 wird dies ignoriert.
Dachte mir ob es sein könnte, daß in der Gültogkeitsprüfung nicht auf eine andere Zelle geprüft werden darf?
Gruß Rolf

Anzeige
AW: Eintrag in Zellen ab einer gewisse Summe sperren 2
02.02.2013 03:49:36
Rolf
Hallo Nachtschwärmer-Kollege,
wie funktioniert denn eigentlich deine Gültigkeitsprüfung? Ich vermute fast, dass eine VBA-Lösung die bessere Alternative wäre (Worksheet_Change).
Gruß, Rolf

AW: Eintrag in Zellen ab einer gewisse Summe sperren 2
02.02.2013 11:15:45
Rolf
Hallo Rolf,
ja, ausnahmsweise war ich mal länger unterwegs ;-)
Nun, es handelt sich bei der Tabelle ja um eine Urlaubsplaner.
In diesem sollte die Anzahl der möglichen Einträge begrenzt werden können.
Also bitte nicht mehr wie 2 oder 3 Leute gleichzeitig an einem Tag. Da ich aber verschiedene Zeichen zum eintragen brauchte, z.B. X für Urlaub S für Seminar etc, habe ich an jedem Tag einen Summenzähler gesetzt. In dem Beispiel sitzt der am Ende jeder Tagesspalte hier in K50
Da der Wert aber Variable sein sollte, hatte ich mir gedacht daß ich den Grenzwert in nur eine Zelle stellen kann, hier I50.
Nunsollte been wenn z.B. in I50 3 stehen würde, beim Versuch ein 4 X zu setzen die Meldung kommen bitte maximale Urlaubseinträge beachten, spich dich mitd einen Kollegen ab o.ä. der 4. Eintrag sollte dann nicht mehr möglich sein.
Das war der Grundgedanke.
Im Nachgang wurde mir dann schon klarer, daß es besser wäre wenn man die maximale Ur Nehmer doch Tagesweise verändern könnte. Also ist im Moment die globale Vergabe der maximalen Beschränkung (einer für alle Tage) kein Muss mehr. Aber es funktioniert ja auch nicht (mehr), wenn ich die Begrenzung in Spalte K z.B. "größer als in Zelle K50" Eingebe.
Oder mir fehlt eben die richtige Schreibweise. Manchmal sieht man den Wald ja vor lauter Bäume nicht.
Eigentlich hatte ich gedacht daß dies doch gantz einfach mit der Gültigkeitsregel umgesetzt werden können sollte. Aber dann musste ich erkennen, daß es eben nicht ganz flüssig läuft, so wie du es auch festgestellt hast. Nur woran liegt das? Vielleicht liegt es auch daran daß ich im Geschäft mit Excel 2010 und zu Hause noch mit Excel XP abeite? Vielleicht kam da etwas durcheinander?
Gruß Rolf

Anzeige
AW: Eintrag in Zellen ab einer gewisse Summe sperren 2
02.02.2013 12:57:22
Rolf
Hallo Rolf,
zwischenzeitlich habe ich herausgefunden, wie deine Gültigkeitsprüfung funktioniert und
...gelöscht:)
Als Ersatz bastele ich gerade an einem kleines Makro, das diese Aufgabe übernimmt. Zurzeit allerdings noch mit dem Parameter 'eine max. Urlauberzahl für alle Tage'. Das später zu ändern, dürfte kein Problem sein.
Gruß, Rolf

AW: Eintrag in Zellen ab einer gewisse Summe sperren 2
02.02.2013 14:21:19
Rolf
Hallo Rolf,
OK, weißt du worin der Fehler lag?
und Danke erstmal
Gruß Rolf

AW: Eintrag in Zellen ab einer gewisse Summe sperren 2
02.02.2013 14:32:24
Rolf
Nö, weiß ich leider auch nicht.
Gruß, Rolf

AW: Eintrag in Zellen ab einer gewisse Summe sperren 2
04.02.2013 12:26:38
Rolf
Hallo Rolf,
anbei schon mal eine Testversion (.zip)* "Urlaubsplan" mit ein paar Änderungen und Makros. Wirklich zufrieden bin ich noch nicht (vgl. meine Ausführungen zu "Pfeiltasten"). Außerdem funktioniert mein Makro bei den Wochentagen Fr, Sa und So nicht ordnungsgemäß. Hast du evtl. in deiner Tabelle irgendeine Sperre/Überwachungsfunktion eingebaut, die ich noch nicht gefunden habe?
https://www.herber.de/bbs/user/83743.zip
*) Wieso das Teil plötzlich so groß ist, ist mir momentan noch ein Rätsel
Folgendes ist zu beachten:
Beim Öffnen der Datei werden/wird
• die Pfeiltasten {LEFT} und {UP} zurzeit gesperrt (Begründung siehe unten). Kannst du aber problemlos mit Strg+e wieder rückgängig machen bzw. mit Strg+s erneut sperren.
• der "Entf"-Taste eine zusätzliche Funktionen zugewiesen (Wiederherstellen der ursprünglichen Formatierung, sprich Hintergrund- und Schriftfarbe) zugewiesen.
Vor dem Schließen der Datei werden die Tastenfunktionen wieder auf ihre Standardfunktion zurückgesetzt.
Die Pfeiltasten {LEFT} und {UP} musste ich für das Makro sperren, um falsche Ergebnisse zu verhindern. Wenn nämlich die Eingabe eines Wertes nicht durch RETURN bzw. ENTER bestätigt, sondern durch Betätigen einer der o.g. Pfeiltaste ausgeführt wird, verändert sich die Hintergrundfarbe der Eingabezelle nicht auf Rot. Das Gleiche passiert, wenn man mit der Maus eine Zelle oberhalb bzw. links neben der Eingabezelle anklickt. Möglicherweise hattest du bei deiner Variante das gleiche Problem.
Spiel mal ein bisschen rum. Am besten zunächst mit Tastensperre (das ist ätzend!). Wenn du sie deaktivierst, wirst du schnell merken, welches Problem beim Betätigen der Pfeile auftritt.
Fazit: Die momentane Lösung ist zufriedenstellend; da muss ich unbedingt noch dran arbeiten. Vielleicht finde ich mit Unterstützung des Forums noch eine Lösung.
Eigentlich handelt sich ja um einen "Plan". Insofern finde ich die Beschränkung auf eine bestimmte Personenzahl pro Tag OK. Wie viele MA dann später tatsächlich Urlaub genehmigt bekommen, liegt im Ermessen des Vorgesetzten. In meinem Makro habe ich deshalb zunächst mal davon abgesehen, Limit Überschreitungen sofort zu löschen. Stattdessen erscheint eine Warnmeldung und die betreffende Zelle wird rot eingefärbt. Durch Betätigen der "Entf"-Taste kann der Anwender seine Eingabe rückgängig machen. Löschen wäre zwar kein Problem, aber wenn es sich z.B. lediglich um 1 oder 2 Urlaubstage handelt, die sich überschneiden, kann das der Vorgesetzte immer noch abnicken.
Zusätzliche Funktion:
Bei Einträgen in den hellgelb unterlegten Zeilen (genehmigt) wird der Eintrag in der Zeile darunter (Wunsch) automatisch gelöscht. Andernfalls würde sich in der Summenzeile ein absurder Wert ergeben.
Ich habe mich übrigens gefragt, was gem. Legende Krankentage in einem Plan zu suchen haben und warum es für Urlaub zwei verschiedene Kürzel (x, Ur) gibt. Aber das sind Peanuts im Vergleich zu der Pfeil-Geschichte. Was bedeuten die Kürzel Ü, F, N, T1, T2, S und ø (ich hoffe, ich habe keins vergessen)? Ist es Absicht, dass diese Kürzel in der Summenzeile unberücksichtigt bleiben sollen? Wenn ja, muss ich mein Makro nochmal ändern.
Übrigens, verbundene Zellen sind oftmals der Tod eines Makros. Wenn per VBA eine Spalte markiert
werden soll, die an irgendeiner Stelle mit anderen Zellen verbunden ist, werden alle Spalten, des Verbunds markiert. Hat 'ne ganze Weile gedauert und etlichen Nervenschmalz gekostet, bis ich endlich darauf gestoßen bin (Überschriften "Urlaubsplan…"). Ich habe das geändert (vgl. Vorabversion).
Zum Schluss noch ein – nicht nur – Kosmetischer Vorschlag. Ich würde den unteren Block (Jul bis Dez) nach oben, also hinter Juni platzieren. Das erspart die doppelte – und deshalb fehleranfällige - Zeilenbeschriftung (Datenredundanz!) in den Spalten A:J und erleichtert die VBA-Programmierung.
Gruß, Rolf
P.S. Was machst du eigentlich beruflich? Du musst diese Frage nicht beantworten. Ich bin nur neugierig.

Anzeige
AW: Eintrag in Zellen ab einer gewisse Summe sperren 2
04.02.2013 18:43:10
Rolf
Hallo Rolf,
danke für deine Mühen. Ich gehe mal so nach und nach darauf ein….
Hatte alles kursiv gestellt und nun ist alles wieder weg. Versuche es noch mal....
„….Hast du evtl. in deiner Tabelle irgendeine Sperre/Überwachungsfunktion eingebaut, die ich noch nicht gefunden habe?..:“
Hm, ich habe unter bedingte Formatierung die Farben hinterlegt. Wenn du in A1 das Jahr änderst werden die Wochentage automatisch erzeugt und die Wochenenden automatisch anders eingefärbt. Könnte das dir Ursache sein?
Auch wird die obere gelbe Zeile bei den Mitarbeitern, durch ein Passwort geschützt. So können die MA ihre Wünsche in der unteren Zeile eintragen und nach Genehmigung in die obere geholt und dann per Paßwort geschützt. Ist ein einfacher Zellschutz.

die Pfeiltasten {LEFT} und {UP} zurzeit gesperrt (Begründung siehe unten). Kannst du aber problemlos mit Strg+e wieder rückgängig machen bzw. mit Strg+s erneut sperren.
Oh je, das würde zu Problemen führen. Wir arbeiten ganz viel mit den Pfeiltasten. Wäre schön wenn du das hinbekommen könntest.
„ der "Entf"-Taste eine zusätzliche Funktionen zugewiesen (Wiederherstellen der ursprünglichen Formatierung, sprich Hintergrund- und Schriftfarbe) zugewiesen.
b>Auch die „Entf. Taste“ ist ganz wichtig. Die bräuchte ich bitte wieder.
Insbesondere weil wir mehrere Excel Datei offen haben. Habe es gerade mal getestet. Dann sind bei allen anderen Tabellen auch diese Tasten Pfeile und entf. Gesperrt. Das ist sehr ungünstig. Dafür würde ich gesteinigt. Und das möchte meine Familie nicht…glaube ich zumindest ;-)
Vor dem Schließen der Datei werden die Tastenfunktionen wieder auf ihre Standardfunktion zurückgesetzt.“
Die Standardfunktionen werden leider nicht zurückgesetzt. Habe es gerade versucht. Hatte 10 Dateien offen und bei allen kann ich auch nach Beenden deiner Tabelle keine Pfeiltasten mehr verwenden. Musste nun alles schließen und erneut öffnen. Erst danach waren die Funktionen wieder hergestellt. Das wäre natürlich im Büroalltag der Gau.
„Die Pfeiltasten {LEFT} und {UP} musste ich für das Makro sperren, um falsche Ergebnisse zu verhindern. Wenn nämlich die Eingabe eines Wertes nicht durch RETURN bzw. ENTER bestätigt, sondern durch Betätigen einer der o.g. Pfeiltaste ausgeführt wird, verändert sich die Hintergrundfarbe der Eingabezelle nicht auf Rot. Das Gleiche passiert, wenn man mit der Maus eine Zelle oberhalb bzw. links neben der Eingabezelle anklickt. Möglicherweise hattest du bei deiner Variante das gleiche Problem.“
Nein, ging bei mir einwandfrei.
Am besten zunächst mit Tastensperre (das ist ätzend!).
Kann ich nur bestätigen. Das geht so leider nicht.
„Eigentlich handelt sich ja um einen "Plan". Insofern finde ich die Beschränkung auf eine bestimmte Personenzahl pro Tag OK. Wie viele MA dann später tatsächlich Urlaub genehmigt bekommen, liegt im Ermessen des Vorgesetzten. In meinem Makro habe ich deshalb zunächst mal davon abgesehen, Limit Überschreitungen sofort zu löschen. Stattdessen erscheint eine Warnmeldung und die betreffende Zelle wird rot eingefärbt. Durch Betätigen der "Entf"-Taste kann der Anwender seine Eingabe rückgängig machen. Löschen wäre zwar kein Problem, aber wenn es sich z.B. lediglich um 1 oder 2 Urlaubstage handelt, die sich überschneiden, kann das der Vorgesetzte immer noch abnicken.“
Stimme ich dir generell zu. Aber mir wäre es lieber wenn ich das pro Tag beeinflussen könnte.
Man hat ja mal mehr und mal weniger Reserve. Auch sollte der Eintrag nicht möglich sein, da der Plan sonst mit roten Feldern überzogen sein würde. Oder ganz anders angefangen….eigentlich muss es über einen begrenzten Zeitraum möglich sein, ein Maximum an Urlaubswünschen einzutragen. Dann wird diskutiert und besprochen und dann wird ein Limit gesetzt. Anschließen der Plan gesperrt mit eben der Möglichkeit die maximale Urlaubsnehmer je Tag zu disponieren. Eben mit einem Hinweis „Achtung etc. „ Der Eintrag sollte nicht möglich sein, auch nicht mit Quittierung.
Durch meine erste Lösung mit der Gültigkeitsprüfung hätte ich die Möglichkeit gehabt dies global, über Zelle I50 zu lösen. Aber die nachfolgende Erkenntnis daß eine Tageslösung doch besser wäre, hätte mir zwar Arbeit bereitet, aber eine die mir ganz viel gebracht hätte.

Zusätzliche Funktion:
Bei Einträgen in den hellgelb unterlegten Zeilen (genehmigt) wird der Eintrag in der Zeile darunter (Wunsch) automatisch gelöscht. Andernfalls würde sich in der Summenzeile ein absurder Wert ergeben.
Das ist eine gute Idee!
Ich habe mich übrigens gefragt, was gem. Legende Krankentage in einem Plan zu suchen haben und warum es für Urlaub zwei verschiedene Kürzel (x, Ur) gibt. Aber das sind Peanuts im Vergleich zu der Pfeil-Geschichte. Was bedeuten die Kürzel Ü, F, N, T1, T2, S und ø (ich hoffe, ich habe keins vergessen)? Ist es Absicht, dass diese Kürzel in der Summenzeile unberücksichtigt bleiben sollen? Wenn ja, muss ich mein Makro nochmal ändern.
Das was in der Legende steht ist teilweise überholt. Ur ist doof da hast du recht. Aber es gibt UrV (Urlaub-Vorjahr) bedeutet Resturlaub, was ich brauche. Nur die Kürzel welche in der Legende stehen, führen zu einer Summierung in der Fußzeile (z.B. K50)
Die Kürzel Ü, F, N, T1, T2, S und ø sind Notizen zum Dienstplan eines Kollegen und dürfen auf keinen Fall zu einer Berechnung führen.

Übrigens, verbundene Zellen sind oftmals der Tod eines Makros. Wenn per VBA eine Spalte markiert werden soll, die an irgendeiner Stelle mit anderen Zellen verbunden ist, werden alle Spalten, des Verbunds markiert. Hat 'ne ganze Weile gedauert und etlichen Nervenschmalz gekostet, bis ich endlich darauf gestoßen bin (Überschriften "Urlaubsplan."). Ich habe das geändert (vgl. Vorabversion).
Oh je…diese Verbundenen Zellen beinhalten manchmal Verkettungen. Hoffentlich zerstört mir das VBA nicht einen Großteil meiner Funktionen.
Zum Schluss noch ein - nicht nur - Kosmetischer Vorschlag. Ich würde den unteren Block (Jul bis Dez) nach oben, also hinter Juni platzieren. Das erspart die doppelte - und deshalb fehleranfällige - Zeilenbeschriftung (Datenredundanz!) in den Spalten A:J und erleichtert die VBA-Programmierung.
Äh wie? Soweit ich weiß kann ich nicht weiter nach rechts gehen in den Exceltabellen, oder?
Begrenzte Spaltenzahl. Ansonsten hätte ich dagegen nichts.

Gruß, Rolf
P.S. Was machst du eigentlich beruflich? Du musst diese Frage nicht beantworten. Ich bin nur neugierig.
Kein Problem. Ich arbeite beim DRK im Rettungsdienst und leite eine Notarzt- und eine Rettungswache.
Danke für deine Mühen
Gruß Rolf

Anzeige
AW: Eintrag in Zellen ab einer gewisse Summe sperren 2
04.02.2013 13:12:44
Rolf
Hallo Rolf,
hier noch ein Beitrag aus dem Forum. Kannst du damit etwas anfangen? Erinnert mich an deinen Lösungsansatz. Vielleicht hilft es dir weiter.
Gruß, Rolf
Von: Daniel (04.02.2013 12:56:36)
Hi
also wenn dein Ansinnen ist, daß in einer Spalte nur eine Maximale Anzahl von Werten eingegeben wird, würde ich nicht über VBA gehen, sondern über DATEN - DATENTOOLS - DATENÜBERPRÜFUNG und dort eine entsprechende Regel anlegen:
Beispiel für max 9 Einträge pro Spalte:
- alle Spalten markieren
- Obige Menüfunktion auswählen mit den Einstellungen:
Zulassen: Benutzerdefinert
Formel: =Anzahl2(A:A)<10 (die Formel wird immer für die aktive Zelle geschrieben)
- bei Fehlermeldung kannst du dann deine Fehlermeldung eintragen
Gruß Daniel

Anzeige
AW: Eintrag in Zellen ab einer gewisse Summe sperren 2
04.02.2013 18:44:13
Rolf
Hallo Rolf,
den Beitrag kenne ich nicht. sieht aber gut aus. Ich versuchs gleich mal und melde mich wieder
Gruß Rolf

AW: Eintrag in Zellen ab einer gewisse Summe sperren 2
04.02.2013 18:52:34
Rolf
Hallo Rolf,
habs in Wxcel XP geprüft. Funktioniert nicht. weder in meinem Urlaubsplan, noch in einer leeren Tabelle. Es kommt schon beim Versuch der Eingabe eines X ein Fehler.
Allerdings geht der Vorschlag ja auf eine Zahl. Habe also auch Zahlen versucht. Nix geht.
So langsam glaube ich daß ich eine Sperre auf Gültigkeit aktiviert haben könnte?
Versuche es gleich auch mal in Excel 2010
Gruß Rolf

AW: Eintrag in Zellen ab einer gewisse Summe sperren 2
04.02.2013 18:58:05
Rolf
Hi,
bezieht sich deine AW auf den Forumsbeitrag, oder auf die Test-Datei, die ich dir geschickt habe?
Gruß, Rolf

Anzeige
AW: Eintrag in Zellen ab einer gewisse Summe sperren 2
04.02.2013 19:07:36
Rolf
Hi,
auf die Antwort im Forumbebeitrag.
Die Antwort auf deine Testdatei hatte ich dir kurz zuvor geschickt.
Gruß Rolf

AW: Eintrag in Zellen ab einer gewisse Summe sperren 2
04.02.2013 19:30:08
Rolf
Hallo Rolf,
ich bin etwas verwirrt.
Für mich sieht es so aus als ob Daniel eine Antwort auf meine Frage geschrieben hatte.
Ich kann seinen Beitrag aber nicht sehen.
Ich konnte die Antwort nur aufgrund deines Hinweises sehen
Wie kommt denn so etwas?
Gruß Rolf

AW: Eintrag in Zellen ab einer gewisse Summe sperren 2
04.02.2013 20:00:45
Rolf
Hallo, Daniel hatte die AW aufgrund einer Frage von mir geschickt (aktuelle Zelladresse als Fixwert speichern, vom 2013-02-03 18:32:21)
Gruß, Rolf

Anzeige
AW: Eintrag in Zellen ab einer gewisse Summe sperren 2
04.02.2013 20:27:15
Rolf
Hallo Rolf,
ach so...kein Wunder. Danke für die Info.
Du ich glaube ich habe das Problem gerade gelöst.
Verstehe jetzt auch das Verhalten meiner Tabelle.
Wäre eigentlich logisch und ich hätet das erkennen können. Der Wald und die Bäume.
Poste poste gleich nochmal. Möchte aber noch einen Versuch machen....
Warte mal bitte mit deiner VBA Programmierung.
Gruß Rolf

AW: Eintrag in Zellen ab einer gewisse Summe sperren 2
04.02.2013 20:58:55
Rolf
Hallo Rolf,
ich glaube ich habe das Problem gefunden.
Wenn ich die Formel =Anzahl2(A:A)<3~f~ einfach so über alle Spalten eingebe, führt dies natürlich zu Problemen weil in A ja auch Summenzähler eingebaut sind.
Also habe ich die Formel umgebaut bis ich am Ende zum gleichen Ergebnis kam, mit dem ich gepostet hatte.
~f~=Anzahl2($A$1:$A$10)<3~f~
Dann fiel es mir wie Schuppen von den Flügeln.
Ist ja klar…so beziehen sich alle Zelleinträge auf die Spalte A1:A10
Also umgebaut in ~f~=Anzahl2(A1:A10)<3~f~
Auch falsch. Dabei werden, z.B. bei markierten Zellen von A1:F10, die Zeilenbezüge nach unten fortgeführt.
Seht in Zelle A1 noch ~f~=Anzahl2(A1:A10)<3~f~
steht in Zelle A10 ~f~=Anzahl2(A10:A20)<3~f~
Also wieder umgebaut in ~f~=Anzahl2(A$1:A$10)<3~f~
Damit klappt es bis jetzt.
Wenn man es doch global auf einen Eintrag in einer externen Zelle je Tag umstellen möchte, kann man dies auch machen.
Die Formel sieht dann z.B. so aus:
~f~=Anzahl2(A2:A10)<=A$1 wobei in A1 die maximale Anzahl eingetragen werden kann.
So ist jeder Tag autark und kann einfach geändert werden.
So funktioniert es im Moment in Excel XP und Excel 2010
Aber das glaubte ich ja schon mal. Also warte ich mal ein paar Stunden ab, ob ich meine Meinung nochmal ändern muss.
Der Unterschied liegt aber in der Erkenntnis, daß ich zu viele $, bzw. zu wenige $ eingegeben zu haben.
@Rolf. Bitte hör auf mit deinen VBA Versuchen. Das ist zuviel Arbeit. Ich schicke dir ein ganz herzliches Dankeschön für deine Beteiligung!
Gruß Rolf

Anzeige
AW: Eintrag in Zellen ab einer gewisse Summe sperren 2
04.02.2013 19:38:54
Rolf
Hallo zusammen,
Ich habe den Vorschlag von Daniel nun in Excel 2010 getestet.
Man glaubt es kaum. gerade geht es mal wieder.....
Werde es nun nochmal in Excel Xp testen. Man darf gespannt sein.
Warum geht es mal und mal nicht?
Gruß Rolf
Anzeige

Beliebteste Forumthreads (12 Monate)

Anzeige

Beliebteste Forumthreads (12 Monate)

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Archiv - Verwandte Themen
Forumthread
Beiträge